Gerücht
41
29
Transfer

Der 11FREUNDE-Transferticker (2)

Oh Bouy!

Wer hat noch nicht? Wer will noch mal? Auch in dieser Transferperiode stehen die Zeichen wieder auf Geldverschwendung. Wer kauft Kongos nächstes Supertalent? Wie viele Belgier gehen noch in die Bundesliga? Und was macht eigentlich Felix Magath? Zur Klärung all dieser Fragen bereit: der 11FREUNDE-Transferticker

17.1.2014 – 17:20 Uhr

Erkauft sich da jemand gute Stimmung, ganz so wie gauklerische Eltern, die die Zahnarzttermine ihrer Kinder mit einem Besuch im Zoo versüßen? Kurz vor der Mitgliederversammlung hagelt es beim HSV jedenfalls gute Nachrichten. Nach Ola John verpflichtet man nun auch Ouasim Bouy von Juventus Turin. Der stammt aus der Ajax-Schule, wurde in Turin voreilig die »Zukunft von Juventus« gerufen und ist im zentralen Mittelfeld beheimatet. Die Zukunft des Transfertickers liegt im Wochenende und beginnt: Jetzt.

17.1.2014 – 16:00 Uhr

»Unser Wissen ist nichts, wir horchen allein dem Gerüchte«, heißt es beim griechischen Dichter Homer. Tot seit 2700 Jahren. Tja. In schwachen Momenten beneiden wir ihn fast, die wir hier am Ticker hängen und fast vertrocknen in dieser Neuigkeiten-Wüste. Hin und wieder eine schwache Fata Morgana, ja, aber nichts, was uns hoffen ließe. Und dann wie zum Hohn: Stefan Lex wechselt von Fürth nach Ingolstadt und Christopher Drazan von Kaiserslautern nach Erfurt. 

17.1.2014 – 14:52 Uhr

Aus der Reihe »lange vergessene Formulierungen«: Der Blick über den Brenner. Denn wenigstens in Italien nehmen die Klubs noch Geld in die Hand. Neuestes Beispiel: Der SSC Neapel verpflichtet Jorginho vom Überraschungsteam der Saison, Hellas Verona. Kolportierte Ablösesumme: über 10 Millionen Euro. Und weil auch der Name Jorginho selbst nach Vergangenheit klingt, bleiben wir dem Duktus auch bei der Bewertung des Transfers treu: Topinski! Und: Bleibt cremig.

17.1.2014 – 13:06 Uhr

Jetzt: Gegenteiltag beim Transferticker. Per Mertesacker steht keinesfalls vor einer Verlängerung seines Vertrages beim FC Arsenal. Ariel Borysiuk wechselt nicht in die schönste Stadt der Welt zu Volga Nizhniy Novgorod und der Noch-Bremer und Stammspieler des AS Monaco, Andreas Wolf, würde sich niemals in der Bundesliga anbieten. So macht die Winterpause doch gleich viel mehr Spaß.

17.1.2014 – 12:43 Uhr

Bisher kaum in Erscheinung getreten: Die italienische Gerüchteküche. Das ist auch der »Gazzetta dello Sport« aufgefallen, die sofort reagiert und Innenverteidiger Andrea Ranocchia mit dem BVB in Verbindung bringt. Der italienische Nationalspieler von Inter Mailand soll demnach noch diesen Winter nach Dortmund wechseln. Wir gestehen, wir kennen den Mann nicht. Immerhin soll er sich seinerzeit als einziger Spieler des AS Bari geweigert haben, Bestechungsgelder anzunehmen. Das fällt in Italien schon unter die Kategorie Fußball-Romantik. #echteliebe #gutevoraussetzung #hashtag #pöhler #istgutjetzt #hördochauf

17.1.2014 – 10:29 Uhr

Ansonsten: gähnende Leere. Totentanz. Nix los. Niente. Nada. Das Geld sitzt wie fest gefroren in den Taschen. Da stellt sich mal wieder die sehnsüchtige Frage: Was macht Felix Magath wohl gerade?

17.1.2014 – 10:17 Uhr

Den Preis für »Den wirrsten Schnelltransfer des Winters« hat sich gestern bereits Borussia Dortmund gesichert. Nachdem der FC Augsburg sich nämlich Dong-Wong Ji für die kommende Rückrunde gesichert hat, sind die Dortmunder noch einen Schritt weiter gegangen und haben den Südkoreaner ab Sommer verpflichtet. Wir haben zwar immer noch nicht verstanden, wie das alles binnen Stunden ablaufen konnte, aber das spielt ja auch keine Rolle. Apropos Rolle:

17.1.2014 – 10:13 Uhr

Guten Tag und sorry. Wir sind ein bisschen spät dran. Sind nämlich noch immer überwältigt von der Langeweile, die derzeit auf dem Transfermarkt herrscht. Bluleerer als diese Periode ist eigentlich nur ein Stück Tofu. Aber lassen wir das und bleiben, entgegen unserem Naturell, positiv. Heute kracht es. Wo auch immer. Unsere Meinung.

16.1.2013 – 16:13 Uhr

Aus der Kategorie »Meldungen interessant kürzen«: Liefering-Talent Stefan Schwendinger wechselt nach Wolfsberg. Jetzt muss man nur noch die Worte Liefering, Stefan Schwendinger und Wolfsberg streichen und tada: Talent wechselt. Gerade noch interessant genug, um ungekürzt ins Ticker-Nirvana einzugehen: Der 1. FC Nürnberg verleiht Markus Mendler an den SV Sandhausen.

16.1.2013 – 14:47 Uhr

Moderne Zeiten: Nicht nur Spieler wechseln, auch Vereine wechseln ihre Besitzer. Aktueller Übernahmekandidat ist der FC Valencia. Für den finanziell maroden Klub interessieren sich angeblich ein Investmentfonds aus Großbritannien mit arabischem Kapital (!), ein Unternehmen aus den USA und der Geschäftsmann Peter Lim aus Singapur, der auch als Favorit gilt. Wozu die Übernahme eines Klubs führen kann, beweist der Fall Cardiff City. Dort änderte der neue Besitzer Vincent Tan nicht nur Klubname und -logo und schmiss eigenwillig den Trainer raus, sondern überlegte zudem, das Team in Cardiff Dragons umzubenennen. Sagt also nicht, wir hätten euch nicht gewarnt, wenn ihr plötzlich vom Verein Valencia Sling lest.

16.1.2013 – 13:33 Uhr

»Jahrhundertalent. Schnell wie der Wind. Flankt präziser, als ich gucken kann«, raunen die HSV-Fans der 11FREUNDE-Redaktion über Ola John, der auf Leihbasis von Benfica Lissabon nach Hamburg wechseln soll. Klar, wirklich spielen gesehen hätte man ihn jetzt noch nicht, aber es gäbe da dieses Video bei youtube, da könne man zweifelsfrei erkennen, dass der junge Holländer die ideale Antwort auf den langwierigen Ausfall Maxi Beisters sei. Erst als wir die Namen Gojko Kacar, Jacopo Sala und Marcus Berg fallen lassen, kehrt Ruhe ein.

16.1.2013 – 13:10 Uhr

Dong-Wong Ji kehrt zurück zum FC Augsburg! Was kaum einer weiß: Eigentlich brauchten die Augsburger gar keinen neuen Spieler. Als man aber vom Jiteresse aus Freiburg, Hamburg und Frankfurt hörte, ließ man sich nicht lange lumpen und schlug zu. Einfach um der Konkurrenz mal zu zeigen, wo der Dong-Wong hängt. Respekt!

16.1.2013 – 12:57 Uhr

Wie es in den Wald ruft, schallt es auch wieder hinaus, denkt sich offenbar »The Northern Echo« aus England und gerüchtet, dass es zu einem Tausch zwischen Borussia Mönchengladbachs Bankdrücker Luuk de Jong und Newcastles Bankdrücker Papiss Cissé kommen könnte. Und weil wir vom Konzept überzeugt sind, bieten wir an: einen Guido-Buchwald-Pappaufsteller.

16.1.2013 – 12:36 Uhr

Apropos Xavi: Der plauderte anlässlich seines bevorstehenden 700. Ligaspiels für den FC Barcelona aus dem Nähkästchen und erzählte »El Mundo Deportivo«, dass er nach der EM 2008 kurz vor einem Wechsel zum FC Bayern gestanden hätte. »Die Bayern meinten es ernst, es kam sogar zu einem Treffen.« Die Macher von der Säbener Straße schauten sich anderweitig um und fanden: Tim Borowski und Landon Donovan.

16.1.2013 – 10:26 Uhr

Das wäre doch mal ein Kracher. Laut Medienberichten wechsel Barcas Mastermind Xavi zu neunen Saison in die USA. Ziel seines Karriereausklangs soll demnach New York sein, wo schon Thierry Henry sein Glück fand. Ursprüngliche Quelle dieser Nachricht: »Sky Italia«. Und die wissen ja bekanntlich alles.

16.1.2014 – 09:20 Uhr

Huch, dabei dachten wir, das wär schon lange durch: Offenbar ist der Wechsel von Kevin de Bruyne zum VfL Wolfsburg aber noch immer nicht in trockenen Tüchern. Klaus Allofs sagte nun: »Wir stehen kurz davor, den Deal zu machen. Es sieht sehr gut aus.« Wir sind beruhigt.

06.1.2014 – 09:18 Uhr

Ach England, wo Geld und Anleihen noch auf den Bäumen wachsen. Neuestes Beispiel: Nikica Jelavic wechselt vom FC Everton zum Mittelklasse-Klub Hull City. Kostenpunkt: ca. acht Millionen Euro. Mit diesem Budget bestreiten andere Klubs ihre gesamte Saison.

16.1.2014 – 09:15 Uhr

»Maxim bleibt!«, jubelt der Boulevard. Er war schon immer einer der besten bei K.I.Z.

16.1.2014 – 09:13 Uhr

Derweil scheint der Abgang von Marcell Jansen beim Hamburger SV so gut wie beschlossen. Der Nationalspieler spekuliert auf einen Klub, der im Sommer bereits ist fünf Millionen Euro für ihn abzudrücken. Bayer Leverkusen soll bereits Interesse angemeldet haben. An Jansens Stelle würde wir warten. Als Weltmeister kann man gut und gerne das Doppelte verdienen.

16.1.2014 – 09:11 Uhr

Wieder Bremen: Diesmal geht es um das angegraute Kronjuwel Aaron Hunt. Der soll nämlich bei zahlreichen Klubs auf der Liste stehen. Die Auswahl der Vereine liest sich allerdings wie das Who is who der Graumäusigkeit: Beijing Guoan (China), FC Southampton (England), Besiktas Istanbul (Türkei) und Dinamo Moskau (Russland). Da kann er auch gleich in Bremen bleiben.

09:08 Uhr

Bei Werder Bremen hingegen scheint man sich endlich wieder an den ganz Großen zu orientieren. Deswegen liebäugelt Manager Thomas Eichin auch mit einer Verpflichtung des Rechtsverteidiger Marco Motta von Juventus Turin. Bereits gestern versetzte die Meldung, Motta sei bereits in Bremen, die ganze Hansestaft in helle Aufruhr. Soll heißen: Rund um das Rathaus stieg der Absatz von Kaffeeprodukten um 0,2 Prozent.

16.1.2014 – 09:00 Uhr

Schwitzige Hände gibt es dafür in Dortmund. Nach Informationen der »Bild« soll sich nämlich der Familienclan von Ilkay Gündogan mit Verantwortlichen des FC Barcelona getroffen haben. Ob zum Tee trinken oder zum Vertrag aushandeln, war bisher nicht zu erfahren.

16.1.2014 – 08:57 Uhr

Aufatmen hingegen bei Hannover. Dort hat nun der Berater des heißumworbenen Angriffsschrank Mame Diouf gesagt, sein Schützling bleibe »definitiv bis zum Sommer« in Hannover. Wir spekulieren einfach mal: Er geht übermorgen zu Stoke City.

16.1.2014 – 08:56 Uhr

Und es geht gleich schon mal schlecht los: In der hinterletzten seines Kaders hat der AC Wolfsberg nun einen Spieler namens Mihret Topcagic ausgegraben. Und weil der offenbar schon leicht Staub angesetzt hat, wird der arme Kerl nun zum kasachischen Europacupteilnehmer Schachtjor Karaganda verhökert. Mihret Topcagic möchte man auch nicht sein.

16.1.2014 – 08:52 Uhr

Hello again. Auc heute gehen wir wieder auf die Jagd nach dem mysteriösen Transferhammer X und vermuten fast, dass wir auch heute wieder enttäuscht nach Hause gehen. Aber wir lassen und nicht entmutigen und machen einfach weiter wie Oliver Kahn. Seid ihr dabei?

15.1.2014 – 17:49 Uhr

Hier ist wieder die Trend-Polizei. Der heißeste Scheiß in England: Talente billig verscherbeln, um sie wenige Jahre später für Fantasie-Summen zurückzuholen. Siehe auch: Chelsea und Nemanja Matic. Manchester United will nun nachlegen und interessiert sich offenbar für Paul Pogba von Juventus Turin. Der französische Nationalspieler wechselte 2012 für 3,5 Millionen Euro von den Red Devils nach Italien und soll nun schlappe 40 Millionen Euro kosten. Über soviel Wahnsinn machen wir Feierabend. Aber keine Sorge, morgen früh kommen wir wieder. Wie immer: umsonst. Das erinnert an den alten Gag:

Er: »Ich komme wieder!«
Sie: »Warum?«

15.1.2014 – 16:45 Uhr

Erst Didier Drogba, dann Nicolas Anelka und nun Stefan Maierhofer? Shanghai Shenhua macht Ernst und lässt den Österreicher zum Probetraining ran. Erscheint uns logisch. Wenn einer in die großen Fußstapfen von Drogba und Anelka passt, dann doch der 2,02 Meter große Maierhofer! Worauf sich die chinesischen Fans neben vielen schönen Fotos mit dem europäischen Riesen freuen dürfen, haben wir neulich schon präsentiert. Aber aus aktuellem Anlass, und einfach, weil es zu schön ist:

15.1.2014 – 16:33 Uhr

Fashion-Week in Berlin, und auch der Transferticker ist immer auf der Suche nach den neuesten Trends. Die superheiße Mode der aktuellen Saison: Verharren im Nichtstun. Nie war es mehr angesagt die Füße hochzulegen und sich auf die vorhandenen Stärken zu besinnen, als in diesem Winter, der keiner ist. Zweiter Hingucker des Transferfensters: die Leihe. Wenn was geht, dann leihweise. Aktuelles Beispiel gefällig? Michael Hefele wechselt auf Leihbasis von Greuther Fürth zu Wacker Burghausen. Und wie beim Herrenstützkorsett, dass die Runde durch die 11FREUNDE-Redaktion macht, heißt es auch hier: Wiedersehen macht Freude!

15.1.2014 – 15:21 Uhr

Es läuft einfach nicht für Manchester Uniteds Manager David Moyes. Schon im Sommer handelte er sich auf dem Transfermarkt mehr Körbe ein, als die 11FREUNDE-Redaktion beim Tanztee im Altersheim. Nun scheint der erneute Baggerversuch an Evertons Leigthon Baines endgültig gescheitert zu sein. Der Linksverteidiger, der auch gern mal Fans im eigenen Auto mitnimmt, verlängert offenbar lieber seinen Vertrag, als seinem Ex-Trainer zu den Red Devils zu folgen.

15.1.2014 – 14:11 Uhr

Man kennt das: Nach einigen Jahren inniger Beziehung, mit allen Höhen und Tiefen, schaut man sich tief in die Augen und beschließt, dass es vielleicht besser wäre, wenn man sich auch mit anderen Menschen treffen würde. So geschehen vor Saisonbeginn zwischen Hertha BSC und Pierre-Michel Lasogga, der den Verein dann Richtung Hamburg verließ. Aus der Ferne strahlt der/die Ex dann plötzlich wieder sternenklar, und Sehnsucht bricht sich Bahn. Folgerichtig erklärte Hertha-Trainer Jos Luhukay jetzt: »Ich wünsche mir nichts mehr, als dass Pierre-Michel zurückkommt.« So ist das mit dem Fußball und der Liebe: unlogisch und wunderschön. Wir liegen uns in den Armen und schmettern gerührt:

15.1.2014 – 12:33 Uhr

Der »Daily Mirror« berichtet vom fortwährenden Interesse des FC Arsenal an Julian Draxler. Demnach sei ein Wechsel noch in diesem Winter möglich. Dem Bericht zufolge sieht Arsenals Trainer Arsène Wenger in Draxler einen zweiten Robin van Persie und plant, ihn im Sturmzentrum einzusetzen. Das klingt alles sehr schlüssig, nur wir wissen ja, was wir vom »Daily Mirror« zu halten haben.

15.1.2014 – 11:40 Uhr

Nach dem Wechsel von Milivoje Novakovic zu Shimizu S-Pulse wechselt jetzt auch ein anderer, ganz großer Stürmer des Weltfußballs nach Japan. Die Rede ist von Diego Forlan. Der steht laut »internationalen Medienberichten« (!) vor einem Wechsel zu Cerezo Osaka. Was macht eigentlich Carsten Jancker gerade?

15.1.2014 – 10:14 Uhr

Verdacht auf Schnappatmung bei Tolgay Arslan. Angeblich ist Galatasaray Istanbul an dem Mittelfeldmann vom HSV interessiert. Arslan soll ein Vertragsangebot von 10 Millionen Euro netto für fünf Jahre vorliegen haben, und übt schonmal fleissig folgende Sätze: »Mich reizt die sportliche Herausforderung.« »Ich wollte schon immer in der Heimat meiner Eltern spielen.« »Was kostet der Ferrari?«

15.1.2014 – 08:53 Uhr

Haben wir das schon vermeldet? Egal! Clarence Seedorf wird offenbar/vielleicht/tatsächlich Trainer beim AC Mailand. »Bei meinem Telefongespräch mit Silvio Berlusconi hat er mich gestern gefragt und ich konnte nicht nein sagen«, berichtete der Niederländer gestern auf einer Pressekonferenz und gab gleichzeitig sien Karriereende als aktiver Spieler bekannt. Und mal ganz ehrlich, wenn Silvio Berluscon einen schon anruft, dann würden wir auch nicht nein sagen. Egal, was er fragt.

15.1.2014 – 08:48 Uhr

Moin, liebe Transferfreunde. Seid ihr auch so schlecht drauf? Verständlich, ist dieses Transferperiode doch in etwa so spannend wie eine 12.000-Teile Puzzles einer Raufasertapete. Aber wir können es nicht ändern, denn uns fehlt das nötige Kleingeld, um ein bisschen Feuer in die ganze Sache zu bringen. Deswegen appellierenwir an euren Verstand. Durchhalten. Noch 16 Tage, neun Stunden und neun Minuten. Ab jetzt wird runtergezählt!

14.1.2014 – 17:39 Uhr

Großkampftag bei Stoke City. Erst verpflichtete man den bis dato auf Leihbasis spielenden Stephen Ireland fest, um kurz darauf John Guidetti von Manchester City zu leihen. Warum der Schwede, der als großes Sturmtalent gilt und den peppigen Spitznamen »The Swedish Wayne Rooney« trägt, in Manchester nicht an Aguero, Negredo und Co. vorbei kommt, können wir uns kaum erklären, aber vielleicht liegt es am schwer zu merkenden vollen Namen Guidettis: John Alberto Fernando Andres Luigi Olof Guidetti. Der 11FREUNDE-Wintertransfer-Luigi-Gerüchteküche-Liveticker verabschiedet sich in den Feierabend. Nicht ohne eine letzte, große Weisheit: Der gemeine Fußballfan weiß um die realistischen Möglichkeiten seines Vereins, sieht aber davon ab. In diesem Sinne. Schon morgen wird Messi nach Freiburg wechseln. Ganz sicher.

14.1.2014 – 16:11 Uhr

Tim Wiese steht laut »transfermarkt.de« vor der Auflösung seines bis 2016 datierten Vertrages mit der TSG Hoffenheim. Den feuchten Träumen aller Werder-Fans ob einer Rückkehr ihres Schlussmanns aus besseren Zeiten müssen wir eine Abfuhr erteilen: Wiese überlegt offenbar seine Karriere zu beenden. Im Alter von 32 Jahren. Endlich mehr Zeit für seine großen Hobbies: Pferde und Hubschrauber-Modelle.

14.1.2014 – 15:21 Uhr

Holt die Taschentücher raus, drückt eure Liebsten und meldet euch mal wieder bei Oma: Luis Garcia beendet seine Karriere. Kennt ihr nicht? Keine Sorge, wir hatten ihn auch nicht mehr auf dem Schirm. Dabei hat der Mann mit Liverpool 2005 die Champions League gewonnen, unter anderem bei Real Madrid UND dem FC Barcelona gespielt und stolze 20 Länderspiele für Spanien absolviert. Jetzt aber wieder zu wichtigeren Themen:

14.1.2014 – 14:03 Uhr

Wäre diese Transferphase ein Mensch, er hätte wenig Freunde. Ein lethargisches Häufchen Elend wäre das, ohne Antrieb, ohne Ziel. Und wir wären die liebende Mutter, die von Zeit zu Zeit anruft, um zu fragen, ob es denn nun endlich etwas Neues gäbe?! Und dann ödet uns die die Transferphase entgegen: Andrew Wooten wechselt auf Leihbasis vom 1. FC Kaiserslautern zum Ligakonkurrenten FSV Frankfurt. Erinnert irgendwie auch an folgenden alten Witz:

Masochist zum Sadisten: »Quäl mich!« Sadist: »Nein.«

14.1.2014 – 13:18 Uhr

Anschnallen! Rooney wechselt zum Fünftligisten Chester! Die Rede ist natürlich von John Richard Rooney, dem Bruder von Manchester Uniteds Wayne Rooney. Und weil heute beim Transferticker der Tag der Zahlen ausgebrochen ist, hier der Marktwert-Vergleich: John - 50.000 Euro. Wayne - 45 Millionen Euro. Macht einen Gesamtmarktwert für John Wayne von: 45.050.000 Euro. 

14.1.2014 – 12:49 Uhr

Als er 2007 vom FC Porto zu Manchester United wechselte, kostete Anderson, der »Ronaldinho mit dem linken Fuß«, noch stolze 31,5 Millionen Euro. Heute wechselt er für vergleichsweise bescheidene 6,5 Millionen Euro zum AC Florenz. Wir bleiben mathematisch und stellen fest: Mit dem Differenz-Betrag könnte man die komplette Mannschaft von Fortuna Düsseldorf kaufen. Oder eine Million Exemplare der Biographie von Alex Ferguson.

14.1.2014 – 11:52 Uhr

Wir zitieren aus unserem neuen Lieblingsbuch »Der perfekte Tipp. Statistik des Fußballspiels«: »Unter der Annahme, dass die a priori Wahrscheinlichkeitsverteilung der Leistungsstärke eine Gauß-Verteilung ist, folgt: Leistungsstärke = a*TD-+s«. Logo, denkt sich Arminia Bielefeld und interessiert sich für Herthas Ben Sahar. Der hat in seiner Karriere bisher bei Vereinen wie Chelsea, Espanyol Barcelona und AJ Auxerre gespielt. Siehe auch: Formel für den freien Fall.

14.1.2014 – 11:04 Uhr

Dass der VfB Stuttgart eines Tages mal bei Barcelona wildern würde, hätten wir auch nicht gedacht. Ist aber offenbar so, denn derzeit kursieren Gerüchte, dass Fredi Bobic ein Auge auf ein Talent namens Lionel Messi, äääh, falsche Zeile, also ein Talent namens Carlos Gruezo geworfen. Der ist übrigens Ecuadoriner und spielt, tataa, beim ecuadorianischen Klub Barcelona SC Guayaquil. Damit ist Gruezo der lebende Beweis, dass Gerüchte manchmal nicht so heiß sind wie sie gekocht werden. Wir haben uns trotzdem fast die Finger verbrannt.

14.1.2014 – 10:31 Uhr

Kommt der schielende Löwe nach Hause? Wie italienische Medien berichten, wird Clarence Seedorf schon bald einen Vertrag bis 2016 beim AC Mailand unterschreiben. Leider nicht als Spieler, sondern als Trainer.

14.1.2014 – 09:01 Uhr

Ach was, den gibt es auch noch? Adrian Mutu, Schnupfnäschen aus Rumänien, wechselt vom AJ Ajaccio zu rumänischen Erstligisten Petrolul Ploiesti. Da fällt mir ein Witz ein:

Kommt ein Hase in einen Schallplattenladen und fragt die Verkäuferin: »Hattu Platten?«
Als diese bejaht, sagt der Hase: »Muttu aufpumpen!«

14.1.2014 – 09:00 Uhr

Nächstes Krachergerücht: Georg Teigl steht vor einem Wechsel von RB Leipzig zu RB Salzburg. Was für ein Karrierschritt. Hat noch jemand Bock auf Kuchen?

14.1.2014 – 08:59 Uhr

Kommen wir frühzeitig zum Daily-Novakovic. Wie nun bekannt wurde hat der 1. FC Köln den Vertrag mit einst so geliebten Slowenen aufgehoben. Was macht Novakovic jetzt? Wir vermuten ein Praktikum beim »Express«.

08:51 Uhr

Doch bevor hier Teflon ausgelegt werden muss, damit die glühenden Gerüchtedrähte nicht anpappen, kühlen wir die Szenerie mal ein bissche ab. Und wer eignet sich da besser als Kerstin Lasogga, ihres Zeichens Mamaberaterin von Sohnemann Pierre-Michel Lasogga. Also: Mamaberaterin Lasogga soll gestern angeblich/vielleicht im Mannschaftshotel des VfL Wolfsburg in Abu Dhabi gesehen worden sein. Wölfe-Manager Allofs wiegelte gleich in Politikermanier ab: »Ihr Besuch hat mit uns nichts zu tun.« Die 11FREUNDE-Spürnasenredaktion erkennt gleich: Da läuft doch was.

14.1.2014 – 08:49 Uhr

Es wird immer heißer. In Deutschland, klar. Auf der gesamten Erde, sowieso. Da hilft auch keine Al Gore. Der hat aber zumindest nichts mit dem zweitheißesten Gerücht seit der Liason »Zlatan/BVB« zu tun. Das besagt nämlich, dass Lewis Holtby keine Lust mehr auf seine Fußballtraumland England hat. Mag daran liegen, dass er auf der Insel meist auf der Bank schmorrte. Wie »bild.de« erfahren haben will, liebäugelt King Lewis mit einer Rückkehr zum FC Schalke. Auch Wolfsburg soll Interesse angemeldet haben. Das Online-Portal fragt aber zeitgleich: »Bernhard Brink – Was läuft da mit der Blonden?« Damit lassen wir euch jetzt einfach mal allein.

14.1.2014 – 08:44 Uhr

Guten Tag, bevor hier alle kollabieren direkt die wichtigste Nachricht des Tages: Zlatan Ibrahimovic ist noch NICHT als neuer Spieler beim BVB vorgestellt worden. Mit der Betonung auf »noch«. Oder auf »nicht«. Wir halten euch auf dem Laufenden. Oder die Klappe.

13.01.2014 – 17:34 Uhr

Der Rausschmeißer des Tages: Bayern Münchens Dante soll ins Visier von Manchester City und Real Madrid geraten sein. Aber wie heißt es bei seinem Namensvetter, dem italienischen Dichter Dante Alighieri? »Das Gesicht verrät die Stimmung des Herzens.« In diesem Sinne: Schönen Feierabend!

13.01.2014 – 17:02 Uhr

Er war die Antwort auf den Abgang von Marco Reus. 12 Millionen Euro war Luuk de Jong Borussia Mönchengladbach im Sommer 2012 wert. Er galt als die große Sturmnachwuchshoffnung unserer holländischen Nachbarn. Einer vom Schlage Ruud van Nistelrooys oder zumindest vom Format Klaas-Jan Huntelaars, einer, der weiß, wo das Tor steht und die Flanken mit gnadenloser Effektivität über die Linie bringt. Dumm nur, dass unter Trainer Lucien Favre kaum noch Flanken geschlagen wurden. Nun scheint de Jongs Zeit am Niederrhein beendet zu sein. Newcastle United und Stoke City sollen um ihn buhlen. Und das, obwohl er in der gesamten Hinrunde nur zu 85 Minuten Einsatzzeit kam. Da werden Erinnerungen wach an einen, der einst für den Erzrivalen aus Köln spielte, und sich trotz geringer Spielminuten sportlich unvergessen machte.

13.01.2014 – 15:51 Uhr

Der FC Augsburg mausert sich nicht nur in der Bundesliga und überwintert auf einem starken achten Tabellenplatz, sondern auch zur Leihstelle von Bayer Leverkusen. Nachdem in der Vergangenheit bereits Hajime Hosogai und Arkadius Milik auf Leihbasis nach Augsburg wechselten, soll nun Dominik Kohr auf dem Sprung sein. Titel dieses Karriereabschnitts: Kohr of Duty.

13.01.2014 – 15:17 Uhr

Was ist ein Deutscher ohne Angst? Ein Franzose. Ob das der Grund ist, weshalb sich Borussia Dortmund laut der »L'Equipe« für Romain Alessandrini von OGC Nizza interessiert? Der 24-Jährige Linksaußen stand bereits mehrfach im Kader der französischen Nationalmannschaft, blieb aber bisher noch ohne Einsatz.

13.01.2014 – 14:05 Uhr

Gute Nachrichten für alle Fußballfans! An der Harvard-Universität hat man jüngst im Sekret des Sandburgen-Wurms einen Stoff entdeckt, der gebrochene Herzen kleben können soll. »Alle wollen Matthias Ginter«, vermeldet derweil der »kicker«. Und mit alle sind gemeint: Borussia Dortmund, Bayer Leverkusen und Bayern München. Dort denkt man offenbar darüber nach, den Youngster zu kaufen, nur um ihn direkt weiterhin beim SC Freiburg zu parken. Und wenn er dann eines Tages tatsächlich seine Tasche packt, um aus dem Breisgau auszuziehen, ist die Forschung vielleicht soweit, die gebrochenen Herzen der Freiburger Fans zu heilen. Dem Sandburgen-Wurm sei Dank.

13.01.2014 – 13:01 Uhr

Finde den Fehler: Eintracht Frankfurt verpflichtet den ablösefreien Alexander Madlung und erhält im Gegenzug eine Anfrage für den 18-Jährigen Marc-Oliver Kempf von Juventus Turin. Laut dem »kicker« ist zunächst ein Leihgeschäft mit anschließender Kaufoption angedacht. Im Rückblick hätte sich die Eintracht womöglich besser an unser Motto des vergangenen Wochenendes gehalten: Man tut, was man kann: nix.

13.01.2014 – 12:39 Uhr

Toni Polster wird neuer alter Trainer des österreichischen Regionalligisten Wiener Viktoria. Dort war er bereits von 2011 bis 2013 tätig, ehe er vor der Saison den Sprung in die Bundesliga wagte und bei Admira Wacker anheuerte. Erfolglos: Nach drei Spielen und 2:11 Toren war das Abenteuer erste Liga schnell Geschichte. Ob er den Vertrag auch unterschrieben hätte, hätte er nur gewusst, dass der AC Mailand kurz darauf seinen Coach Massimiliano Allegri entlässt und nun auf der Suche nach einem Nachfolger ist? Was wäre das für ein Bild! Toni Polster und die fabulösen Thekenschlampen, Seite an Seite mit Bunga-Bunga-Berlusconi. Da hätte es endlich auch Verwendung für den »Beckenpower«, jenen kecken Männer-Bikini, der uns neulich..aber das gehört hier nicht hin.


13.01.2014 – 12:12 Uhr

Bisher ist es der Tag der Rechtsverteidiger. Nach Christian Lell und Michael Parkhurst betrifft die nächste Meldung nun Markus Steinhöfer von Real Betis Sevilla. Der steht angeblich vor einem Wechsel zu 1860 München. Mit dem Spieler sei man sich schon einig, heißt es aus dem Umfeld der Münchner, nun gehe es nur noch um die Ablöse. Für Steinhöfer wäre es eine Rückkehr zu seinen Anfängen, durchlief er doch fast sämtliche Jugendabteilungen des Lokalrivalen FC Bayern München. Für die immerhin 2353 Kilometer zwischen Sevilla und München hätten wir die optimale Lösung parat: Das Heimwegtelefon!

13.01.2014 – 11:55 Uhr

Heiß und fettig: Neuigkeiten aus Augsburg. Michael Parkhurst und der FC Augsburg haben den bis 2015 laufenden Vertrag in »gegenseitigem Einvernehmen« aufgelöst. Die Bundesligabilanz vom amerikanischen Nationalspieler liest sich aber auch grausig: Ganze 137 Minuten stand Parkhurst für die Augsburger auf dem Platz.

13.01.2014 – 10:45 Uhr

Wie mies es dem Hamburger SV derzeit finanziell gehen muss, beweist dieser Move auf dem Transfermarkt. Da Offensivflitzer Maxi Beister mit Kreuzbandriss ausfällt, suchen die Hanseaten händeringend nach Ersatz. Nun ist Philipp Hofmann, ein vom FC Schalke an den SC Paderborn (!) verliehener Stürmer ins Blickfeld der Hamburger gerückt. Was soll man dazu noch sagen? Außer dass wir uns vertan haben: Philipp Hofmann spielt derzeit beim FC Ingolstadt. Macht es aber auch nicht besser.

13.01.2014 – 10:41 Uhr

Farwell, Rob Friend. Der Kanadier, der gefühlt schon einmal bei jedem Erst- und Zweitligisten unter Vertrag stand, wechselt nun in die USA. Fortan wird der Mann, der redaktionsintern nur zwischen den Kategorien »Zwei Tore pro Saison« und »Für die Erste Liga zu schlecht und für die Zweite Liga zu gut« eingeordnet wird, für Los Angeles Galaxy auflaufen.

13.01.2014 – 10:36 Uhr

Wie man in Sachen Transfers alles falsch machen kann, beweist mal wieder der FC Chelsea. Der verkaufte in der Saison 2011/12 den Serben Nemanja Matic zu Benfica Lissabon und kassierte seinerzeit eine Ablöse von fünf Millionen Euro. Nun will José Mourinho offenbar Matic zurück an die Stamford Bridge holen. Sein derzeitiger Marktwert liegt allerdings bei 27 Millionen Euro, Benfica verlangt gar eine Ablöse von über 30 Millionen Euro. In diesem Fall gilt: Wer nicht rechnen kann, ist klar im Vorteil.

13.01.2014 – 10:31 Uhr

Leeeeeeeeeeeeeeeeewis! Leeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeewis! Ach, endlich wurden unsere Rufe erhört, denn wie der englische »Mirror« meldet, steht Lewis Holtby vor einer Rückkehr in die Bundesliga. Die Klubs stehen jedenfalls schon Schlange. Hannover, Schalke und, tataa, der VfL Wolfsburg haben leise Interesse angemeldet. Weil er bei Tottenham nicht so richtig zum Zug kommt, fühlt sich Holtby in seiner neuen/alten Heimat England irgendwie doch nicht mehr so wohl. Wir verstehen das. Auch wenn wir sonst nichts verstehen.

13.01.2014 – 10:23 Uhr

Neues aus Liechtenstein: Angeblich wurde auch im Zwergenstaat Liechtenstein ein geheimes Konto von Uli H... Oh, falsches Ressort. Der USV Eschen/Mauren geht derzeit auf große Einkaufstour, neben dem dem österreichischen Innenverteidiger Ulrich Winkler von SW Bregenz, kommen auch stoßen Boris Zivaljevic (FC Staad) und Aljaz Kavcic zu den Liechtensteinern. Der Spieler Dursun Karatay verlässtz den Klun und spielt in Zukunft für den FC Dornbirn. Manchmal wünscht man sich einfach, Europa wäre ein bisschen kleiner.

13.01.2014 – 10:18 Uhr

Und kaum haben wir uns so richtig eingegroovt, kommt auch schon eine echte Hammermeldung in die Manage getorkelt. Angeblich/offenbar steht nämlich Christian »Dr. Eisenfaust« Lell vor einer Rückkehr in die Bundesliga. Einschlägige Medien (Coupé, Disco Inferno, Jagd&Wild) berichten nämlich, dass der SC Freiburg ein Auge auf den kernigen Defensivmann geworfen hat. Wir fragen uns: Gibt es in Freiburg eigentlich Discos?

13.01.2014 – 10:15 Uhr

Hereinspaziert! Hereinspaziert! Hier gibt es nichts zu sehen. Außer: windige Gerüchte, reichlich Fastwahrheiten und natürlich Jahrhunderttransfers am laufenden Band. Soll heißen: der Transferticker geht in eine neue Runde. Wer bis jetzt noch nicht kotzen musste, kommt in dieser Woche mit Sicherheit auf seine Kosten. Erlebt Rohrkrepierer auf Mario-Barth-Niveau, Videos aus der Interhölle und Fotos, die nicht mal Oma sich auf den Kaminsims stellen würde. Zum Beispiel dieses hier:

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!