USA

0Franz Beckenbauer in New York

Franz Beckenbauer in New York

Lehrjahre eines Kaisers

Aus dem verschlafenen München zog es Franz Beckenbauer im Sommer 1977 ins Epizentrum des Disco-Infernos. Als Teil von New York Cosmos, der  von einem Medienkonzern erdachten Supergruppe, wurde zwischen Giants Stadium und »Studio 54«  aus dem deutschen Kaiser ein Mann von Welt.

0Nach der verpatzten Cherundolo-Ausrede

Nach der verpatzten Cherundolo-Ausrede

Oma ist schon wieder tot

Die Verantwortlichen von Hannover 96 haben einen Hexenschuss ihres Spielers Steven Cherundolo vorgetäuscht – weil sie vergessen hatten, eine Spielgenehmigung für die Partie gegen Hoffenheim einzuholen. Gute Ausreden zu finden ist im Fußball eben so eine Sache.

0Red Bull New York kauft ungeliebte Fangesänge

Red Bull New York kauft ungeliebte Fangesänge

You suck asshole

»You suck asshole« heißt die us-amerikanische Variante von »Arschloch, Wichser, H********«. Besonders beliebt ist die gesungene Beschimpfung bei Fans von Red Bull New York. Jetzt hat der Verein den Fans Schweigegeld angeboten – und mit Konsequenzen gedroht.

Seiten