Türkei

Istanbuler Ultras vereint im türkischen Frühling

Istanbuler Ultras vereint im türkischen Frühling

»Wir sind Brüder!«

Sechs Tage dauern mittlerweile die Demonstrationen gegen die türkische Regierung um Ministerpräsident Recep Erdogan. Nun haben sich sogar die Ultras der drei großen Istanbuler Klubs zusammengetan. Wir erreichten Şafak, einen Fenerbahce-Anhänger, auf dem Taksim-Platz. Ein kurzer Lagebericht.

Real gegen Galatasaray – Ein spanisch-türkischer Classüco?

Real gegen Galatasaray – Ein spanisch-türkischer Classüco?

»Wir sind das Barca der Türkei«

Mit Real Madrid wartet im Champions-League-Halbfinale bereits sein zweiter Ex-Klub auf den ehemaligen Schalker Hamit Altintop. Eine ähnlich emotionale Zerrissenheit wie im Duell mit seiner Heimatstadt im Viertelfinale, ist beim Deutsch-Türken aber nicht zu befürchten. Denn in der Startelf der »Königlichen« war Altintop in etwa so häufig zu finden wie Axel Schulz in einem Friseursalon.

Die Ultras von Galatasaray

Die Ultras von Galatasaray

»Wir müssen mit dem Strom schwimmen«

Sie haben Chapter in 82 türkischen Provinzen und über 60 Ländern. Sie sitzen in London, Abu Dhabi, Berlin oder Gelsenkirchen. Weltweit gibt es vermutlich keine größere Fangruppe als Galatasarays »UltrAslan«. Wir trafen Europa-Co-Koordinator Ilker Sezgin und Deutschland-Chef Levent Alkan beim Spiel Spandau 04 gegen Galatasaray SK, Wasserball-Champions-League.

Der Fußball und sein Rassismus-Problem

Der Fußball und sein Rassismus-Problem

Chronik der Schande

Die rassistischen Übergriffe gegen Kevin-Prince Boateng sind nur das aktuellste Kapitel in der widerwärtigen Chronik von Rassismus im nationalen und internationalen Fußball. Die Liste der Vorfälle in den vergangenen zwölf Monaten zeigt: Die schönste Nebensache der Welt hat noch immer ein Rassismus-Problem.

Seiten