08.03.2013

Youri Mulder über Schalkes Trainersuche und das Revierderby

»Ich würde mit Keller weitermachen«

Sein erstes Heimspiel für Schalke 04 bestritt Youri Mulder 1993 gegen Borussia Dortmund. Beim 1:0 erzielte Mulder das Siegtor. Ein Gespräch über Jens Keller, Mike Büskens und die Eurofighter.

Interview: Francois Duchateau Bild: Imago

Wie waren damals die Spiele gegen Dortmund?
Immer schwer. Dortmund war damals stärker. Anfang/Mitte der Neunziger hatten sie eine super Mannschaft mit Sammer, Möller, Julio Cesar, Reuter, Riedle. Der BVB gewann damals auch öfter. In dem Jahr gelang uns aber der Sieg.

Was denken Sie, wer wird dieses Mal die Nase vorn haben?
Nun, Dortmund hat ein schweres Match in den Knochen, aber gut gespielt. Die werden so oder so etwas aus dem Achtelfinale der Champions League mit ins Derby nehmen. Aber Schalke spielt zuhause und hat wieder zu sich und seinen Stärken gefunden. Ich denke, Schalke wird gute Antworten auf Dortmunds Stärken haben. Schalke hat das Zeug, Dortmund weh zu tun. Bastos, Farfan, Huntelaar und Draxler dahinter – Schalke hat eine gute Offensive.

Auf welchem Platz beendet Schalke die Saison?

Der vierte Platz wird schwer, auch wenn zwei Punkte Rückstand zu packen sind. Aber ich hoffe vor allem, dass sie weit in der Champions League kommen. Das Halbfinale ist drin, vielleicht sogar noch mehr. Natürlich hängt das von der Auslosung ab, ob Real Madrid kommt oder nicht. Ansonsten schließe ich nichts aus. Bayern München ist sehr stark, aber nichts ist unmöglich. Barcelona ist wahrscheinlich draußen und Schalke hat schonmal bewiesen, es Milan sehr schwer machen zu können. Juventus ist stark, aber vielleicht gibt es dort auch Möglichkeiten. Wenn die Schalker an dem Tag Rückenwind haben, können sie es weit schaffen. Aber erst einmal Galatasaray ausschalten.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden