12.01.2014

US-Amerikaner als Profi in Afghanistan

»Außerhalb Kabuls kann es schnell gefährlich werden«

Nick Pugliese ist US-Amerikaner und der einzige Ausländer im afghanischen Profifußball. Er trainierte heimlich beim Kabuler Klub Ferozi FC, bis man ihm einen Vertrag anbot. Die Eltern waren schockiert, doch Pugliese kündigte seinen Job und unterschrieb. Für die 11FREUNDE-Ausgabe #146 trafen wir ihn zum Interview.

Interview: Constantin Wissmann Bild: Privatarchiv Nick Pugliese
Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden