24.03.2007

Sotirios Kyrgiakos im Interview

„Rehhagel ist wunderbar“

Heute tritt Griechenland im prestigeträchtigen Spiel gegen die Türkei an. Dabei kommt es besonders auf den Frankfurter Sotirios Kyrgiakosan , der sich nach dem Ausfall Traianos Dellas zum neuen Koloss von Rhodos aufschwingen könnte.

Interview: Georgios Vavritsas Bild: Imago
Sotirios Kyrgiakos, ist das anstehende EM-Qualifikationsspiel gegen die Türkei ein besonderes Spiel für Sie?

In der EM-Qualifikation sind alle Spiele gleich wichtig. Wir brauchen die drei Punkte und müssen gewinnen.

Nach der EM profitierten Sie persönlich von der Verletzung von Traianos Dellas und sind inzwischen eine der Leitfiguren in der griechischen Abwehr. Können Sie auch zusammen mit Dellas spielen?

Das Fehlen von Traianos nutzt keinem im Team, auch nicht mir. Wir haben auch oft gemeinsam gespielt, warum sollten wir es nicht können?



Wie ist das Klima im Team des Europameisters?

Sehr gut, wie immer. Wie hatten innerhalb der Mannschaft nie ein Problem.

Wie ist die Kommunikation mit Trainer Otto Rehhagel?

Das gute Verständnis ist die Basis für das derzeit vorhandene gute Klima. Herr Rehhagel ist ein großer Trainer und ein unglaublicher Mensch.

Sie haben den EM-Triumph wegen eines Kreuzbandrisses verpasst. Tut so etwas besonders weh?

Es war eine unglückliche Situation für mich. Doch während des Turniers war ich alles andere als traurig, hab mich riesig über den Erfolg gefreut und gefeiert. Das können Sie mir glauben.
Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden