14.11.2012

Peter Neustädter über das Nationalelf-Debüt seines Sohns

»Roman muss sich nicht verstecken«

Roman Neustädter steht vor seinem Debüt in der deutschen Nationalmannschaft. Als seinen »größten Kritiker« bezeichnete er einst seinen Vater Peter, der den Regionalligisten TuS Koblenz trainiert und beim Karlsruher SC in der Bundesliga und für die Nationalelf Kasachstans spielte. Wir sprachen mit Peter Neustädter über den Aufstieg seines Sohns.

Interview: Christoph Erbelding Bild: Imago
Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden