Movember-Gründer JC Coghlan über Schnäuzer im Fußball

»Robert Huth hat einen tollen Schnurrbart«

Der Charity-Monat Movember steht vor der Tür. Ein Monat, in dem sich Männer als lebender Spendenaufruf einen Schnurrbart stehen lassen. Im Kampf gegen Männerkrankheiten mit dabei sind auch eine Vielzahl von Fußballern. Wir sprachen mit dem Gründer JC Coghlan über die Kraft des Schurrbarts.

Privat

JC Coghlan, Ihr Charity-Projekt hat seinen Ursprung in Australien. Wie kam der Movember nach Europa?
Zunächst waren es vor allem Rugby-, dann Eishockeyspieler, die am Movember teilnahmen. Bald folgten viele englische Fußballer. Ganz von allein. Vergangenes Jahr schwappte die Welle dann auch in die Bundesliga. Bei Schalke machten unter anderem Tranquillo Barnetta und Roman Neustädter mit. Aber auch unterklassig hatten wir tolle Unterstützer. Die Mannschaft von Fortuna Köln etwa hat sich geschlossen für Movember engagiert und Schnäuzer wachsen lassen.

Roman Neustädter gab in dieser Zeit sein Länderspieldebüt. Hatte das etwas mit seinem neuen Bart zu tun?
Damit ist er nicht der Einzige! Leon Osman machte im Movember sein erstes Spiel für England, und das im Alter von 31 Jahren. Man sieht also, uns zu unterstützen dient nicht nur einem guten Zweck, sondern macht auch noch erfolgreich (lacht). Wir sind keine Statistiker, aber es gibt einen eindeutigen Trend, dass Fußballer mit Schnurrbärten zu besseren Spielern werden. Deswegen war die Deutsche Nationalmannschaft in den achtziger Jahren auch so erfolgreich. Da trug doch wirklich fast jeder einen Schnurrbart, oder?

Bildergalerie: Die schönsten Schnauzbärte der Fußballgeschichte >>>

Da könnte was dran sein. Wer aus der Fußballwelt zählt denn sonst noch zu Ihren Unterstützern?
Gerade in England haben wir schon viele Freunde. Michael Owen, Gary Lineker, Joey Barton oder Graeme Souness unterstützen uns seit Jahren. Aber auch eure Deutschen in England sind mit dabei. Steffen Freund zum Beispiel, der jetzt Co-Trainer bei Tottenham ist, und insbesondere Robert Huth. Der hat wirklich einen tollen Schnurrbart!

Kann man schon verraten, welche Spieler aus der Bundesliga dieses Jahr mit dabei sind?
Nein. Das wissen wir selbst noch nicht. Wir wollen auch niemanden überreden. Am besten ist es, wenn die Spieler von selbst zu der Überzeugung gelangen, dass sie durch Movember für eine gute Sache eintreten.

Alle Infos zum Movember, wie man sich als Mo-Bro registrieren kann um Spenden zu sammeln, und wo man sich am 30. Oktober zum »Shavedown« begeben kann, findet ihr unter de.movember.com. Eine Bildergalerie der schönsten Fußballer-Schnauzbärte aller Zeiten findet ihr hier.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!