Martin Spanring über Bayern-Freiburg

»Todt! Zeyer! Cardoso!«

Martin Spanring war Teil jener Freiburger Mannschaft, die in den Neunzigern die großen Bayern mit ihrem Kurzpassspiel in den Wahnsinn trieb. Wir sprachen mit ihm über die Aussichten der Breisgauer bei der Neuauflage.  Martin Spanring über Bayern-Freiburg

Herr Spanring, wo erwischen wir Sie gerade?

In meinem Büro im Europapark Rust, wo ich seit sieben Jahren als Sportmanager arbeite. 

[ad]

Sie gehören also nicht zu den Ex-Profis, die Trainer, Scout oder Sportdirektor geworden sind. Warum nicht?

Weil für mich eigentlich immer klar war, dass ich dem Fußball komplett den Rücken kehren wollte. Das habe ich in den ersten zwei bis drei Jahren auch geschafft. Aber seitdem ich die Kooperationen mit dem SC Freiburg und anderen Fußballvereinen organisiere, hat mich der Fußball wieder eingeholt. 

Ihr ehemaliger Klub trifft auf den FC Bayern. Anfang der neunziger Jahre deklassierten die Freiburger den Rekordmeister in drei Jahren in Folge. Wie wurde diese Freiburger Mannschaft der Angstgegner des FC Bayern?

Man muss nur schauen, was wir beim SC damals für eine Mannschaft hatten. Mit Cardoso, Todt oder Zeyer. Mir war immer klar, wenn die Jungs einen guten Tag haben, können wir jeden schlagen. Außerdem beherrschten wir das von Volker Finke eingeführte Kurzpassspiel perfekt, das hat uns eine große Sicherheit gegeben.

Wie bewerten Sie die Freiburger Mannschaft heute?

Natürlich hat die Mannschaft heute ein ganz anderes Gesicht. Das Kurzpassspiel, das uns ausgezeichnet hat, funktioniert heute nicht mehr. Ich kann mir deshalb nicht vorstellen, dass die Freiburger in München drei Tore schießen. Ich hoffe aber auf ein 1:1.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!