Louis van Gaal über die Meisterschaft

»Spieler glaubten an mich«

Louis van Gaal kam, sah, fiel und siegte. Der Holländer setzt in München seine ganz persönliche Erfolgsgeschichte fort – jetzt ist sogar das »Triple« zum Greifen nahe. Ein Gespräch über nasse Jackets und den Rythmus fürs Finale. Louis van Gaal über die Meisterschaft

Louis van Gaal, am Ende hat sie die Bierdusche doch noch erwischt. Haben Sie sich geärgert?

Nein, den ersten Versuch konnte ich noch abwehren. Doch später hat es mich erwischt. Da war ich einen Moment vom Publikum abgelenkt. Ich habe das kommen sehen. Ich kenne ja die Kultur hier. Deshalb habe ich mich in der Halbzeit umgezogen.

[ad]

Wie ordnen Sie diese Meisterschaft in Ihrer persönlichen Titelsammlung ein?


Diese Meisterschaft ist einfach unglaublich. Das ist ein harter Wettbewerb mit 18 Mannschaften. Es war schwierig, weil ich als neuer Trainer die anderen Teams nicht kannte. Ich habe es in Barcelona geschafft und jetzt hier als erster niederländischer Meistertrainer. Da bin ich sehr stolz drauf. Ich habe einen großen Stab von Trainern und Medizinern, die mir geholfen haben.

Und die Spieler?

Die Spieler haben mir vom ersten Tag an geglaubt. Ich denke, dass ist das Schönste, was einem Trainer passieren kann. Wir brauchten dann unbedingt ein gutes Resultat, das ist uns in der Champions League gegen Juventus Turin geglückt.

Wie haben Sie das Spiel gegen Berlin gesehen?


Heute haben wir nicht so gut gespielt wie in den vergangenen Wochen. Aber unterm Strich muss man sagen, dass wir den Titel mit attraktiven Fußball gewonnen haben. Wir haben die beste Abwehr und den besten Sturm. Darauf bin ich sehr stolz. Das wollten wir unbedingt erreichen.

Sie sind hier nahezu in Bestbesetzung aufgetreten. Wäre es nicht besser gewesen, einige Profis zu schonen?


Wichtig ist, dass die Mannschaft im Rhythmus bleibt. Wir haben alles im April und Mai gewonnen. Wenn ich andere Spieler aufgestellt hätte, dann wäre der Fluss gestört. Ribery habe ich heute nach 60 Minuten rausgenommen. Dafür kam Altintop. Der muss das ja das Finale in der Champions League spielen.

Wie schätzen Sie die Chance auf das Triple ein?

Man muss abwarten. Wichtig ist es für mich, eine gute Wahl zu treffen in Bezug auf die Taktik und auf die Spieler, damit jeder seine beste Leistung zeigen kann.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!