Fan baut Bayern-Tempel in Thailand

»Sechzger landen im Krokodilteich«

Rainer Scheidl ist mit Leib und Seele Fan des FC Bayern München. Sein Ferienhaus im Süden Thailands funktionierte er deshalb zu einem Bayern-Tempel um. Die Nachbarn und seine Familie hat er damit schon überzeugt.

Privat

Rainer Scheidl, Sie besitzen ein Ferienhaus in Thailand, das komplett in Rosa-Rot gestrichen und mit Fahnen des FC Bayern München geschmückt ist. Über dem Eingang prangt das Logo des Vereins. Was würde passieren, wenn einer Ihrer Nachbarn sein Haus in den Farben des TSV 1860 München streichen würde?
Mein Schwager ist Fan von Rot-Weiß Oberhausen. Selbst er muss sein Trikot ausziehen, wenn er mich in Thailand besucht. Wenn jemand in meiner Nachbarschaft sein Haus in Blau und Weiß streicht, landet der im Krokodilteich. Dafür würden dann die Einheimischen sorgen. (lacht) Im Umkreis von 30 Kilometern sind dort mittlerweile fast alle Bayern-Fans.

Wie kommt es, dass im Süden von Thailand eine Bayern-Hochburg heranwächst?
Darum kümmere ich mich seit einigen Jahren. Mein Ziel ist, dass alle Menschen in Thailand Bayern-Fans werden. Das ist meine Mission. Eigentlich interessieren sich die meisten Menschen in Thailand für die Premier League. Chelsea, Liverpool, Arsenal und Manchester stehen sehr hoch im Kurs.

Und für Ihre Mission haben Sie das Bayern-Haus gebaut?
Das Haus wurde schon 2006 fertiggestellt. Irgendwann kam dann die Idee, es für den FC Bayern umzugestalten. Die Mission geht aber viel weiter. Ich versuche zweimal im Jahr nach Thailand zu fliegen. Meine Frau kommt ursprünglich von dort und wir bringen dann Weißwürste mit, trinken mit unseren thailändischen Freunden und Verwandten Weißbier und tragen die neuen Trikots. Das ist immer eine richtige Gaudi. Natürlich schauen wir auch gemeinsam die Spiele. Manchmal sind dann um die 40 Gäste im Haus.

Geht es Ihren Freunden nur um die Stimmung?
Ganz im Gegenteil, ich bekomme ständig Nachrichten von den Fans aus Thailand. Die Leute schreiben mir, wie Bayern gespielt hat und fragen, wann wir das nächste Spiel gemeinsam schauen. Das Interesse ist gewaltig.

Hat Ihnen das Haus auch in Ihrer Heimat zu Bekanntheit verholfen?
Natürlich, ich habe dank des Hauses sogar schon etwas gewonnen. Eine Zeitung hat unter außergewöhnlichen Bayern-Fans Tickets für das Finale der Champions League verlost. Da habe ich mit meinem Heim gepunktet.

Versuchen Sie bei einem Finaleinzug wieder live dabei zu sein?
Ich habe meinen Mai-Urlaub in Portugal schon gebucht (das Finale der Champions League findet am 24. Mai in Lissabon statt, d. Red.). Tickets bekomme ich schon irgendwie. Und wenn es die Bayern nicht bis dort hin schaffen, mache ich mir einfach ein paar schöne Tage am Strand.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!