23.11.2012

Ein Nationalspieler der Färöer packt aus

»Natürlich ist Ibrahimovic arrogant!«

Eigentlich ist Frodi Benjaminsen ein ganz normaler Zimmermann von den Färöer. Auf dem Fußballplatz spielte der färöische Nationalmannschaftskapitän allerdings schon gegen Zinedine Zidane, Michael Ballack und Zlatan Ibrahimovic. Im Interview spricht der 34-Jährige über das Außenseiterdasein, wenig Ballbesitz und Zweikämpfe mit den Besten der Welt.

Interview: Gareth Joswig Bild: Imago

Frodi Benjaminsen, in einem schwedischen Boulevard-Magazin stand kürzlich, Sie hätten sich während der Halbzeit beinahe mit Zlatan Ibrahimovic geprügelt. Was ist während des WM-Qualifikationsspiels gegen die Schweden passiert?
Ich will nicht mehr darüber sprechen.

Wieso nicht?
Ich wurde komplett überrollt von dem Medienecho, das der Geschichte mit Ibrahimovic folgte. Außerdem hat das schwedische Magazin Dinge geschrieben, die ich nie gesagt habe.

Dort hieß es, Sie hätten behauptet, dass Ibrahimovic während des Spiels mit seinem fantastischen Gehalt angegeben und sich über die fußballerische Qualität Ihrer Mannschaft lustig gemacht habe.
Als Außenseiter muss man sich zwar immer einiges anhören, aber diese Aussagen haben sich die schwedischen Redakteure ausgedacht.

Schade, wir hätten gerne gewusst, wie viel Ibrahimovic genau verdient.
Was gegen Schweden passierte, war ganz normal. Wir kennen das schon aus anderen Spielen gegen die Großen. Wenn es gegen die Färöer nicht läuft, werden die Stars, die viel zu verlieren haben, schnell nervös. Als wir mit einem 0:0 in die Halbzeit gingen, hatten die Schweden Angst sich zu blamieren.

Ibrahimovic hatte Angst?
Jedenfalls war er sichtlich genervt. Da kann man schon mal aneinandergeraten. Wir hatten eine kurze Auseinandersetzung, aber so etwas passiert jedes Wochenende auf Fußballplätzen weltweit. Von einer Prügelei kann gar keine Rede sein!

Vielleicht wäre eine Prügelei aus Ibrahimovics Sicht auch gar keine gute Idee gewesen. Als Tischler hätten Sie sich in Sachen Körperkraft nicht zu verstecken brauchen.
(lacht) Das kann schon sein, aber ich will mich gar nicht prügeln und habe persönlich nichts gegen Ibrahimovic.

Also halten Sie Ibrahimovic gar nicht für arrogant?
Natürlich ist er arrogant. (lacht) Das ist sein Stil. So spielt ein Ibrahimovic nun einmal. Große Spieler sind immer ein wenig eigen oder arrogant. Ausgenommen vielleicht Messi – gegen den hatte ich allerdings leider noch nicht die Ehre.

Sie spielen seit 1999 für die Färöische Nationalmannschaft und sind mit 72 Spielen auf dem besten Weg Rekordnationalspieler Ihres Landes zu werden. Wer war bislang ihr größter Gegenspieler?
Es gab viele namhafte Spieler, mit denen ich mich messen durfte. Gegen Andrea Pirlo und Robbie Keane zu spielen war überragend. Aber wenn ich mich festlegen müsste, würde ich natürlich Zidane sagen.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden