DFB-Pokal 1982: Bayern-Nürnberg 4:2

»Auch Männer haben ihre Tage«

Als der Schlusspfiff des Pokalfinales 1982 ertönt, stürmen die Reporter auf Dieter Hoeneß zu. Er hatte in der 89. Minute die Partie gegen den 1. FC Nürnberg entschieden – mit offener Wunde auf der Stirn. DFB-Pokal 1982: Bayern-Nürnberg 4:2Imago

Dieter Hoeneß, wissen Sie eigentlich, dass sich eine Fußballmannschaft nach Ihnen benannt hat? Der mehrfache Meister der Wilden Liga Bielefeld heißt »Dieter Hoeneß Hirnverband«.

Ja, ich erinnere mich. Die hatten mich schon mal angeschrieben. Und auch die Satirezeitung »Titanic« hat mich mit dem blutigen Turban abgebildet, Schlagzeile: »Auch Männer haben ihre Tage.«

[ad]

Erstaunt es Sie, wie sehr Sie noch heute mit diesem Spiel verbunden werden, dem Pokalfinale 1982, in dem Sie mit einer Platzwunde und dem Kopfverband spielten?

Natürlich erstaunt mich das, zumal es während des Spiels keinesfalls so dramatisch war, wie es offenbar am Bildschirm rüberkam. Es ging die ganze Zeit nur darum, die Blutung zu stoppen. Aber gesundheitsgefährdend war das nicht.

Hatten Sie während der 90 Minuten eine leise Ahnung davon, was für einen Nachhall dieses Spiel haben würde?

Nein, ein Vollblut-Fußballer wie ich einer war, denkt zu keinem Zeitpunkt daran, wie das im Fernsehen rüberkommt. Und ich wusste ja nicht, dass Dieter Kürten im ZDF jedes Mal, wenn ich mit dem Turban ins Bild kam, kommentierte, mich auf dem Platz zu lassen sei unverantwortlich.

Also keine Gefahr für niemanden?

Nun, zu dieser Geschichte gehört ja auch, dass meine Frau hochschwanger mit dem zweiten Kind daheim saß und die Bilder sie ziemlich mitnahmen. Die größte Gefahr war also die einer Frühgeburt. Aber wie man heute weiß, hat der Sebastian das Pokalfinale unbeschadet überstanden.


*Jetzt bestellen: 11FREUNDE SPEZIAL: Das waren die Achtziger.
Der Preis pro Ausgabe beträgt 5,90 EUR.
Hier geht es zum Inhaltsverzeichnis.

**Online ab Sommer 2009:
www.spieleunsereslebens.de – das Gedächtnis des Fußballs

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!