Bodybuilding-Meister Antonio Murania über Ronaldos Muckis

»Er könnte mehr Arm vertragen«

Antonio Murania ist Deutscher Meister und Vize-Europameister im Bodybuilding. Zu Cristiano Ronaldos Tor-Jubel im Champions-League-Finale hat er eine klare Meinung.

imago

Antonio Murania, Cristiano Ronaldo hat nach dem 4:1 gegen Atlético Madrid stolz seinen muskulösen Körper präsentiert. Beeindruckt?
Ach, der wollte damit vermutlich von seiner mittelmäßigen Leistung im Spiel ablenken. Für mich ist das eine ganz klare Provokation. Das muss nicht sein.

Warum sind Sie so kritisch? In der Bodybuilding-Szene zeigt man doch auch, was man hat.
Klar, bei den Wettkämpfen gibt es Pflichtposen. Sie werden aber beim Bodybuilding keinen Profi finden, der sich wie Ronaldo aufführt und sich beim Training oder in der Umkleide die Klamotten vom Leib reißt. Für solche Dinge wird man nur belächelt.

Wie beurteilen Sie Ronaldos Körper aus Bodybuilder-Sicht?
Man sieht schon, dass er Leistungssportler ist: Durch den geringen Körperfett-Anteil zeichnen sich die Muskeln deutlich ab. Zudem fällt er unter Fußballern auf, weil Oberkörper und Unterkörper ausgeglichen trainiert sind. Trotzdem hat das mit Bodybuilding nicht viel zu tun.

Was gibt es auszusetzen? Es gibt sicherlich Männer, die Ronaldo um seinen Körper beneiden.
Für unseren Sport hat er einfach zu wenig Muskelmasse. Besonders an den Oberarmen könnte er noch einiges vertragen.

Welche Trainingsmethoden empfehlen Sie ihm?
Ein paar Grundübungen würden schon helfen. Zum Beispiel Bankdrücken, um Pectoralis und Triceps zu stärken.

Für viele ist Cristiano Ronaldo der Super-Athlet schlechthin. Könnte er mit hartem Training auch in der Bodybuilding-Szene ganz oben mitmischen?
(lacht) Wohl eher nicht. Dafür ist er viel zu groß. Die ideale Größe liegt zwischen 1,65 und 1,75 Meter. Mit Fußball hat er schon die ideale Sportart für sich gefunden.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nichts akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!