Ansgar Brinkmann im Videointerview Teil 1

»Angst? Nur vor Jürgen Klopp«

Ansgar Brinkmann ist der wohl größte Anekdotenschatz im deutschen Fußballs. Wir haben ihn mit der Kamera in seiner Wahlheimat Osnabrück besucht. Ein Gespräch über den rauchenden Klopp und seine wilden Jahre. Ansgar Brinkmann im Videointerview Teil 1

Ob um fünf Uhr morgens in der Stammkneipe, als Polizeiflüchting oder auf dem Fußballplatz: Im Leben von Ansgar Brinkmann war immer Platz für das besondere Etwas, was vielen Kickern heute fehlt. Bei insgesamt 16 Vereinen versuchte sich der König des Übersteigers und verschliss dabei satte 37 Trainer. Für eine Länderspiel hat es leider nie gereicht. Und dennoch: Sich selbst ist er in all dem Trubel stets treu geblieben. Zum Glück.

[ad]

Wir trafen den entspannten Fußballrentner in der Osnabrücker Kneipe »Grand Hotel« und sprachen mit ihm über alles, was seine Karriere auf und neben dem Platz so besonders gemacht hat. Im ersten Teil unseres Videointerviews spricht Brinkmann über seinen ehemaligen Zimmerkollegen Jürgen Klopp, seine wilden Jahre bei Tennis Borussia Berlin, Bruce Springsteen in New York und seine Wurzeln in der niedersächsischen Einöde.





Und morgen im zweiten Teil des Videointerviews: Wie Ansgar Brinkmann auf der Autobahn erfuhr, dass Eintracht Frankfurt ihn verpflichten wird, die Wahrheit über seine Stammkneipe und eine legendäre Festrede in Cloppenburg. 


»Ansgar Brinkmann – Der weiße Brasilianer« erscheint am 14. April im Delius Klasing Verlag. Mehr Infos auch auf www.ansgar-brinkmann.de

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!