40 Fragen an: Manni Burgsmüller

»Bayern, Netzer, Stones«

Wir wollen es wissen: 40 Fragen, 40 Antworten der ganz besonderen Art. Diesmal: Manni Burgsmüller spricht über seinen Kater Kalle und die Tatsache, dass er es bis jetzt noch immer geschafft hat, jeden Morgen aufzustehen. 40 Fragen an: Manni BurgsmüllerImago

1. In welcher Band wären sie gern Mitglied  

Tokio Hotel

2. Was tun sie wenn sie in der Kabine, nachdem sie vom Platz geflogen sind?
 

Das kann ich nicht beantworten. Ich bin nie vom Platz geflogen. 

[ad]

3. Welches Nahrungsmittel würden sie nie im Leben anrühren?  

Diese komischen Tierchen aus dem Dschungelcamp. 

4. Bitte entscheiden Sie: Gladbach oder Bayern? Netzer oder Klopp? Beatles oder Stones? Heidi Klum oder Romy Schneider?

Bayern. Netzer. Stones. Heidi Klum.

5. Wer ist der größte Sportler aller Zeiten?  


Viele würden bestimmt sagen Muhammad Ali, aber ich sag mal Michael Jordan.

6. Wessen Ruhm können sie nicht nachvollziehen?

Da fällt mir keiner ein.

7. An was in Ihrer Wohnung hängen Sie besonders?  

An meinem Kater Kalle.

8. Vor welchem Monster hatten Sie Angst, als Sie ein Kind waren?  

Monster fallen mir keine ein, ich hatte größere Angst vor Krieg.

9. Wenn Sie an Ihre Schulzeit zurückdenken: Wofür würden sie sich gern bei einem damaligen Klassenkameraden entschuldigen?  

Klassenkamerad fällt mir keiner ein. Aber es gab einen Lehrer, der hat im Werkunterricht den Jungen mal eine Wasserwaage erklärt. Die war noch voller Betonreste und sah auf gut Deutsch ganz verkommen aus. Da hab ich ihn gefragt, von welcher Baustelle er die geklaut hätte. Das fand er damals nicht so gut.

10. Welches Weihnachtsgeschenk, das Sie jemanden gemacht haben, ist bislang am schlechtesten angekommen?  

Da gibt es einige.

11. Welcher Fußballkommentator raubt Ihnen den letzten Nerv?  

Den letzten Nerv ist übertrieben, aber machmal Marcel Reif.  

12. Wie springen Sie vom Drei-Meter-Brett (Kopfsprung, Fußsprung, Arschbombe)?  

Ich geh gar nicht erst hoch. 

13. Welches Verbot Ihrer Eltern hat Sie am meisten frustriert?  

Dass ich nach der Schule erst Hausaufgaben machen sollte und nicht     sofort Fußballspielen konnte.

14. Mit welchem Prominenten möchten Sie auf keinen Fall im Fahrstuhl stecken bleiben? Und mit wem sehr gerne?

Ich möchte gar nicht im Fahrstuhl stecken bleiben.

15. Wen oder was finden Sie »cool«?  

Bei den Kids ist doch alles irgendwie cool, das ist doch ausgelutscht.

16. Wenn jemals eine Biografie über Sie erscheinen sollte, welchen Titel sollte Sie tragen?  

»Geschichten, die einem keiner glaubt«  

17. Welche Zeitung haben Sie im Abo?  

Gar keine, ich kauf mir meine Zeitung jeden Morgen am Kiosk um die Ecke.

18. Das Frühstücks-Ei: Auftackern oder Köpfen?  

Ich esse kein Ei.  

19. Was hätten sich Ihre Eltern als Ihren Beruf vorgestellt?  

Ich komm aus ner sportlichen Familie, ich glaub, meine Eltern waren ganz zufrieden mit meiner Wahl.

20. Wenn Sie Zeit hätten: Was würden Sie als Zweitberuf machen?

Physiotherapeut

21. Zu welchem Song stehen Sie immer auf der Tanzfläche?  

Ich bin Bewegungslegastheniker.

22. Ego Shooter oder Buch?  

Ego Shooter

23. Von welchem Bundesligaspieler glauben Sie, dass er gut kochen kann?

Ich kann mir das bei keinem vorstellen.

24. Wofür haben Sie zum ersten Mal mehr als 100 Mark von Ihrem eigenen Geld ausgegeben?  

Das weiß ich nicht mehr.

25. Sind Sie tollpatschig? Was haben Sie zuletzt umgeworfen, beckleckert, usw?

Manchmal bin ich schon ein bisschen linkisch. Zuletzt ist mir eine Flasche Olivenöl runtergefallen. Wissen Sie, wieviel Arbeit das ist, das wieder wegzuwischen?

26. Ihre erste Schallplatte/CD/Kassette?  

Auf jeden Fall Schallplatte, aber was es war, das weiß ich nicht mehr. 

27. Zivildienst oder Bundeswehr?  

Bundeswehr

28. Welches Gedicht können Sie auswendig?  

Da fällt mir jetzt keins ein. In der Schule mussten wir »Die Glocke« lernen, und es gab damals einen Lehrer, der großer Rilke-Fan war.

29. Wie hieß das schönste Mädchen in der ersten Klasse?  

Susi

30. Wissen Sie etwas, das (ziemlich sicher) sonst niemand weiß?  

Ja, glaub ich schon. Aber fragen Sie mich jetzt nicht was.

31. Welcher Simpsons-Charakter wären Sie gerne?  

Die mag ich gar nicht. 

32. Welche Sportart wird unterschätzt? Und welche überschätzt?

Unterschätzt werden mehrere Sportarten. Da fällt mir z.B. der fünfzehnfache Dartweltmeister ein, der sich der englischen Fußballnationalmannschaft als Motivationscoach zur Verfügung gestellt hat, weil ja beim Dart die Coolness im Kopf eine große Rolle spielt. Und natürlich American Football. Und überschätzt? Ich weiß nicht, jede Sportart bekommt halt so ihre Aufmerksamkeit. 

33. Welches sind die drei sinnlosesten Dinge, die Sie in Ihrem Leben getan haben?  

Da kommen Sie mit drei nicht aus.

34. Beim ersten Date: Sind sie nervös?  

Da ist man schon ein bisschen angespannt.

35. Taz oder Welt?  

Welt  

36. Welches Fußballbuch haben Sie gelesen?  

Das letzte war von Manni Breuckmann: 50 legendäre Szenen des deutschen Fußballs. 

37. Wer wäre Ihr Telefonjoker bei »Wer wird Millionär«?  

Dr. Michael Becker, der Berater von Michael Ballack

38. Was misslingt Ihnen? Und was gelingt immer?

Misslingen? Da gibt es nichts, irgendwann gelingt's mir dann doch. Was gelingt immer? Jeden Morgen aufstehen.

39. Nach Ihrer Karriere: Erstmal drei Wochen Pauschal-Urlaub auf Ibiza oder zwei Monate Trekking Tour durch die Anden?  

Dann Ibiza

40. Welches ist Ihr Lieblingswitz?  

Da gibt es mehrere, aber gerade jetzt fällt mir keiner ein.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!