40 Fragen an: Axel Roos

»3-Meter-Brett? Zu hoch!«

Es geht weiter: Wir fragen was das Zeug hält und die ausgewählte Fußball-Prominenz antwortet artig. Diesmal: Kaiserslautern-Evergreen Axel Roos über riskante Turmsprünge, Albano & Romina Power und ein Bübchen am Weier. 40 Fragen an: Axel Roos

1. In welcher Band wären Sie gern Mitglied?

»Carpe Diem«. Das ist eine Band in Landstuhl, in der auch Behinderte mitspielen. Das finde ich faszinierend.  

2. Was taten Sie in der Kabine, nachdem Sie vom Platz geflogen sind?

Ich habe mich fünf, zehn Minuten hingesetzt und bin in mich gegangen, habe überlegt, ob ich dadurch jetzt vielleicht meinen Stammplatz verliere.  

3. Welches Nahrungsmittel würden Sie nie im Leben anrühren?

Alkohol.  

4. Bitte entscheiden Sie: Gladbach oder Bayern? Netzer oder Klopp?  Beatles oder Stones? Heidi Klum oder Romy Schneider?

Bayern. Klopp. Beatles. Heidi Klum.  

5. Wer ist der größte Sportler aller Zeiten?

Hans-Peter Briegel.  

6. Wessen Ruhm können Sie nicht nachvollziehen?

---

7. An was in Ihrer Wohnung hängen Sie besonders? 

An meiner Sauna.  

8. Vor welchem Monster hatten Sie Angst, als Sie klein waren?

Monster gab es in meiner Welt nicht.  

9. Wenn Sie an Ihre Schulzeit zurückdenken: Wofür würden Sie sich gern bei einem damaligen Klassenkameraden entschuldigen?

Dass ich ihm in der Pause beim Fußballspielen ans Bein getreten habe.  

10. Welches Weihnachtsgeschenk, das Sie jemandem gemacht haben, ist bislang am schlechtesten angekommen?

Ein Spontanurlaub für meine Frau. Es sollte vier Tage ins Allgäu gehen. Der fand aber nie statt, weil meine Frau immer Planungssicherheit braucht.  

11. Welcher Fußballkommentator raubt Ihnen den letzten Nerv?

---

12. Wie springen Sie vom Drei-Meter-Brett (Kopfsprung, Fußsprung, Arschbombe etc.)?

Um Gottes Willen! Das ist mir viel zu hoch.  

13. Welches Verbot Ihrer Eltern hat Sie am meisten frustriert?

Ich durfte einmal nicht zur Südwest-Auswahl, weil ich mich daneben benommen hatte. Eine sehr bittere Strafe.   

14. Mit welchem Prominenten möchten Sie auf keinen Fall im Fahrstuhl stecken bleiben? Und mit welchem sehr gerne?

---
15. Wen oder was finden Sie »cool«?

Cool finde ich, mit meinen Jungs von der D-Jugend von Phoenix Otterbach jedes Wochenende auf dem Platz zu stehen und zu sehen, wie positiv sie sich entwickeln.  

16. Wenn jemals eine Biografie über Sie erscheinen sollte, welchen Titel sollte Sie tragen?

»Der Mann mit den leisen Tönen«  

17. Welche Zeitung haben Sie im Abo? 

Meine Frau bekommt die BUNTE.  

18. Das Frühstücks-Ei: Auftackern oder Köpfen? 

Köpfen.  

19. Was hätten sich Ihre Eltern als Ihren Beruf vorgestellt?

Pfarrer.  

20. Wenn Sie Zeit hätten: Was würden Sie als Zweitberuf machen?

Förster.  

21. Zu welchem Song stehen Sie immer auf der Tanzfläche?

Ich kann überhaupt nicht tanzen.  

22. Ego-Shooter oder Buch?

Ego-Shooter.  

23. Von welchem Bundesligaspieler glauben Sie, dass er gut kochen kann?

Mehmet Scholl. 

24. Wofür haben Sie zum ersten Mal mehr als 100 Mark von Ihrem eigenen Geld ausgegeben?

Für einen Walkman.  

25. Sind Sie tollpatschig? Was haben Sie zuletzt umgeworfen, bekleckert...?

Tollpatschig bin ich eigentlich nicht. Handwerklich bin ich aber nicht sehr begabt.  

26. Ihre erste CD?

Albano & Romina Power.   

27. Zivildienst oder Bundeswehr?

Weder noch. Ausgemustert.  

28. Welches Gedicht können Sie auswendig?

(rezitiert)
Das Bübchen steht am Weiher / Und spricht zu sich ganz leis’ / Ich will es einmal wagen / Das Eis es muss doch tragen / Das Büblein stampft und hacket / Mit seinen Füßelein / Das Eis auf einmal knacket / Auf einmal fällt’s hinein...

29. Wie hieß das schönste Mädchen in der ersten Klasse?

Sabine.   

30. Wissen Sie etwas, das (ziemlich sicher) niemand sonst weiß?

Ich habe keine Geheimnisse.  

31. Welcher Simpsons-Charakter wären Sie gerne?

Ich schaue keine Simpsons.  

32. Welche Sportart wird unterschätzt? Und welche überschätzt?

Rudern. Das ist schon ziemlich intensiv. Schach. Das ist für mich kein Sport.

33. Welches sind die drei sinnlosesten (oder dümmsten) Dinge, die Sie in Ihrem Leben getan haben?

Ich habe mir einen Ford Escort Cabrio gekauft und es ein halbes Jahr später schon wieder verkauft, weil er mir nicht gefallen hat.  

34. Beim ersten Date: Sind Sie nervös?

Furchtbar nervös.  

36. Welches Fußballbuch haben Sie gelesen?

Zuletzt »Unterwegs im Namen der Roten Teufel« von Jürgen Kind. Er wurde Fan, als ich Spieler wurde. Für mich ist es natürlich ein besonderes Buch, weil ich oft erwähnt werde.  

37. Wer wären Ihre Telefonjoker bei »Wer wird Millionär?« 

Günther Jauch, Hape Kerkeling und Uli Hoeneß.  

38. Was misslingt Ihnen immer? Und was gelingt immer?

Kochen für die Kinder geht meistens schief. Meistens klappt: Den Kindern in meiner Fußballschule das zu vermitteln, was ich will.  

39. Nach Ihrer Karriere: Erstmal drei Wochen Pauschal-Urlaub nach Ibiza oder zwei Monate Trekking Tour durch die Anden? 

Trekking Tour durch die Anden.  

40. Welches ist Ihr Lieblingswitz?

Drei Jäger gehen in den Wald. Der eine hat eine Flasche Wasser, der zweite Cola und der dritte Whiskey dabei. Es kommt sehr lange kein einziges Tier. Die Drei trinken alles aus. Dann kommt ein Hirsch vorbei, der Wassertrinker legt an und schießt daneben. Kurz darauf ein weiterer Hirsch, der Colatrinker schießt auch weit daneben. Dann ein dritter Hirsch, der Whiskeysäufer legt an, Blattschuss! »Wie hast Du das gemacht?«, fragen die anderen beiden. »Einen aus der Riesenherde musste ich ja treffen!«

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!