Aktuelles Heft

Liebe Leser, die Diskussion um die angeblich zunehmende Gewalt in deutschen Fußballstadien war in den letzten Monaten immer wieder Thema bei uns im Heft. Wir haben in einer historischen Reportage den Wandel der Pyrotechnik von einer Stimmungskanone zum Kapitalverbrechen nachgezeichnet und zuletzt nach den Ursachen für das tiefe Zerwürfnis zwischen Ultras und Funktionären geforscht. In dieser Ausgabe sprechen wir mit DFL-Geschäftsführer Christian Seifert über das umstrittene Sicherheitskonzept und die Möglichkeiten eines neuen Dialogs. Manche Leser sind des Themas inzwischen überdrüssig. Und auch wir würden uns lieber weniger mit Fragen der inneren Stadionsicherheit auseinandersetzen. Aber soll man die Diskussion über die Fankultur populistischen Polizeigewerkschaftlern und Politikern überlassen? Wir finden, dass es hier nicht allein um ein paar Bengalfackeln oder Stadionverbote geht. Sondern um die Frage, ob dieser Sport in Zukunft noch denen gehören wird, die ihn erst zum Ereignis machen: den Anhängern.

BØmbenstimmung

Preben Elkjaer Larsen, dänische Legende
aus den Achtzigern, bewies bewundernswerte Gelassenheit im Angesicht des Terrors. Als Dirk Gieselmann Preben Elkjaer im Kopenhagener Tivoli für unsere Rubrik »Der Fußball, mein Leben und ich« traf, knallte es um Punkt 12 ordentlich. Gieselmann, gewohnt schreckhaft, fiel fast vom Stuhl. Larsen jedoch erklärte gelassen: »Das ist nur die Tivoli-Garde, die macht Musik.« Und nach einer Pause: »Oder eine Bømbe!«

Kaffeepause

Drei Anhänger von Paris Saint-Germain sollten uns erklären, wie man sich als Fan so fühlt, wenn es plötzlich Weltstars vom Himmel regnet. Treffpunkt: eine Kneipe mit pompösem Spiegelrelief am Prinzenpark. Weil beim Fototermin einer der Anhänger verhindert war, sollte er am nächsten Tag wiederholt werden. Der Kellner jedoch weigerte sich und moserte, erstens sei das Lokal voll und zweitens sei gestern die ganze Zeit nur Kaffee getrunken worden. Zut alors!

Moderne Mythen

Nichts eignet sich so wunderbar als Steinbruch für hanebüchene Anekdoten
wie stundenlange Fahrten auf der Autobahn (»30 Snickers habe ich in Hamm-Rhynern geklaut«). Also musste unser Kollege Ron Ulrich fein säuberlich Wahres von Erfundenem trennen, als wir jüngst Fans aufriefen, uns Berichte und Fotos von Reisen nach Rostock, Freiburg oder Uerdingen zu schicken. Armbrüche, Arrestzelle, Auswärtssieg - ja!
30 Snickers in Rhynern - nein!

Der Liefhebber
Alles aus Liebe
Hoffnungsträger

Zeitlupe
Die Bilder des Monats

Gehen Sie davon aus 
Hans Meyers Wahrheiten

Kurzpass
Florian Hinterbergers Hund
gewinnt, Jens Lehmann twittert, Tony Hibbert trifft endlich

Reportage
Der Liefhebber – Die innige
Beziehung zwischen dem HSV und Rafael van der Vaart
   
Kreisliga B
Verrückte Amateure, diesmal:
der SV Kruchten

Interview des Monats
DFL-Boss Christian Seifert
über Sicherheit, Gewalt und die Zukunft der Bundesliga

Frank Wormuths
Fussballschule
Der DFB-Ausbilder beschreibt
Varianten beim Einwurf

Rattelschneck

Warten auf Katrin
Oliver Kahn lebt einsam und alleine auf Usedom
   
Alles aus Liebe
60 Stunden Deutschland: Was Fans auf sich nehmen, um ihren Klub auswärts zu unterstützen

Die Zehn
Fußballer als Romanciers
   
Mehrweg vor Gericht
Das skurrile Nachspiel des
Becherwurfs von St. Pauli

Hopp vom Rhein
Franz-Josef Wernze will mit
Viktoria Köln hoch hinaus
   
Holger Britzius
Der Wirt der besten deutschen
Fußballkneipe mag nicht mehr

Willi Rank
Der älteste Schiri der Republik
pfeift mit 89 immer weiter

Kunstschuss
Glaube, Liebe, Hoffnung:
Fotos aus Brasilien, zwei Jahre vor der Weltmeisterschaft

Länderpunkt
Groundhopping für alle,
diesmal: Portugal

Paris Saint-Germain
Wie stehen die eigenen Fans zum neuen Krösus Europas?

Koscher Kicken
In London spielt die größte
jüdische Amateurliga der Welt

Probetraining
Neue Bücher, Filme und Spiele,
Fanzines und Blogs
     
Quiz

Gästeblock
Leserbriefe

Impressum

Der Fussball,
mein Leben und ich
Viele Zigaretten und ein Tor auf Socken: Preben Elkjaer Larsen

Auswärtsspiel
Stadionbesuche weltweit
     
Schweigeminute
Nachrufe

Günter Hetzer
Tabledance in Bukarest

Artikel zur Ausgabe

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden