Aktuelles Heft

Heft#125 04/2012

Liebe Leser, zu den Produktionsbedingungen unseres Familienmagazins gehört, dass wir etwa zwei Wochen vor Erscheinen den letzten Handschlag am Heft tun. Danach helfen nur fromme Gebete, dass in der Zwischenzeit nicht ausgerechnet jene Trainer gefeuert werden, die wir zuvor zum Gespräch gebeten haben wie weiland Armin Veh in Wolfsburg. Auch schön waren  Martin Jols langfristige Pläne beim Hamburger SV, die sich, während unsere Ausgabe gedruckt wurde, zu langfristigen Plänen bei Ajax Amsterdam wandelten. Die aktuelle Ausgabe konnten wir jedoch ganz gelassen in die Druckerei verabschieden: kein Wackelkandidat auf der Trainerbank, kein wechselwilliger Stürmer weit und breit. Puh. Außerdem haben wir eine  gute Nachricht für unsere Abonnenten. Die haben in diesen Tagen unsere neue Dauerkarte zugeschickt bekommen. Die sieht nicht nur im Portemonnaie schmuck aus, sondern bietet  exklusiven Zugang zu Texten, Tickets, Verlosungen und vielem mehr.

Inhaltsverzeichnis


Zeitlupe: Die Bilder des Monats
Gehen Sie davon aus: Hans Meyers Wahrheiten
Kurzpass: Bayrische Selbstjustiz, Nordhorn um die Goldene Ananas, Fesche Animationen in Taiwan Reportage

Der ewige Miro: Wie der erfolgreichste deutsche Stürmer in Rekordzeit Italien eroberte
Interview des Monats: Norbert Meier über Düsseldorfer Träume, schwarze Anzüge und die Mutter aller Kopfnüsse
Die Zehn Aprilscherze mit Fußballern
Die Dose der Pandora: Warum Red Bull gut für Leipzig, aber nicht gut für den Fußball ist

Frank Wormuths Fussballschule: Der DFB-Ausbilder erklärt, wie man den tödlichen Pass spielt
Rattelschneck: Ein dreckiger Haufen
Zerstritten, genial, ohne Titel: Eintracht Frankfurt 1991/92
Abstand halten: Stinkefinger ade – der andere Stefan Effenberg
Der will nur beissen: Wenn Tiere im Fußballstadion ihr Unwesen treiben

Dieter Hildebrandt über Sammy Drechsels Buch »Elf Freunde müsst ihr sein«

Jon Darch: Von einem, der in England die Stehplätze wieder einführen will

Kunstschuss: Bizarre holländische Teamfotos aus den sechziger Jahren
Ticket nach Talinn: Auf Auswärtsfahrt mit der ukrainischen Nationalelf
Der Aufständische: Der FC Sion und sein Boss gegen die FIFA
Knutschen mit Terrys Mum
Der kleine Senrab FC aus London produziert Stars am Fließband

Probetraining: Neue Bücher und Filme, Fanzines und Blogs
Quiz, Gästeblock, Leserbriefe, Impressum

Der Fussball, mein Leben und ich: Umstrittene Kante vorne drin: Carsten Jancker erzählt

Auswärtsspiel: Stadionbesuche weltweit
Schweigeminute: Nachrufe
Günter Hetzer: Stimmung wie bei Schlecker

Ein dreckiger Haufen

In der Saison 1991/92 spielte Eintracht Frankfurt den besten Fußball, den je ein deutsches Team gespielt hatte – trotz einer Dauerfehde unter den Spielern. Einen Titel blieb die Elf schuldig, dafür wurde sie zum Mythos

Die Dose der Pandora

RB Leipzig wurde als erster Klub in Deutschland nur zu Marketingzwecken gegründet. Auf dem Weg nach oben nutzt er konsequent die Lebenslügen des deutschen Fußballs

Der ewige Miro

2001 bestritt Miroslav Klose sein erstes Länderspiel. 2012 ist Klose immer noch da. Und denkt noch längst nicht an das Ende seiner Karriere, weder in der Nationalelf noch bei Lazio Rom. Das Porträt eines Stürmers der besonderen Art

Ein Ekel war ich schon

Mit ihm knüpft Fortuna Düsseldorf an glorreiche Zeiten an. Doch es war ein harter Weg für Norbert Meier zurück in die Erfolgsspur. Der Coach über den Krieg mit Frankfurt, Karnevalskostüme und die Mutter aller Kopfnüsse«