Aktuelles Heft

Heft#116 07/2011

»I respect you a lot«, sprach Lothar Matthäus unlängst bei Al Jazeera. Ein schönes Motto auch für unsere Titelgeschichte im Juli. In dieser Ausgabe würdigen wir nämlich die herausragenden Akteure der abgelaufenen Saison. Gewählt hat diese eine hochkarätig besetzte und fachkompetente Jury, ausgezeichnet werden sie im Rahmen einer Feier am 18. Juli in Mainz. Vor allem aber haben wir vier der Gewinner ein eigenes Titelbild spendiert. Manuel Neuer, Jürgen Klopp, Mario Götze und Cacau wurden vom spanischen Zeichner David Despau in Szene gesetzt. Außerdem hat unser Kollege Christoph Biermann die entscheidenden Wegmarken der Spielzeit 2010/11 aufgeschrieben. Quasi als Vorbereitung ist er im Laufe der Saison zu den großen Fußballbühnen gereist. Er sah Dortmund in München siegen und Barcelonas Gala gegen Manchester United in Wembley. Er sah das schlechteste Spiel der abgelaufenen Bundesligasaison (»Frankfurt gegen Köln am 33. Spieltag«) und war sich bis zum Schluss sicher, dass der VfL Bochum noch aufsteigt. Hüstel.

Zu unserer Rubrik »Bei der Geburt getrennt« erreichen uns mit Abstand die meisten Zuschriften aus der Leserschaft. In der Regel wird zwar Altbekanntes eingereicht, etwa die auch schon leicht angejahrte Ähnlichkeit zwischen Michael Oenning und Hui Buh. Seit Mario Gomez beim Friseur war, ist jedoch ein ebenso erbitterter wie unterhaltsamer Kampf um den idealen Zwilling des Nationalstürmers entstanden. Voreilig kreuzten wir vor zwei Monaten Gomez mit Rick Astley. Nun aber hat uns Leser Mirko Wleklinski auf die richtige Fährte gebracht: Der Philippinenadler war’s.

Die Titelgeschichten der Juli-Ausgabe

Zeitlupe Die Bilder des Monats

Gehen Sie davon aus Hans Meyers Wahrheiten zu den aktuellen Fragen des Fußballs

Kurzpass Tiger Effe als Bettvorleger, Südafrikas Nationalmannschaft als Flusspferd, BVB-Anhänger als Gipfelstürmer

Titel Die Sieger der 11 FREUNDE-Meisterfeier, von Manuel Neuer über Mario Götze bis zu Trainer Klopp und Trainer Baade

Momentaufnahme Wie Kollege Kupferschmidt für die Bayern-Stars Autogramme schrieb

Interview des Monats »Ich war ein verlorenes Talent« – Christian Tiffert erklärt, warum ihm sein neuer Erfolg ein bisschen unheimlich ist

Stammplatz Für immer Schalke 04 

Die Zehn Pelé zu 96, Platini nach Saarbrücken: Megatransfers, die nie zustande kamen

Rettung in der 95. Minute Lucien Favre, Borussia Mönchengladbach und die irrwitzigste Aufholjagd in der Geschichte der Bundesliga

11 FREUNDE Fussballschule Frank Wormuth über den perfekten Konter

Rattelschneck

Der Tagtägliche Wahnsinn Fear & Loathing in Köln: die besten FC-Schlagzeilen des »Express«

Kevin Kuranyi Der Ex-Nationalspieler weiß, was man in Moskau unter Schusstraining versteht

Vitali Eckermann Der Rollstuhlfahrer ist der ungewöhnlichste Anheizer im deutschen Fußball

Das Magdeburg-Puzzle Wie die Stasi einen talentierten Keeper zum Invaliden spritzte, um seine Flucht zu verhindern

Kunstschuss Die Fußballbilder des weltbekannten Fotografen Andreas Gursky

Im Herzen des Fussballs Eine Hommage an die legendäre Zürcher Flachpassbar

Schmerzhafter Katar Die geheimen Tagebücher des Joseph S. Blatter

Ab Samstag Wetterbesserung Einst wurde der FC Wimbledon verraten und verkauft, als AFC kehrt er jetzt in den Profifußball zurück

Evolution des Eiskaninchens Sein Entdecker Frans Hoek erklärt, warum Edwin van der Sar eine ganze Generation von Torhütern geprägt hat

Verlorene Illusionen Frankreich und das Ende des Märchens vom Multikultiteam

Probetraining Bücher, Filme, Meisterhaare und ein Handtuchschal

Gästeblock Leserbriefe

Impressum

Spielplan Termine für Juli 2011 

Quiz

Der Fussball, mein Leben und ich Ein Bad Boy, aber eigentlich ein ganz netter: Axel Kruse

Schauplatz Wenn die Nacht am tiefsten: Fußballgucken in Paris und Bursa

Auswärtsspiel Stadionbesuche in Chile, Ghana, Thailand und Potsdam

Schweigeminute Nachrufe 

Günter Hetzer Perspektivspieler Diego macht den Verschwindibus
Sieg der neuen Helden
Sieg der neuen Helden
Wie die Gewinner der 11FREUNDE-Meisterfeier den Fußball von morgen definieren, und warum sie damit heute erfolgreich sind.
Rettung in der 95. Minute
Rettung in der 95. Minute
Mit nur zehn Punkten nach der Hinrunde war Schlusslicht Borussia Mönchengladbach so gut wie abgestiegen. Die Chronik einer unangekündigten Wiederauferstehung
»Mein Erfolg ist mir unheimlich«
»Mein Erfolg ist mir unheimlich«
Vor einem Jahr war Christian Tiffert weg vom Fenster. Doch in Kaiserslautern avancierte er zum Top-Vorbereiter der Liga. Und verkörpert nun einen neuen Typus – den bescheidenen Leitwolf