Aktuelles Heft

Heft#109 12/2010

Früher war alles besser? Oder heute? Seit Jahren tobt im deutschen Fußball eine Art Historikerstreit, wann der beste Fußball gespielt wurde. Die Kölner Sporthochschule unterfüttert die Diskussion nun erstmals mit harten Fakten. Im Auftrag von 11 FREUNDE untersuchte Professor Jürgen Buschmann mit seinen Kollegen große deutsche WM-Spiele, vom Jahrhundertspiel gegen Italien 1970 bis zum Finale 1990 gegen Argentinien. »Die Ergebnisse erlauben einen neuen Blick auf die Taktik früherer Jahrzehnte«, sagt unser Kollege Christoph Biermann. Sie sind vielleicht auch der Auftakt zu einem größeren Forschungsvorhaben, nämlich der Analyse aller deutscher WM-Spiele. Wobei man nicht der sein möchte, der das Vorrundenspiel der WM 1982 gegen Österreich auf Ballgeschwindigkeit untersucht.

2008 gründete Liverpool-Fan James McKenna die Faninitiative »Spirit Of Shankly«, um fortan gegen die Klubbesitzer George Gillett und Tom Hicks zu protestieren, denen die Fans Misswirtschaft vorwarfen. Nun sind die US-Amerikaner weg und eine ebenfalls US-amerikanische Investorengruppe ist neuer Besitzer des Klubs. Nur eine Übernahme auf Zeit, sagt McKenna im Gespräch mit Redakteur Dirk Gieselmann: »Irgendwann kaufen wir den Klub frei.«  

HSV-Altmeister Uwe Seeler sprach mit den Kollegen Tim Jürgens und Alex Raack über sein Leben mit dem Fußball und auch darüber, dass er seit früher Kindheit erstaunlich gut pfeifen kann. Als ihm der Regisseur während des Drehs des legendären Hattric-Werbespots einen Kunstpfeifer zur Seite stellen wollte, lehnte Seeler dankend ab: »Das mache ich lieber selbst!«

Die Titelgeschichten der Dezember-Ausgabe

Zeitlupe Die Bilder des Monats    

Kurzpass Mao-Bibel im Bayern-Museum, Özils großes C,
Castor stoppt Regionalliga, »Übersteiger« wird 100    

Reportage Das Netzer-Experiment – Computer-Analysen
historischer Länderspiele belegen, ob früher alles besser war     

Momentaufnahme Schlagerproduzent Jack White darf
Adi Preißler nicht mit zum Bundeskanzler nehmen     

Interview des Monats Michael Zorc über gute und schlechte
Dortmunder Zeiten, und warum er die »Humba« nicht braucht    

Top Ten Kuriose Spielabbrüche, vom durchgebissenen Kabel
bis zur Selbstverstümmelung eines Torhüters     

Die Mansiz-Pirouette – Ilhan Mansiz, türkischer WM-Held
von 2002, ist jetzt Eiskunstläufer    

Biermanns Musterprofi Edin Dzeko erinnert in seinen
besten Momenten an den legendären Marco van Basten     

Stammplatz Feucht-fröhlich auf St. Pauli    

Wo sind die Häppchenjäger? – Wie deutsche VIP-Tribünen
am Samstag um 16.31 Uhr aussehen    

Generalkarte Bundesliga – Falls sich der Bus mal wieder verfährt:
Touristisch reizvolle Routen für Auswärtsfahrten des BVB     

Opa Nikolov – Frankfurts Torwart ist die treueste Seele
im unsteten Bundesligageschäft    

Unglücklich verliebt – Über das Leben und Leiden
mit dem TSV 1860 München    

Kunstschuss Immer wieder samstags – Als Fußballplakate
noch eine Augenweide waren    

Griechische Verhältnisse – Warum Spielmanipulationen in
Hellas besonders skurrile Geschichten schreiben    

»Eines Tages kaufen wir uns frei« – Der Kampf der Liverpool-Fans
gegen die verhassten Klubeigentümer    

Paskowskys Mutterland Derby Countys Keeper stellt
erotische Kunst in seinem Garten aus    

Die neue holländische Schule – Seit dem brutalen WM-Finale
streiten die Niederländer über den Stil ihrer Nationalelf   

Probetraining Bücher, DVDs und drei ???     

Gästeblock Leserbriefe   

Impressum    

Spielplan Termine für Dezember 2010   

Quiz   

Rattelschneck   

Der Fußball, mein Leben & ich
Fußballveteranen über ihre
große Zeit, diesmal: Uwe Seeler   

Magnum Fußball Das besondere Bild    

Auswärtsspiel Stadionbesuche in Nordirland, Kenia, Spanien,
Indonesien, Norwegen, Neuseeland und Herne  

Schweigeminute Nachrufe     

Günter Hetzer Horny schießt Angie und Mesut ab     
Das Netzer Experiment
Das Netzer Experiment
Im Auftrag von 11FREUNDE haben Wissenschaftler der Deutschen Sporthochschule historische Spiele der deutschen Nationalelf am Computer analysiert. Die erstaunlichen Ergebnisse befeuern die ewige Diskussion zwischen Traditionalisten und Modernisten. Felix Magath jedoch werden sie nicht froh machen
»Ich bin Traditionalist«
»Ich bin Traditionalist«
Der Aufschwung bei Borussia Dortmund ist nicht zuletzt sein Werk, doch Sportdirektor Michael Zorc hat auch die schlechten Zeiten erlebt. Was haben er und sein Klub daraus gelernt?
Wo sind die Häppchenjäger?
Wo sind die Häppchenjäger?
Anstoß zur zweiten Halbzeit und niemand da. Bernd Müllender hat in der VIP-Loge nachgeschaut, was dort eigentlich so viel spannender als der Fußball ist, und sogar einige echte Fans gefunden