Aktuelles Heft

für unsere Reportage über die Nöte der Drittligaklubs besuchten die Redakteure Tim Jürgens und Benjamin Apitius auch den gebeutelten Regionalligisten Rot-Weiss Essen. Auf dem Trainings-gelände wurden sie von neugierigen Kiebitzen gefragt, woher sie denn kämen. »Aus Berlin«, lautete die Antwort. Als Jürgens und Apitius später das Gelände wieder verließen, kurbelte einer der Kiebitze, örtlich bekannt unter dem Spitznamen »Der Bundestrainer«, das Fenster seines Autos herunter und brüllte hinaus: »Scheiß Union«. Damit nicht genug der Missverständnisse. Als die Herren am nächsten Morgen zu nachtschlafender Zeit das Hotel in Recklinghausen verließen, um von Düsseldorf nach Dresden zu fliegen, empfing sie der Nachtportier mit Brötchen und Kaffee. Verbrüderungsszenario: »Jungs, wohin geht‘s? Von Düsseldorf nach Dresden, aha, aha! Früher auch auf Montage gewesen. Auch viel im Osten. Das war ‘ne schöne Zeit, das kommt nicht mehr wieder. Hab ich mir gleich gedacht, dass ihr auf Montage seid. Ihr habt ja auch oben geschlafen, das sind die einfachen Zimmer für die Leute auf Montage.«

Huub Stevens achtet auf die feinen Unterschiede. Als wir den Coach des Hamburger SV zum Fototermin baten, verzog Stevens leicht die Unterlippe, es sei doch »ein Scheißwetter draußen«. Auf unseren Hinweis, das müsse er als Holländer gewohnt sein, hob Stevens mahnend den Zeigefinger und verkündete: »Ich bin kein Holländer, ich bin Niederländer!« Gut, dass wir das auch geklärt haben. Das Interview mit Stevens, geboren und aufgewachsen in Sittard in der Provinz Limburg, lest ihr auf Seite 50.

Die nächste Ausgabe der 11 FREUNDE steht ganz im Zeichen der Europameisterschaft. Es gibt einen hübschen EM-Planer für die Hosentasche, damit ihr auch wisst, wo es in Klagenfurt, Basel und Innsbruck zum Stadion geht. Und natürlich schlagen wir in guter Tradition wieder unsere EM-Quartiere auf, in Wien, Zürich und Berlin. Alle Informationen dazu auf Seite 23.

Auf Montage grüßt die 11 Freunde-Redaktion

Eine Liga macht sich hübsch

Am 31. Mai droht der Weltuntergang. Am letzten Spieltag der Regionalliga entscheidet sich, welche 20 Klubs nächste Saison in der neuen 3. Liga spielen. Wer die Qualifi kation nicht schafft, gerät an den Rand des Ruins. Aber auch bei Verbleib in der neuen Eliteklasse kommen viele Traditionsklubs nur mit Mühe über die Runden. Wird das »Premium-Produkt« des DFB zum Ladenhüter?

»Am liebsten bin ich zu Hause«

Huub Stevens blickt zurück auf zwölf Jahre Bundesliga: die verlorene Meisterschaft auf Schalke, die Fehler von Dieter Hoeneß, die Machtspielchen mit Wolfgang Overath. Und er erklärt, warum die Niederlande Probleme haben, konstant erfolgreich Fußball zu spielen

Schängs Erben

Der Aufstand der Fans gegen die eigene Machtlosigkeit trifft den Nerv der Zeit. Jetzt soll nach englischem Vorbild erstmals auch ein deutscher Klub vom gemeinen Volk geführt werden. Es ist der darbende Ex-Zweitligist Fortuna Köln, bei dem eine Internet-Community gerade die Macht übernimmt. Der Verein selbst ist begeistert

Die Titelgeschichten der Mai-Ausgabe

Kurzpass

Zeitlupe: Die Bilder des Monats

Bunte Liga: Ein Totengräber sponsert Fußballklub, MySpace als Talentbörse, Rüffel von Berti Vogts, Fußballer erklären die Welt: Körperlichkeiten

Spielszene: Gefangen im Schalker Kessel – Die äußerst fragwürdigen Methoden der Gelsenkirchener Polizei

Momentaufnahme: Daum contra Hoeneß: Legendäre Verbalscharmützel im »Aktuellen Sportstudio«


Reportage

Die Premium-Marke vor dem Kollaps: Die Einführung der neuen 3. Profi -Liga und die dramatischen Folgen für die Traditionsklubs


Heimspiel

Almanach national : Notizen aus der Bundesliga

Stammplatz: Anhänger von Bielefeld und Lübeck

Interview des Monats: Huub Stevens über Rudi Assauer, Rafael van der Vaart und Probleme der Niederländer

Biermanns Musterprofi: Mario Eggimann – Maßvoller Aufschwung in höhere Gefilde

Das Wunder von Köln – Wie Sönke Wortmann und das Internet die Fortuna zum neuen Ebbsfleet machen

25 Dinge: Schweizer Einflüsse beim FC Barcelona – Harte Fakten über den EM-Gastgeber

Der Grenzgänger – Die Geschichte eines Fans in Zeiten der deutschen Teilung

Das große Geschwafel – Kein Thema ist zu stumpf, um in Fußball-Internetforen diskutiert zu werden

Alte Herren: Roger van Gool – Der erste Millionen-Transfer der Bundesligageschichte


Kunstschuss

Beton in Frosinone und Kunst in Udine – Vollendete Schönheit klassischer italienischer Stadien


Die Welt ist rund

Almanach international: Notizen aus aller Welt

Bollyball – Wie eine Homepage den indischen Fußball nach vorne bringen soll

Notizen aus dem Mutterland: Matthias Paskowsky fehlt der große Exzentriker Paul Gascoigne

Lebensbeichte eines Alkoholikers – Der Brite Jimmy Greaves traf und trank oft und gerne

Kurven der Champions League: Beim AS Rom ist die »Curva Sud« ein Rekrutierfeld der rechten Szene

Europaplatz: Fußball-Idylle im italienischen Bugo


Probetraining

Bücher, DVDs, Schmuck und Kulturkino


Auswärtsspiel

Usbekistan – Saudi-Arabien, Schweiz – Deutschland, UE Sitges – OC Fatjó, Cruz Azul – América, Metalurg Saporoshje – Metalurg Donezk, San José – FC Santos


Bolzen

Roter Stern Pankow, Jimmy Hartwig auf der Theaterbühne und die einzige Schwäche des RoboKeepers


Standardsituation

Cartoon: Rattelschneck

Der historische Schuss

Schweigeminute

Quiz

Spielplan – Die Termine für Mai 2008

Gästeblock – Die Leserbriefe

Impressum

Trainingskiebitze bei Lothar: Günter Hetzer

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden