Aktuelles Heft

mag die Sommerpause auch verdammt kurz gewesen sein, wir waren dann doch ziemlich froh, als die Bundesliga wieder losging. Denn selbst vier fußballfreie Wochenenden wollen erst einmal mit Programm gefüllt werden, mit ausgedehnten Landpartien und Gesellschaftsspielen. Ächz.

Im Zuge unserer Reportage über den Machtkampf zwischen den Verbänden und den großen europäischen Klubs baten wir auch Leverkusens Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser um ein Interview. Das ließ sich machen, seine Sekretärin verkündete allerdings leichthin: »Herr Holzhäuser ist ohnehin in Berlin. Er kommt bei Ihnen vorbei.« Sowas hatte zuletzt Mutti während des Studiums zu uns gesagt, und wie damals ging auch im Büro gleich das hektische Aufräumen los. Der Konferenzraum wurde gewienert, Kekse wurden gekauft und sogar der seit der WM ungegossene Kaktus wurde endlich entsorgt. Holzhäuser merkte von alledem nichts, trank fleißig Kaffee und probierte sogar von den Keksen.

In zwei Jahren veranstaltet Österreich zusammen mit der Schweiz die Europameisterschaft. Um nachzufragen, ob nun plötzlich auch in Österreich mit Gummibändern trainiert wird, trafen wir uns mit Andreas Herzog, Co-Trainer der Nationalmannschaft, in der Gaststätte »Lusthaus« unweit des Wiener Praters. Beim Mittagessen erzählten wir von unserem doch arg ruckeligen Hinflug von Berlin nach Wien und rannten damit offene Türen beim ebenfalls von dezenter Flugangst geplagten Herzog ein. Sein schlimmstes Erlebnis: eine wackelige Reise von Cottbus nach Bremen, die Herzog an den Vordersitz geklammert überstand. Seine Nachbarn waren ihm dabei keine große Hilfe gewesen. Rechts hatte sich Ailton im Sekundentakt bekreuzigt, links Razundara Tjikuzu afrikanische Gebete gestammelt.

Mancher Pressemann eines Profi klubs befleißigt sich ja gerne eines informationspolitischen Catenaccios. Nicht so Dirk Zilles, 26, Sprecher des Zweitligaaufsteigers TuS Koblenz, wo wir neulich nach dem Rechten sahen. Der, obwohl schwer im Stress, machte und tat, erklärte und arrangierte. Als Zilles jedoch zeigen wollte, wie die Renovierung des altehrwürdigen Stadions Oberwerth vorangeht, kam sofort ein grimmiger Mann mit Schnurrbart, um uns zu verscheuchen. Auch der Einwand, er sei Pressesprecher des TuS Koblenz, beeindruckte den Vorarbeiter (»TuS Koblenz hat hier gar nix zu sagen«) nicht. Der nächste Schreck für Zilles ließ nicht lange auf sich warten, als er nämlich feststellen musste, dass die Zufahrtswege zur für den selben Morgen angesetzten Pressekonferenz von Baggern aufgerissen worden waren. Warum dann doch noch alles gut ausgegangen ist und einiges mehr über den Zweitliganeuling, lest ihr ab Seite 70.

Es wünscht einen schönen September und viel Spaß beim Schmökern

die 11 FREUNDE Redaktion
Aufstand der Elite
Die Organisation von Europas Spitzenvereinen, die G14, hat die FIFA vor den Kadi gezerrt. Grund genug für Joseph Blatter, der Gruppe den Krieg zu erklären. Was aber plant die G14 mit ihrem Vorgehen? Ein Blick hinter die Kulissen der besseren Fußball-Gesellschaft
»Man schießt sich selbst ins Knie«
Andreas Herzog bereitet als Assistent von Josef Hickersberger die österreichische Nationalelf auf die Europameisterschaft 2008 im eigenen Land vor. Ein Gespräch mit dem Rekordnationalspieler über Wiener Techniker, Naturburschen aus der Steiermark und einen fassungslosen Emanuel Pogatetz
Das Leben ist eine Baustelle
Es ist die Aufsteigerstory schlechthin im deutschen Fußball: Die TuS Koblenz, vor vier Jahren pleite und vor dem Sturz ins Nichts, spielt seit Sommer in der 2. Liga. Mit einem idyllischen, aber maroden Stadion. Einer Geschäftsstelle im Dachgeschoss. Und einem Trainer, der nur mit dem Koffer in der Hand aus dem jugoslawischen Bürgerkrieg kam

Die Titelgeschichten der September-Ausgabe

Zeitlupe

Der Monat in Bildern


Kurzpass

Falsche Farbenspiele, Wenn Arminia richtig feiert, 11 FREUNDE lesen wieder


Die Reportage

Wie europäische Spitzenvereine den Fußballverbänden den Kampf ansagen. Ein Blick hinter die Kulissen der G14.


Magazin

Tackling: Ist der UEFA-Pokal besser als sein Ruf?

Momentaufnahme: Als Klinsi weinte - Mike Hanke über die WM-Halbfinalniederlage gegen Italien

Achtzehn: Koloss von Rhodos, Zwetschge aus Bochum und King Kind - Geschichten aus der Bundesliga

Stammplatz: Fan-Bekenntnisse aus Magdeburg und Offenbach

Jahrhundertmannschaften: Überraschungsmeister Eintracht Braunschweig 1967

Interview des Monats: Fabian Ernst über Sport und Musik

25 Dinge: Marotten, Rituale und Aberglaube - von Glatzen, Adlern und glühender Kohle

Zweitliga-Aufsteiger TuS Koblenz will mit ehrlicher Arbeit die Region begeistern

Seit 25 Jahren steigt die Fußballprominenz im »Kirchwirt« ab – unzensierte Fotos und Geschichten aus dem Trainingslager

Cartoon: Rattelschneck

Fußballmanager-Spiele: Freunde, Bekannte, Kollegen im Online-Hype und Punkterausch

Kunstschuss: Nahost-Konflikt gelöst – Fußballer aus Palästina und Israel spielen Seite an Seite

Europaplatz: Fotografi sche Grüße von Hans van der Meer

Gästeblock: Leserbriefe

Schweigeminute: Nachrufe auf Milorad Popovic und Ferenc Szusza

Der Spielplan für September 2006

Impressum

Das Beste aus Bolzen-Online.de


Kolumne

Arnd Zeigler über unentspannte Fußballhasser

Christoph Biermann über die Bedeutung von Einzelspielern

Hardy Grüne über Schadenfreude, wenn die Bayern mal patzen

Oliver Fritsch über den neuen Schmusekurs der Fußballkritiker

Matthias Paskowsky über den Auftakt der Premier League


Die Welt ist rund

Interview: Andreas Herzog will bei der EM 2008 die Vorrunde überstehen. Mehr erstmal nicht.

Ein Ding der Unmöglichkeit, oder: Wie köpft man einen Ball ins Tor, der unbehelligt auf der Querlatte tanzt?


Probetraining

Bücher, DVDs, Spiele


Auswärtsspiel

Bayern München - Werder Bremen, Persiba Bantul - Persibo Bojonegoro, Hungry Lions - Linde Brothers


Günter Hetzer

Die Nachricht platzt mitten in die Abschiedsparty für Ballack: Jogi Löw wird neuer Nationaltrainer! Sofort Katerstimmung in der Clique.
Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden