Aktuelles Heft

Heft #171 02/2016

Viele Jahre lang war Italien eines der großen Sehnsuchtsländer der deutschen Fußballfans. Große Mannschaften von Inter bis zur Roma, legendäre Stadien wie das Mailänder San Siro und das Artemio Franchi in Florenz, dazu heißblütige Anhänger in den Kurven. Auch die deutschen Stars zog es immer zuallererst über die Alpen. Italien liebte den Calcio eben besonders inbrünstig, und es konnte jeder verstehen, dass Gianna Nannini zur WM 1990 von den „Notti magiche“ sang, von den magischen Nächten des italienischen Fußballs. Doch mittlerweile ist der Lack nicht nur in der Serie A ziemlich ab, viele Stadien sind inzwischen baufällig, die Zuschauer bleiben ebenso weg wie internationale Stars, die Klubs leiden unter astronomisch hohen Schulden, und in den Ultra-Kurven ist Gewalt oft ein probates Mittel. All das ist einigermaßen deprimierend, für unsere Autorin Birgit Schönau jedoch kein Grund, das Fußballland Italien nicht trotzdem zu lieben. Man muss nur sehr genau hinschauen, um zu entdecken, dass das italienische Herz immer noch laut und wild für den Fußball schlägt.

Die 11FREUNDE-Redaktion

Diese Ausgabe kannst Du natürlich auch digital lesen. Entweder hier über den Apple Zeitungskiosk für iPhone und iPad! ODER NEU: Endlich auch hier für Android-Geräte als eMag erhältlich!

Zeitlupe
Die Bilder des Monats

Gehen Sie davon aus
Hans Meyers Wahrheiten 

Kurzpass
Nonnenschwemme in Lüttich, Gewichtsprobleme in Darmstadt, Zahninspektion bei Hooligans

Titelthema
Avanti Dilettanti! Warum Italien immer noch (oder wieder)ein großartiges Fußballland ist

Kreisliga B
Verrückte Amateure, heute:
FC Sonnenbühl

Interview des Monats
Ein bisschen wie Lemmy:
Bochums Trainer Gertjan Verbeek

Rot wegen Meckerns
Philipp Köster über die Sehnsucht des Profifußballs nach Authentizität. Und die Angst davor

Kinderchor
Ein Plädoyer für die Rückkehr der „Schoolboy Sections“

Die Klasse von 2007
Einst wechselten sieben Freunde von Neckerau zur TSG Hoffenheim. Das ist aus ihnen geworden

Franz Häfner
Seine 15 Minuten Ruhm: Ein 23-Jähriger aus der Sachsenliga hat das „Tor des Monats“ geschossen

Vitali Solowzow
Minus 30 Grad? Kein Problem. Ein Veteran der sibirischen Winterfußballliga erzählt

Der vergessene Tote
Wenn es um die Gewaltopfer des deutschen Fußballs geht, denken alle an Adrian Maleika und Mike Polley. Dabei gab es noch einen weiteren Todesfall: 1988 kam am Saarbrücker Ludwigspark Frank Bayer ums Leben. Der Fall ist bis heute rätselhaft

Ein Fußballjahr
Kein Witz: Lautern wird Meister, Bayern schmiert ab. Das war 1991

Tiger in Paderborn
Lehrjahre sind keine Herrenjahre! Mit Stefan Effenberg im Abstiegskampf der zweiten Liga

Kontaktbogen
Ein Foto und seine Geschichte:
Als Friedel Rausch der Hund beißt

You had one job!
Erst denken, dann schreiben – die missglücktesten Fanbanner

Länderpunkt
Groundhopping für alle, diesmal: Chile

Monster aller Derbys
Wenn in Casablanca die Ultras von Wydad auf den Lokalrivalen Raja treffen, brennt die Luft

Probetraining
Neue Bücher und Filme,Fanzines und Blogs

Quiz

Rattelschneck

Gästeblock

Leserbriefe 

Impressum

Der Fußball, mein Leben und ich
Keine Schneckerln mehr, aber immer noch Schmäh: Herbert Prohaska

Auswärtsspiel
Stadionbesuche weltweit

Schweigeminute
Nachrufe

Günter Hetzer
Scheich, Schnaps & Supermöpse: Mit dem FC Bayern im Trainingslager