11 Beiträge / 0 neu International Forum
Letzter Beitrag
Zum Karriereende von Mark van Bommel
11freunde Offline
Dabei seit: 19.01.2012

Mark van Bommel hat seine Karriere beendet. In seinem letzten Spiel flog er wegen wiederholten Foulspiels vom Platz. Das hat Stil, findet Alex Raack.

(Zum Artikel: Zum Karriereende von Mark van Bommel)
Marco Polo Offline
Dabei seit: 21.01.2009

Prinzipiell würde ich Martinez zumindest eine gewisse Ähnlichkeit zuschreiben oder das Potential. Er ist ein typischer Abräumer wie van Bommel. Immer da wo es brennt und wo jemand den Gegner im Mittelfeld stoppen muss. Er ist einfach dank seiner Qualität nicht so häufig gezwungen ein Foul zu spielen, sondern kann die Zweikämpfe auf regelkonforme Weise gewinnen, was für den Gegener nicht minder frustrierend ist. Und wenn es sein muss kann Martinez auch zulangen. Wie er im Halbfinal Hinspiel Xavi und Iniesta von den Socken geholt hat war schon aller Ehren wert, und nach seinem 4 oder 5 Foul hat ihn der Schiedsrichter auch verwarnt. Deswegen hätte ihm an diesem Abend die MvB-Medaille gebührt. Die gelbe hat er nämlich wirklich für das Team geholt, denn sie war notwendig um den kleinen Strebern von Barça den Mut zu nehmen und den Schneid abzukämpfen.

Kurzum: Spieler wie Mark van Bommel werden nicht aussterben, weil sie im Defensiven Mittelfeld gebraucht werden um Mannschaften zu stoppen die technisch besser sind. Mit fairem Zurückziehen im Zweikampf kriegt man keinen großen Gegner klein. Bei der ganzen Fairnessanbetung wird allzuhäufig vergessen, dass das Foul ein Teil des Spiels ist; solange es die Gesundheit des Gegners nicht gefährdet.

rumpler Offline
Dabei seit: 10.12.2009

ich fand den bimmel gut.

das beste war seine "freundschaftliche" immer etwas zu starke provokative ohrfeige als "klapps".

bataplummy Offline
Dabei seit: 28.10.2010

Und zur begrüßung ein kurzer zärtlicher und freundschaftlicher tritt gegen das schienenbein.

MadjerundSolskjaer Offline
Dabei seit: 09.02.2011

Ne ne, Herr Raack,

MvB's Abgang ist genauso stillos wie sein vorheriges "Wirken" auf dem Platz. Immer den Gegner und die Spielidee mit Füßen treten und wenn dabei mal der Ball erwischt wird - auch gut. Was hat denn MvB zum Spiel beigetragen? Meistens nicht viel.

Und wenn Du jetzt davon redest, dass er dank seiner beachtlichen Titelsammlung im Fußballgedächtnis bleiben wird, so stimmt das einfach nicht. Die wenigsten ehemaligen Spieler sind vorrangig wegen ihrer Titelsammlung bekannt, eher wegen ihren Eigenschaften auf dem Platz. Geradlinige Eleganz - da fallen mir sofort Zidane oder Bein ein. Bekloppte im Tor? Kahn, Stein, Higuita. Treue Seelen? Maldini, Körbel. Usw. ...usw.

An MvB wird man sich immer als den fiesen Treter mit dem Lockenkopf erinnern. Insofern passt sein letztes Foul, auch da war der Mann, nicht der Ball, sein Ziel.  

AntiMöller Offline
Dabei seit: 05.08.2008

Taschentuch?

AntiMöller Offline
Dabei seit: 05.08.2008

Pfff...unglaublich, was sich hier irgendwelche Karnickelzüchter mit 3 Jahren Fußballerfahrung im Regen hier so alles rausnehmen!

Jan Wouters war wesentlich brutaler kompromissloser, aber hier wird ja so getan, als sei das eine neue Qualität an Gewalt. Lächerlich!

AntiMöller Offline
Dabei seit: 05.08.2008

Seine Diagonalpässe kamen immer. Langsam am Ball aber konnte das Spiel aus dem Fußgelenk beschleunigen. Fantastisches Stellungsspiel, großartige Antizipation, Körpersprache. Mit ihm hat sicher jeder gerne gespielt.

AntiMöller Offline
Dabei seit: 05.08.2008

...und die Interviews, nicht zu vergessen! (Thronerbe des in kürze vakanten Bayern-Präsi-Postens?)

juschek Offline
Dabei seit: 06.06.2011

Wouters, der hat immerhin den Gascoine damals bei der WM Quali 94 fast tot blutig geschlagen. Das muss man erstmal machen. Und im gleichen Spiel einen Zuckerpass auf Bergkamp. Genie und Wahnsinn, so nah bei einander. Toll. Gleiches gilt natürlich auch für MvB, für den der unschöne Begriff des "aggressive Leader" erfunden worden zu sein  scheint. Trotzdem: toller Mann. In einer Reihe mit Matthäus, Effenberg, Kahn und Ballack in der jüngeren Vereinshistorie der Bayern. Schade das er seine internationalen Erfolge woanders feiern musste. Aber ich glaub das wurde an anderer Stelle schon ausgiebig diskutiert.

MadjerundSolskjaer Offline
Dabei seit: 09.02.2011

Normal 0 21 false false false MicrosoftInternetExplorer4

/* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-para-margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:10.0pt; font-family:"Times New Roman"; mso-ansi-language:#0400; mso-fareast-language:#0400; mso-bidi-language:#0400;}

Taschentuch… irgendwelche Karnickelzüchter mit 3 Jahren Fußballerfahrung im Regen…

Danke für die Blumen! Aus dem Munde eines „Mia san Triple“-Adabei quasi ein Ritterschlag.

hier wird ja so getan, als sei das eine neue Qualität an Gewalt

 Textbelege?

 Jan Wouters war wesentlich brutaler kompromissloser

Hab ich was anderes behauptet?

Auf'm Platz

Zur Zeit sind 8 Benutzer online.

  • Ron Ulrich
  • SuMu
  • kaschpah
  • fanaachen
  • Katharina Dahme
  • Alex Raack
  • Andreas Spinrath
  • Der Markgraf
Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden