Seiten

139 Beiträge / 0 neu International Forum
Letzter Beitrag
Nuri Sahin: Von Dortmund über Madrid nach Liverpool
11freunde Offline
Dabei seit: 19.01.2012

Im Sommer 2011 lag ihm ganz Dortmund zu Füßen. Danach wechselte Nuri Sahin zu Real Madrid und machte nur vier Ligaspiele. Seit drei Monaten steht der 24-Jährige beim FC Liverpool unter Vertrag. Dort, wo er schon immer spielen wollte.

(Zum Artikel: Nuri Sahin: Von Dortmund über Madrid nach Liverpool)
Fix Offline
Dabei seit: 16.07.2010

Liverpool und Reals Spielanlagen sind ligabedingt auf offensiven Fußball angelegt. In vielen Spielen gehen die Reds 90 Minuten auf ein Tor. Der Gegener mauert und grätscht als gäbe es kein morgen mehr. Kreativität und offensive Spielstärke auf der 10er oder 8er Position scheint ein Mittel mit dem Real und/oder die Reds ihre vermeintlich technisch schwächeren Gegner bezwingen können. Sahin dagegen zeigte seine stärksten Leistungen als Sechser im Spielaufbau. Somit scheint ein entscheidener Grund seiner Nicht-Beachtung, die ihn nun auch bei den Reds wiederfährt, wo er zumindest als Bankdrücker im Gegensatz zu Madrid näher an der Stammelf ist, das angelegte Spielsystem der Reds oder Reals zu sein. Vielleicht hätte er besser in Arsenals Konzept gepasst.

Der echte Litti Offline
Dabei seit: 08.09.2010

Es gibt doch immer wieder größenwahnsinnige Spieler, die sich aber sowas von überschätzen. Versteh ich nicht, wie man so seine Karriere knicken kann. Siehe Hildebrand, siehe Metzelder, oder die Träumer, die im Laufe der Jahrzehnte zu den Bayern gegangen sind um dort den Großen beim Kicken zuzuschauen, angefangen bei Petersen, über Hashemian, bis hin zu Schlaudraff usw und so fort... Aber viel Geld ham se gekriegt, super.

Walter Baseggio Offline
Dabei seit: 15.03.2007

Bei Metzelder darf man nicht vergessen, dass er ständig verletzt war und in 3 Saisons 24 Spiele oder so gemacht hat.

Daher ist eine angemessene Betrachtung, ob er sich dort durchgesetzt hat oder nicht, nicht möglich.

Fix Offline
Dabei seit: 16.07.2010

Zum Größenwahn gehören zumindest beim Fußball meist zwei Parteien. Neben Nuri, der sich verkalkuliert hat, hat bisher auch Real Madrid keine Vorteile von der Verpflichtung des Türken.

saloth sar Offline
Dabei seit: 23.09.2004

ihr denkt doch nicht wirklich ueber den geistigen duennschiss nach?

bataplummy Offline
Dabei seit: 28.10.2010

Das große Geheimniss sind die Spielerberater! Heh, du nicht nach Liverpool wollen wegen Wetter? Du dass nicht machen, leider du bekommst nur halb so viel wie bei anderem Verein! Und muss mich noch auslösen! 10Millionen.Kapischie! Also halt die Klappe und unterscheib! 

Der echte Litti Offline
Dabei seit: 08.09.2010

Jep, das ist das große Problem. Ein Berater sollte beraten, wie der Name schon sagt. Und nicht nur auf das Geld schielen. Schlaudraff wäre mit Sicherheit bei jedem anderen Verein durchgestartet und hätte zu der Zeit damals echt ein wichtiger Spieler für die Nationalmannschaft werden können, der Junge kann echt alles, deswegen kam er jetzt auch noch mal so groß raus bei Hannover, aber der andere Zug war nach der Bayern-Zeit einfach abgefahren. Oder Hildebrand: die designierte Nr. 1 nach Lehmanns Rücktritt, plötzlich war er nicht mal bei der EM 2008 dabei. So kanns gehen. Ok, Metzelder war oft verletzt, aber wer zu Real geht, muß einfach einkalkulieren, dass er raus ist, wenn er nicht Zidane oder Cristioano Ronaldo heißt. Altintop hat die Erfahrung gemacht, Robben, und viele viele andere hochkarätiger Stars. Aber bei Sahin wars doch klar....

bataplummy Offline
Dabei seit: 28.10.2010

Money makes the world go round, world go round. 

tuberkulose Offline
Dabei seit: 27.09.2012

Robben hatte halt das Pech, dass mit Perez ein neuer(alter) Präsident bei Real an die Macht kam, der mit ordentlich Kapital die Mannschaft umbauen wollte. Da hatten viele Spieler einfach keine Chance, und das lag nicht mal an der Leistung. Sneijder, Robben, van der Vaart...alle wurden damals abgesägt. 

Hamit Altintop ist einfach zu schlecht für Real. Ich denke, das war ihm auch klar, als er dahin wechselte. Aber was solls, er wird da ganz ordentlich verdient haben und darum gehts ja wohl, wenn man einen Arbeitsvertrag unterzeichnet.

bataplummy Offline
Dabei seit: 28.10.2010

2011 und wer kennt Sahin 2013 noch? So viel Sand im Getriebe, das selbst ein Sahin auf der Strecke bleibt. Es gibt halt Spieler, die würde man gerne mal wieder auf dem Platz sehen.

Was macht eigendlich Yesil bei Liverpool?

saloth sar Offline
Dabei seit: 23.09.2004

warum der yesil? der ist ja gerade erst mal 18 und hat bei leverkusen sage und schreibe EINMAL in der buli gespielt. da isses nun wahrlich nicht dramatisch, wenn er in vier monaten bei liverpool noch nicht in der ersten mannschaft gespielt hat

bataplummy Offline
Dabei seit: 28.10.2010

Nun 19 Tore in 20 Auswahlspielen für die U-17 und 6 Tore bei der WM  U17 sprechen für sich.

http://www.youtube.com/watch?v=PtXTnqHhsY8

saloth sar Offline
Dabei seit: 23.09.2004

und was hat das damit zu tun, dass er bei leverkusen nicht gespielt hat und nun auch bei liverpool nicht spielt? und sein wechsel zu liverpool hat an seiner leistung (mittlerweile) U19 hat es nix geaendert. sieben tore in sechs auswahlspielen

Gruni Offline
Dabei seit: 09.11.2009

Ich wünsch dem Sahin nichts schlechtes, aber der ist einfach zu früh in ein Haifischbecken gesprungen. Über kurz oder lang wird er wohl bei einem großen Istanbuler Verein landen und damit im europäischen Fußballnirvana.

bataplummy Offline
Dabei seit: 28.10.2010

ja warum spielt der yesil denn nicht bei solchen vereinen? aufbauarbeit?ihn schonend an die spitze führen? ach da fällt mir ein, marin über chelsea nach?????

Der echte Litti Offline
Dabei seit: 08.09.2010

Hey gibts das? Nuri Sahin ist von größenwahnsinnig wieder auf Ruhrpott umgeswitcht. Diese Pfeife. "ich komme endlich heim"... Ja, klar. Warum ist der feine Herr denn dann erst gegangen? Geldgeile Sau. Aber vor Poldi dicke Wellen machen wegen einem läppischen Tor. Nuri Sahin ist der Prototyp des Abzockers, der würde sich für Geld auch bei Schwarz-weiß Essen auf die Bank setzen(nichts gegen Schwarz-weiß Essen...). Und jetzt drei Millionen kassieren, dafür dass er Gündogan und Kehl/Bender beim Kicken zuschaut. Respekt! Danke, dass sich dieser Spieler NICHT für sein Geburtsland entschieden hat. Mit der Türkei spielt er sicher bei jeder Quali mit.. Oh je BVB, was sollte dieser Transfer? Das was Sahin bringt hätte auch ein Jugendspieler abgeliefert. Nur dass dieser sich nicht so überschätzt hätt wie der feine Herr, der in Lüdenscheid geboren ist.

bsg Offline
Dabei seit: 18.11.2010

Ist das jetzt ein Best-Of von Kommentaren aus dem Spon- und bild.de-Forum oder was soll das hier werden?
Bei dir passt da mehreres nicht zusammen. Zum 1. Wieviele Fußballer, die die Chance haben für Real Madrid zu spielen würden denn diese Chance nicht wahrnehmen, wenn sie sich ihnen bietet? Mir fällt gerade keiner ein. Was geht denn meist mit nem Wechsel zu einem Big Player im Business einher? Eben. Ne satte Gehaltserhöhung.
Shit. GB vs. 49ers geht weiter. Aber hier äußer ich mich nochmal ausführlicher zu, wenn ich mich morgen noch daran erinner.

Nur soviel: Er hat es versucht und es nicht geschafft. Im Ausland gewogen und dort für zu leicht befunden. Gibt schlimmeres und es ist sicherlich alles andere als ein Beinbruch.

Tenac Offline
Dabei seit: 15.04.2012

Litti, du scheinst ja wirklich genau über Sahin bescheid zu wissen. Rhetorische Frage: Wie alt bist Du? Es gehört nämlich ein bißchen eigene Lebenserfahrung dazu die Entscheidungen eines damals 23? jährigen, der von der Familie, einem Berater und was weiß ich wem noch beeinflußt wird, einordnen zu können.

Außerdem ist Reflexionsvermögen und die Fähigkeit, die Perspektive zu wechseln, vonnöten um sich auszumalen wie man selbst in so einer Situation entscheiden würde. Aber Du meinst anscheinend du wärst in so einer Situation niemal auf den Gedanken gekommen zu wechseln, Du überlegener Moralist?

Du wirst anscheinend getrieben durch extreme Abneigung gegen den BVB. Nix dagegen, bloß konstruierst Du, was ja nur menschlich ist, daraus Deine Realität. Poldi hat Sahin wohl mehrmals provoziert bevor die ebenfalls unfeine Retourkutsche kam.

Außerdem scheint Dich nochwas zu wurmen, denn zu allem Übel erlaubt sich dieser Vaterlandslose Geselle auch noch aus irgendwelchen lächerlichen (privaten) Gründen für die Türkei aufzulaufen anstatt für unsere geheiligte Nation.

Zum Glück gab es in der Bundesliga Geschichte auch immer die positiven Typen die dem Verein, der sie ausgebildet hat treu blieben, wie z.B. Pierre Littbarski.

Tja, gar nicht so einfach gegen jemanden loszuledern und selbst nicht wie der Depp dazustehen, nä!

Fix Offline
Dabei seit: 16.07.2010

@liiti. dass die größenwahnsinnig, Geldgeile Sau sahin in madrid sitzend in der wärmenden loge wesentlich mehr geld hätte scheffeln können als spielend (oder auf der ersatzbank sitzend) beim bvb merkste aber selber, ja?

ansonsten beschreibt bsg es schon treffend: Best-Of von Kommentaren aus dem Spon- und bild.de-Forum

giselher Offline
Dabei seit: 06.10.2009

Zum Glück gab es in der Bundesliga Geschichte auch immer die positiven Typen die dem Verein, der sie ausgebildet hat treu blieben, wie z.B. Pierre Littbarski.

Äh, also der Pierre Littbarski ist ausgebildet worden in Berlin. Sein Ausbruch von Köln in die große weite Welt endete jäh nach einem Jahr bei PSG.

(Und sollte der Hinweis ironisch gemeint gewesen sein, hab ichs nicht gemerkt ...)

mokikasper Offline
Dabei seit: 30.10.2009

Er hätte auch Poldi nennen können, der hätte zur Intension vielleicht einen Tick besser gepasst, aber der Kollege steht ja mehr auf den Pierre, das war gut gelungen. 

Tenac Offline
Dabei seit: 15.04.2012

Kollegä giselher: Ding-Dong!

Gruni Offline
Dabei seit: 09.11.2009

Sein Ausbruch von Köln in die große weite Welt endete jäh nach einem Jahr bei PSG.

Das war doch der Wörns. Litti ist bei Racing verkümmert. Vielleicht ist aber auch Racing mit Litti verkümmert. Ich weiß es nicht genau.

Der echte Litti Offline
Dabei seit: 08.09.2010

Bitte Fakten, Leute, Fakten. So wie ihr sie auch einfordert. Der Litti(also ich) ging als internationaler Star u.a. als zweimaliger Vizeweltmeister nach Frankreich, nicht als Spieler, der jedes Jahr grad mal 1, 2 Länderspiele für die Türkei macht. Und er ging auch nicht zu Real Madrid in dem Wissen, er kassiert eh nur ab und sitzt auf der Bank, sondern zu Racing wie Grunl richtig bemerkt hat, und hat dort 34 Spiele gemacht. Kleiner, aber feiner Unterschied. Alles nachzulesen bei Wikipedia. Mal sehen ob Sahin auch auf 14 Jahre Vereinstreue kommt wie Litti, oder ob bald Zenit St. Petersburg winkt..... Aber stimmt, ihr habt mich voll ertappt: ich bin kein BVB-Fan! Ich find auch Klopp nicht super. Ein super Vorbild für alle Kinder. Da hatte Herr Fröhlich im Ansatz schon recht. Aber das ist ein anderes Thema... Schauen wir doch mal ganz neutral was der Sahin so bringt. Und dann reden wir weiter. Und nebenbei gesagt: ich lass mich gern eines besseren belehren, siehe Magath. Jetzt schau ich erst mal nach, ob ich aus dem Bild-Forum wieder was kopieren kann(geiler Vorwurf...)

Der echte Litti Offline
Dabei seit: 08.09.2010

Bild kündigt Sahin mit "Die Rückkehr eines Superstars" an. Klopp würde sagen "Ha, geiiil". Ich halte ihn nicht für einen solchen, aber der BVB wird schon wissen, was er sich von ihm erhofft. Nur: gerade auf der Position haben sie ja sowas von gar keinen Bedarf. Ein Stürmer wäre wohl eher sinnvoll gewesen. Aber wie gesagt: ich bezweifle, dass ein Ersatzspieler von Liverpool(wir sprechen hier ja gar nicht mehr von Real) dem Double-Gewinner 2012 weiterhelfen kann. Und dazu stehe ich auch. Dortmund braucht Sahin nicht. Und dass sie ihm diese Plattform geben, nachdem er gegangen war und sie ihn mehr als adäquat ersetzt haben, verstehe ich nicht. Muß ich ja aber auch nicht.

bsg Offline
Dabei seit: 18.11.2010

Ein Sahin in der Form von 2010/11 macht JEDEN Verein in der Bundesliga besser.
Und was heißt den Plattform geben? Dieser Transfer ist nicht weniger als die Rückkehr des verlorenen Sohnes! Der ist Dortmunder Jung, aber sowas von. Den Abschied damals hat er sich ebenfalls nicht leicht gemacht, wie man bei der PK im Mai 2011 deutlich erkennen konnte! Kein Sack in Dortmund hat irgendwas an den Hals gewünscht, nur weil er probiert hat, sich in der großen weiten Welt da draußen einen Namen zu machen. Im Gegenteil: Man war stolz, daß es einer nach Madrid geschafft hat. Er ist dort gescheitert, wobei man ehrlich sein muss und auch sagen darf, daß ihn in seinen ersten Monaten Verletzungen von nem verheißungsvollen Debüt abgehalten haben. Und wie das dann halt so ist, wenn die Mannschaft gewinnt und gut drauf ist, dann wird auch nicht viel rochiert. Und genau das war ja 2011/12 bei Real der Fall - man war endlich wieder Meister geworden und kam ins CL-Halbfinale.
Das ist bitter für einen wie Sahin, der ja echt was kann, aber es nicht zeigen durfte. Wer das komplette Gegenteil behauptet, dem spreche ich nicht den Verstand ab, aber zumindest den Versuch der objektiveren Betrachtung.
Sahin war der Spieler der Meistersaison 2011! Der Bub hat Verheißungen in Dortmund auf viel, viel mehr geweckt und ein Stadion hat ihn zu 109% verehrt. Natürlich ist der Wechsel aufgeladen. Das aber auch verständlich.
So ganz nebenbei. Ne Startelf mit Pottjungs im Mittelfeld: Reus, Götze, Sahin, Großkreutz, Gündogan! Zucker!

Tenac Offline
Dabei seit: 15.04.2012

Alles nachzulesen bei Wikipedia.Armer Litti, wieviele Deutsche Meistertitel hat Litti gewonnen wobei er der prägende Spieler der Saison war? Wieviele Angebote von Real Madrid hat er im Alter von 23 Jahren bekommen? (ich schätzte Littbarski als Fußballer übrigens sehr)

Und was Klopp hier jetzt soll ist mir schleierhaft.

Ok kleiner Litti, eine kleine Gebrauchsanweisung für die Kommentare der Leute die hier mit dir diskutieren (insbesonders #19):

Buchstaben bilden Wörter, Wörter bilden Sätze, Sätze beschreiben Gedanken, dann Gedanken versuchen zu verstehen - VERSTEHEN!, auf verstandene Gedanken kann eingehen, dann - Antwort. Nix drumrumwind und versuch alles zu verbieg bis Brei ist!

Der echte Litti Offline
Dabei seit: 08.09.2010

Also Tenac, ganz ehrlich: Nuri Sahin, einen durchschnittlichen Spieler ohne internationale Erfolge mit Pierre Littbarski(3x WM-Teilnehmer, 2x2., 1x 1. und immer Stammspieler) zu vergleichen, oder auch mit Lukas Podolski, der mehr als 100 Länderspiele für Deutschland hat, fast 50 Tore und x-mal das Tor des Monats geschossen hat, dazu gehört echt Mut. Sahin kennt in 5 Jahren außer in Dortmund keine Sau mehr, das wird genauso ein Rohrkrepierer beim BVB wie seinerzeit der tolle Kevin Boateng. Also echt, gescheiterte Existenzen mit gestandenen erfolgreichen Nationalspielern zu vergleichen, unglaublich. Im Übrigen hat der BVB Sahin gar nicht nötig mit den tollen Leuten im Mittelfeld, die schon da ist. Aber ein Mittelfeld mit Sahin und Großmaul äähm. -kreutz, das ist schon sehr nah am Würgereflex. Da fehlt nur noch Jermaine Jones, und alles wäre perfekt.

Der echte Litti Offline
Dabei seit: 08.09.2010

Und Sahin macht JEDEN Verein besser? Wo bitte soll der Bayern helfen? In der Regionalliga? Wie soll ein Spieler, der 1 1/2 Jahre raus ist, einen Toni Kroos, Martinez, Gustavo, Tymoschtschuk usw. aus der Mannschaft verdrängen? Und die anderen Vereine haben sich ja auch nicht um ihn gerissen, aber in Dortmund fällt er ja weich.  

giselher Offline
Dabei seit: 06.10.2009

Ein Sahin in der Form von 2010/11 macht JEDEN Verein in der Bundesliga besser.... lautete die Aussage. Und - bei allem Respekt vor den Bayern - in der Form von 2010/11 würde Sahin einen Tymoschtschuk allemal und einen Gustavo wahrscheinlich verdrängen.

Aber davon mal abgesehen: Watt soll das ganze Genöhle? Der BVB verstärkt sich in der Breite nach dem gut bezahlten Abgang von Perisic und - wenn Sahin denn wieder in die Form kommt - auch in der Spitze. Für die gilt in den nächsten Jahren das Gleiche wie für die Bayern: Die hohe Zahl der Spiele einschließlich der Länderspielbelastungen verlangt nach einem großen Kader ohne offensichtliche Leistungsabfälle. Nix gegen einen Leittner oder Bittencourt, aber da ist Sahin schon ein anderes Kaliber.

Und sollte die kolportierte Zahl von sechs Mio für ein Vorkaufsrecht am Ende der nächsten Saison stimmen, gut, dann hat Dortmund auch das richtig gemacht.

Seiten