6 Beiträge / 0 neu International Forum
Letzter Beitrag
Gast (nicht überprüft)
Eine kleine Korrektur möchte ich zunächst anbringen. Es handelte sich nicht um ein Jugendspiel, sondern das Meisterschaftsspiel der Nachwuchsmannschaften. Ins Krankenhaus eingeliefert wurde der Spieler Acuna.
Es ist einfach kaum zu glauben, dass Ajax nicht in der Lage war, diese Angriffe zu verhindern. Bereits vor zwei Jahren wurde bei einem Spiel der Nachwuchsteams Feyenoord-Torhüter Malkowski verletzt. Der Heimverein ist nun einmal zuständig für die Sicherheit der Mannschaften. Feyenoord hat angekündigt, dass weder die Nachwuchs-Mannschaft noch die Jugendteams auf dieser Anlage spielen werden, bis die der Nachweis erbracht wird, dass die Sicherheit der Rotterdammer garantiert werden kann.
Die Ausschreitungen sind eine Schande für einen Verein, der sich auf dem Weg zur Europäischen Spitze sieht.
sgu07 Offline
Dabei seit: 07.03.2004
jetzt bitte nicht mit dem finger auf ajax zeigen. wenn solche gehirnamputierten arschlöscher es wollen, dann machen sie randale. das kann man nicht verhindern. soll bei jedem spiel von rotterdamer jugendlichen bzw. nachwuchskickern in amsterdam ordnungsdienst wie bei einem länderspiel sein?
Nebosja Offline
Dabei seit: 17.04.2004
Ich hab das Spiel gegen Herenveen gesehen vor zwei Wochen, und waer beinah zum Spiel gegen Feyenoord gefahren, habs aber dann doch scheinbar gluecklicherweis sein lassen.
Als Grund fuer die Ausschreitungen wird unteranderem angegeben, das viele Ajax Fans beim Spiel in Rotterdam vor ner Woche nicht ins Stadion gelassen wurden .
Gast (nicht überprüft)
@sgu07 Natürlich kann man ein Risiko mit sogenannten "Fans" niemals ganz ausschließen. Allerdings kann es auch nicht richtig sein, wenn für ein Spiel zwischen Ajax und Feyenoord (auch wenn es "nur" die Nachwuchsmannschaften sind, die allerdings beide durch zahlreiche Spieler aus dem Kader der Ersten aufgefült waren), bei dem 4000 Zuschauer anwesend sind, nur zehn Polizisten anwesend sind. Dies erst Recht nicht, wenn man die sonstigen Zutrittsbeschränkungen sieht, die es im niederländischen Fußball gibt. Ich konnte vor zwei Jahren erst eine Karte erwerben für das Spiel NEC Nijmegen gegen SC Heereveen erwereben, nachdem die ID-Nummer meines Personalausweises notiert war. Außerdem: wenn Du am Wochenende die Entschuldigungen aus Amsterdam in Rcihtung Rotterdam gehört hättest, hättest Du festgestellt, dass Ajax sich seiner (Mit-)Schuld bewusst ist.
sgu07 Offline
Dabei seit: 07.03.2004
@ hannes strohkopp, natürlich fehlt mir das wirklich fundierte wissen um die brisanz der holländischen fanszene. da geb ich dir recht. in diesem fall lag da wohl wirklich was im argen. ich finde nur, dass immer viel zu schnell solche vorfälle und die entsprechenden schläger und Vandalen in den hintergrund rücken, nur um bei der polizei bzw. beim veranstalter einen vermeintlich dafür verantwortlichen zu suchen und zu finden. es ist eine schande, dass polizisten hierbei in verruf geraten.
MrSpinalzo Offline
Dabei seit: 19.07.2011

Reine Poesie.