15 Beiträge / 0 neu International Forum
Letzter Beitrag
Mein Lieblingseuropapokalspiel: Bayern München–Atletico Madrid
11freunde Offline
Dabei seit: 19.01.2012

Am 15. Mai 1974 saß der kleine Jens Kirschneck mit seinem an Fußball desinteressierten Vater vor dem Fernseher und weinte wie ein Schlosshund um den FC Bayern München. Aber dann kam Katsche Schwarzenbeck.

(Zum Artikel: Mein Lieblingseuropapokalspiel: Bayern München–Atletico Madrid)
misterkite Offline
Dabei seit: 14.06.2004

Normal 0 21 false false false MicrosoftInternetExplorer4

/* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-para-margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:10.0pt; font-family:"Times New Roman"; mso-ansi-language:#0400; mso-fareast-language:#0400; mso-bidi-language:#0400;}

giselher Offline
Dabei seit: 06.10.2009

Wasdenn mit dem post über mir los? Mal ganz lang, dann ganz kurz und vor allem diese falsestylebidilanguage-Dinger kommen und gehen ... ein Tohuwabohu ...

Und jetzt steht er unter mir ... seltsam, sehr seltsam ... das alles ...

misterkite Offline
Dabei seit: 14.06.2004

*hach* ... Schwarzenbeck...War es nicht Katsche, der lapidar meinte: "Ich habe das Gegentor verschuldet, also musste ich was tun" ... Ich bin natürlich zu jung, um das Spiel inkl. Wiederholung gesehen haben zu können, aber die Videos und der Radiokommentar zum wie entfesselt aufspielenden Uli H. (jajahaa!) ..."jetzt legen sie ihn um...nein...er macht es selbst..." Hammer.

 

Zwei Beine, ohne Interesse an Genialität,
vereinfachter Mechanismus, nichts Brasilianisches,
kein Sternenlauf, kein Jubel in den Fußgelenken,
Standbein, Schussbein, nichts für Genießer,
und trotzdem einer, dessen die Menschen,
die ihn spielen sahen, gedenken.

Ein großer Dorn, der stach und dicht hielt,
der die Anstürmenden ersaufen ließ, das Feuer zertrat,
das sie bereit waren zu entfachen.
Nichts da, ich arbeite, ich komme aus der Vorstadt,
ich bin geboren für das Einfache.
Nicht einmal Siege sind es am Ende, die zählen.

Unzuständig für alles Künstlerische!
Kein Dribbling, kein nie gesehener Trick,
stattdessen Luft für neunzig Minuten,
und notfalls für die Verlängerung, wenn die Kollegen Krämpfe quälen.
Merkwürdig, daß so einer, eckig wie eine leer gegessene
Pralinenschachtel, etwas trifft, das rund ist.

 

misterkite Offline
Dabei seit: 14.06.2004

ich habe den wondraschek text kopiert, war wohl falsche schriftart. jetzt aber.

misterkite Offline
Dabei seit: 14.06.2004

Was ich nur nicht verstehe: Wie kann man als Fan (okay .. als junger Fan ) so ein Spiel sehen, mit so einer Emotionalität, und dann NICHT Bayernfan bleiben. Da ist doch gewaltig was schief gelaufen. ABER GANZ GEWALTIG!

giselher Offline
Dabei seit: 06.10.2009

Und wenn Du die Scheiß-falsestylebidilanguage-Dingerwegkriegst, sachste bitte Bescheid, wies geht ... nervt .... und hab ich auch manchmal "wie aus heiterem Himmel" ....

misterkite Offline
Dabei seit: 14.06.2004

copy&paste lassen, haste keine probleme.

AntiMöller Offline
Dabei seit: 05.08.2008

Ich war damals 10 Jahre alt und hatte die Erlaubnis, wenigstens die 1. Halbzeit sehen zu dürfen (Plan B lag aber schon parat, keine Bange!). Und dann? Schnee! Ein verschneiter Bildschirm, weil das Wetter auf unserer Hügelseite mal wieder den Empfang störte. Habe dann aus lauter Verzweiflung auf dem anderen funktionierendem Kanal "Der grüne Bogenschütze"/Edgar Wallace unter Tränen nicht zu Ende sehen dürfen. Gut. Am nächsten Tag spielten mir meine Klassenkameraden in der 1. großen Pause das Spiel nach (jeder wollte Schwarzenbeck sein! Auch die ganzen Gerd Müllers und Netzers!) und ich lernte alles über Verlängerungen, Dramen (wie deren Väter das Wohnzimmer zerlegten etcpp.) UND: das ein Wiederholungsspiel geben musste! Man avisierte mir das Spiel auf den darauffolgenden Samstag und ich erfuhr dann schockierenderweise am Freitag (?) morgen, daß es schon am Vorabend stattgefunden hatte. Naja, 4:0, 2 x Müller, schade aber toll!

Es war damals manchmal einfach nicht so selbstverständlich, an Informationen zu kommen, in der provinziellen Zonenrand-Vorinternetzeit. Ihr wisst ja gar nicht, wie gut es Euch heute geht mit Youtube uns so!

(mit mahnend erhobenem Zeigefinger ab)

AntiMöller Offline
Dabei seit: 05.08.2008

Ach ja: in der besagten Schulpause durfte jeder mal versuchen, "Von ganz weit hinten", den Tennisball an der 40-Mannmauer vorbei auf das Atletico-Tor zu knallen, hat aber keiner geschafft, das Bierkastengroße Tor zu treffen.

Heute hat Katsche dafür den Kiosk und den GFCB als Papiergroßkunden.

War mal jemand hier bei Katsche im Büdchen?

skifahrer Offline
Dabei seit: 18.02.2009

Ja. Ein ganz bescheidener, feiner, leiser Mensch. Ich habe ihm mit Gänshehaut erzählt, wie ich das Spiel damals als kleiner Junge am TV erlebt habe.

Und die Wiederholung zwei Tage später...

Was eigentlich alle vergessen oder gar nicht erst bemerkt haben: im zweiten Spiel war der erste Ball bei den Spaniern, die auch so langsam Richtung Strafraum kamen, bis einer dazwischen senste, wie er immer dazwischen senste: Katsche. 

Der hat den damaligen Diven des Vereins das Nervenköstüm gestählt...

"Ach" hat er gesagt,"einer musste ja was tun. Und ich hatte nun mal den Ball..."

AntiMöller Offline
Dabei seit: 05.08.2008

Großartig! Stündest Du jetzt neben mir, ich täte Dich berühren.Wollen.

Aber ich meine, mal gehört zu haben, daß Katsche heuer in Rente ist. Verdient hätter`s!

skifahrer Offline
Dabei seit: 18.02.2009

Mein Besuch ist paar Jahre her,

Er hat zug'sperrt. Und lebt als Rentner...

AntiMöller Offline
Dabei seit: 05.08.2008

Soll er es sich wohlverdient neben Gerderl gemütlich machen. Ich wünsche ihm viel Glück beim Schafkopf kloppen!

mehmetwirdankendir Offline
Dabei seit: 19.12.2010

2008 war das schon. Damals war ein großer Artikel darüber in der tz. Immer wenn ich ihn sehe (in den Medien) oder von ihm die Rede ist, werde ich so rührseeig, daß mir fast die Tränen kommen. Und ich bin 6 Jahre nach seinem Karriereende geboren!

Auf'm Platz

Zur Zeit sind 0 Benutzer online.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden