1858 Beiträge / 0 neu International Forum
Letzter Beitrag
Gast (nicht überprüft)
"Ach was.....wir sind mitten in einem kapitalistischen System? Fuck, wo ist mein Pflug !!"
Da du das jetzt erkannt hast, wie willst du es ändern? Durch Kritik?
hagenpop Offline
Dabei seit: 05.11.2009
Durch Ignoranz vielleicht? Habe ich behauptet, dass ich durch Schreiben irgendwas ändern will? Habe ich von irgendeinem großen Plan geschwafelt? Findest du man sollte einfach schweigen? Komm doch mal runter Mann.
Orangeat und Sukkade Offline
Dabei seit: 19.04.2010
In der Tat. Und VfB Hüls nicht gleich 11 Freunde nicht gleich Sky-TV-Millionen.
Gast (nicht überprüft)
Es war dein HarzIV-Gerede und Oranges "schuld war nur die WM".
Da wird gmeckert über die Preise und sobald man auf den Schuldigen zu sprichen kommt, schaltet man sich selbst komplett aus.
Ich reagier da seit der Zeit der großen Hoffenheimkritik allergisch drauf. Ist ne Art. Nichts für ungut.
hagenpop Offline
Dabei seit: 05.11.2009
Aber du schaltest dich doch auch so ständig aus. Ob im Supermarkt, beim Geldverdienen und beim feiern. Es kann doch überhaupt niemand mehr von oben herabreden.
Das mit der Hoffenheimkritik versteh ich, weil das einfach schwarzweiß ist, passt schon.
Orangeat und Sukkade Offline
Dabei seit: 19.04.2010
Na ja, das "schuld war nur die WM", war in diesem Sinne nicht so gemeint, dass ich alles durch'n Fleischwolf drehen wollte. Eher habe ich mit Verständnis irgendwo reagiert oder reagieren wollen, dass durch das erhöhte Interesse an irgendwelchen Schrauben gedreht wird. Nur dass ich dann ja gerne mal aussetzen und rumschwafel, dass so eine Politik dauerhaft mal in'ne Hose gehen kann. Deswegen kann ich ja trotzdem noch fressen gehen.
hagenpop Offline
Dabei seit: 05.11.2009
Übrigens glaub ich schon daran, dass es erkennbare Indizien gibt, an denen sich der Übergang von echter Kritik zu "CheGuevara-Tshirt-Kritik verwandelt.
AntiMöller Offline
Dabei seit: 05.08.2008
So, hier mal die Ticketpreise für die CL auf Schalke:

Kategorie 1: 70 Euro
Kategorie 2: 60 Euro
Kategorie 3: 50 Euro
Kategorie 4: 40 Euro


Eieieiei, das ist ja happig! Und bei Bayern ist das in der CL genauso teuer? Ich dachte, da kostet alles 6 Euro.
Ich gehe seit Jahren hauptsächlich aus diesem Grund nicht mehr in`s Stadion.
AntiMöller Offline
Dabei seit: 05.08.2008
...lieber der Dicken aus dem Kassenhäuschen am Landesliga-Sonntag den 5er opfern und an der frischen Luft sein. Und da man zu Fuss anreist (1,5 min, je nach Ampephfase) ist`s auch ökologisch relativ verträglich.
Support your local...!
AntiMöller Offline
Dabei seit: 05.08.2008
Ampelphase, nech?
AntiMöller Offline
Dabei seit: 05.08.2008
...lieber der Dicken aus dem Kassenhäuschen am Landesliga-Sonntag den 5er opfern und an der frischen Luft sein. Und da man zu Fuss anreist (1,5 min, je nach Ampephfase) ist`s auch ökologisch relativ verträglich.
Support your local...!
misterkite Offline
Dabei seit: 14.06.2004
also auch wenn ich eure entrüstung irgendwo...nunja zumindest kategorisieren kann orangeat und el redet ihr doch teilweise echten mist! "dann geh doch zu wattenscheid 09" aha..also einfach den club wechseln nur weil die ticketporeise mittlerweile ausmasse annehmen dass sich auch die sogenannte "mittelschicht" für die man den ganzen zirkus ja gemacht hat (neue kinder-und familienfreundliche stadien merchandise etc) einen ausflug ins stadion außer mit ner verlosten vipsponsorenkarte nicht oder kaum noch leisten kann. dann kommt noch dazu dass die ganzen hardcore fans die die "billigen" plätze belegen keine skrupel haben ihre kontingente günstig einzukaufen und dann zu astronomischen preisen via ebay etc verhökern (knaller war letztes saison btw hoppenhausen vs bayern, da haben die ganzen kraichgauer kapitalisten aber preise bei ebay aufgerufen da hätteste dir wattenscheid 09 für kaufen können!) so. also: ist stadion besuch mittlerweile (vorrausgesetzt man bekommt überhaupt tickets ) eine nicht unerhebliche belastung des budgets geworden. natürlich weicht man, als fussballfan, dann gerne mal aus und schaut sich die wormatia an oder zur not auch ludwigshafen oder wenns ganz scheisse läuft auch mal den waldhof, aber das ist doch nur ne methadontherapie im vergleich zum eigenen verein in der heimkurve. aber das ist eben, zumindest in meinem falle , rar gesäät.
und el: glaub mir andreas und ich SIND tatsächlich bei hoffe gewesen und was man da im stadion an geleichgeschalteter fähnchenschwenkerei erlebt ist einfach entsetzlich und in einer art und weise so schlecht, dass ich immer wütend werde wenn man den bayern "modefan sein" unterstellt. und komm mir jetzt bloss nicht dass die stumpenrauchenden kartoffelbauern, die damals am dietmar hopp stadion standen und über die kartoffelfäule palavert haben der massstab sind an dem sich "der ur-fan" messen lassen sollte.
AbteilungAttacke Offline
Dabei seit: 22.10.2008
Ok, wieder mal ein Beitrag der Kategorie "Früher war mehr Lametta", aber begrenzt muss ich Eufi doch schon beipflichten.

Dabei geht es nicht so sehr um eine große, übergeordnete Diskussion und sicher maße ich mir auch nicht an, die Kaufkraft und das Klientel der Vereine aus Stuttgart und München zu beurteilen.

Bei dem Schalker Anhang indes sieht das anders aus. Zwei Dinge:

1. Schalke - als Verein - spielt sehr wohl noch mit seinem Traditionsimage, darunter eben auch seinen Wurzeln als Arbeiterverein. Natürlich lässt sich sehr gut objektiv argumentieren, dass es heute anders ist, allein, wenn man sich auf gewisse WEise nach aussen darstellt, sollte man, der Glaubwürdigkeit willen, dies möglichst auch mit Handlung ausfüllen.
Es mag ja sein, dass solche Preise "normal" im bundesweiten Vergleich sind. Nur ob sie "normal" im Bezug zum Selbstanspruch sind, ist eine ganz andere Frage.


2. "Früher", also vor 25 Jahren+, nahmen uns unsere Eltern mit zum Parkstadion. Leider ist aus der Zeit erinnerungstechnisch nicht mehr soo viel übrig, aber an eines kann ich mich doch Recht gut erinnern: An das Pulikum damals. Es war halt noch zum großen Teil diese Malocher-Generation, auch wenn da bereits das schwerste Zechensterben hereingebrochen war.
Schalke, da ging man mit der Familie hin, mit Oppa und Vatter, sogar Mutter und Schwester. Oft traf man Bekannte und/oder Arbeitskollegen.

Heutzutage sieht dies freilich anders aus. Sicher, man geht vielleicht immer noch mit Bekannten. Aber alleine dieser seelenlose Eventprotbau namens Arena stellt ein ganz anderes Umfeld dar.
Natürlich ist dies aber auch die Folge einer Entwicklung, die weit über den Fussball hinausgehen. Der Lebensstandard ist massiv gestiegen, auch nochmal im Vergleich zu den 80er Jahren, auch in Gelsenkirchen. Wollte man aber das Publikum von "damals" wieder herstellen, müsste man eben eher die ALGII-Empfänger versuchen, ins Stadion zu locken. Die Frage ist natürlich, ob das (von Schalke) gewollt ist.

Schalke - und auch viele Fans - haben zweifellos etwas schizophrenes an sich: Auf der einen Seite diesen Ruch der Vergangenheit los werden, auf der anderen Seite genau diesen Stallgeruch zu behalten. Hinzu kommen noch die gesteigerten Erwartungshaltungen, die die Vizemeisterschaften mit sich gebracht haben. Noch '97 fürchtete man sich, in eine "Sonnenkönig-Ära" zurückzustürzen und kämpfte tapfer mit UEFA-Cup-Gewinn gegen das Image des Chaosclubs.

In diese "Schalker Selbsfindung", die auch nach 20 Jahren alles andere als abgeschlossen ist, spielt halt auch eben diese "Boah sind die KArten teuer"-Diskussion 'rein. Klar kann man das oberflächlich als (http://www.youtube.com/watch?v=gUeeIjyI7QQ&feature=relatedMimimi ) eines verwöhnten Balges deuten. Es gibt da aber auch sehr viel differenzierte Betrachtungsmöglichkeiten.
gelsenkirchen Offline
Dabei seit: 05.05.2004
Ich verstehe gar nicht warum hier großartig diskutiert wird. Schalke gewinnt dat Teil und Ende Aus, Micky Maus!
Gast (nicht überprüft)
eufipisser, die von dir genannten spieler, deren gehalt man spart und an deren verkauf man so derb kassierte sind alle mit aufnahme von schulden verpflichtet worden. es wäre also, bei ein wenig reflexion, oberstes gebot, die selbigen abzubauen. magath wird, wenn leider auch erst nach dem 31.12., verbrannte erde hinterlassen. der weg ist spätestens nach dem gekreische nach frischen millionen für verpflichtungen sichtbar. kann man gelse bedauern oder den zwerg... dass es dich ficken wird iss allerdings köstlich. und dann sprechen wir mal so von fußballfan zu fußballfan über reflexion.....
gelsenkirchen Offline
Dabei seit: 05.05.2004
aach, das wird schon wieder mit'n bisschen spucke.
Veltinsbauch Eufi Offline
Dabei seit: 14.04.2008
Mein IM - Männeken checkt es immer noch nicht...

Die Gehälter von Bordon, Westermann, Kuranyi und Rafinha werden eingespart. Wo ist dann das Problem, Raul (und Metzelder) zu finanzieren. Da bleibt immer noch Geld übrig für den Schuldenabbau. Außerdem gibts ja noch die Transfererlöse aus den Transfers.

Schalke gibt de facto weniger aus, wenn es um die Gehälter geht. Zudem wurde ein deutlicher Transferüberschuss erwirtschaftet.

Magath wird genauso verbrannte Erde hinterlassen wie Deutschland bei der WM in der Vorrunde rausgeflogen ist.

Spinner !!!
misterkite Offline
Dabei seit: 14.06.2004
eufi,

äh...also schulden:minus ... und wenn du aufs minus was draufpackst bleibt immer noch minus. und auch wenn du was absziehst vom minus- bleibt bei der summe immer noch minus. die schulden reduzieren sich vielleicht, aber nichts destotrotz möchte ich anmerken, das die schalker im moment geld ausgeben, das sie nicht auf der haben seite besitzen und wenn nur "eingeplant" (zuschauer erlöse uefa prämien fernsehgelder) haben. sparen kann man m.e. nur vom guthaben und nicht von schulden. hoffen wir mal das der magath das mit dem schulden reduzieren einigermassen hinbekommt und zwar nachhaltig. so wie ich das (höchst oberflächlich) sehe ,muss nur eine dieser ganzen gmbhs in schieflage kommen und das ganze konstrukt (das ja auch über bilanzierungsvorgänge versucht wird gesund aussehen zu lassen) bricht krachend zusammen.
Gast (nicht überprüft)
bin ich jetzt total bescheuert oder hab ick es in echt nich mehr mit denken drauf...deine von dir so jammerlapp kritisierte eintrittskartenpolitik ist ein ergebnis jahrelanger ( von idioten wie dir unterstützter ) misswirtschaft. um diese kartenpolitik zu entspiralisieren wäre es zwingend erforderlich, "eingesparte" gelder in den schuldenabbau zu stecken anstatt die nächsten heinis zu verpflichten.

wenn man von onanieren nich krebs bekommen würde, tät ich dich jetzt davor warnen, trottel....
Gast (nicht überprüft)
gottseisgedankt! ein bayernfan hats geblickt! auch wenn nich unbedingt mit dem hintergrund, auf welchen ich eigentlich hinauswollte, aber am ende hatters...
misterkite Offline
Dabei seit: 14.06.2004
ich dachte vom onanieren wird man blind....?
misterkite Offline
Dabei seit: 14.06.2004
uschi 350 MIOS UMSATZ!!!DREUHUNNERTFUFFZICH!! UND DER SCHAEFFLER MUMIE NOCH KOHLE FÜR REIFEN UND VIPLOUNGES ABGEKNÖPFT!!! HAHA! und alles damit die stehränge südkurve 8 euro kosten!!!
Gast (nicht überprüft)
die bayern beweisen ja auch seit jahren eine weitaus höhere sozialkompetenz als es schalke mit seinem arbeitervereingeschwurbel weismachen will.
gelsenkirchen Offline
Dabei seit: 05.05.2004
pffft, wenn wir unterhalb der kohleflöze plötzlich öl finden guckt ihr aber alle doof! dan brauchen wir keinen scheich von ibn bin salaam dubai-dschidda sondern haben den scheich vom berger feld!
MarcRamone Offline
Dabei seit: 11.03.2009
Also ich finde es komplett nachvollziehbar, dass es einen Schrei wegen der hohen Eintrittspreise gibt. Das hat auch nix mit der Erkenntnis zu tun, dass man weiß ini einem kapitalistischem System zu sein oder nicht.

Fakt ist doch, dass Leute einem Verein anhängen, verfallen sind, treu sind und deswegen immer wieder hingingen. Genau diese Treue und schon "Fastheimat" oder das Ritual (regelmäßiger Stadionebsuch) wird so komplett zerrupft.

Ich selbst kann auch nicht mehr so oft zum Spiel fahren, muss es also wohl oder übel wirklich lassen, auch im Sinne von loslassen.

S04 kann sich das nur leisten, meiner Meinung nach, wegen der Zuschauerreduzierung von 70.000 auf 60.000 und dem höheren Stadionkomfort.

Ohne die Verknappung der Kartenverfügbrakeit sähre es ganz anders aus.

Es sei auch darauf verwiesen, dass im Stadion auf Schalke Leute aus GE selbst in der Minderheit sind. Ich fidne leider die Statistik nicht mehr von Zuschauern mit Anreise unterhalb 100 km (= noch im Ruhrgebiet), über 100 km und einen noch größeren Radius, 250 km oder so. Es war bemerkenswert dass die Mehrzahl nicht aus dem Ruhrgebiet sein soll und damit einhergehend aus zahlungskräftigeren Regionen. Das wäre ja mal eine Hausaufgabe für 11Freunde :-) Die Zuschauerzusammensetzug hat ja star was mit Fußballkultur zu tun.

Dieser Mix aus Treue, kein bzw. kaum anderes Angebot in der Stadt (die Region bietet wiederum genug Alternativen) und wenig Geld in den Haushalten ist nicht enfach.
Es ist auch so, dass gerade in wirtschaftlich schlechten Zeiten nach machbaren Dingen vor der Haustür gesucht wird und da ist ein Stadionebsuch ganz oben auf der Liste.

Außerdem ist eine Reduzierung von Kartenpreisen einfach nicht in Sicht. Ein erreichtes Preisniveau wird nirgends wieder herruntergeschraubt. Mir nicht bekannt. Da könnte der Verein noch so gesunde Zahlen haben.

Preisnachlass auf Vereinstreue gibts ja eh nicht, im Gegenteil!
gelsenkirchen Offline
Dabei seit: 05.05.2004
hat ja übrigens auch kalkül sich anleihen bei den fans zu holen anstatt bei der bank: die meckern nicht wenn die kohle ausbleibt. bvb ick hör dir trapsen, so ungern ich das sage. das hat mich allen ernstes schon einige stunden schlaf gekostet diese asoziale und höchstgradig gefährliche finanzpolitik meines lieblingsvereins.
nur was kann man als fan dagegen tun? wenig: pseudo-mitbestimmungsrecht bei der jhv reicht nur um die farbe der bierbecher zu bestimmen, ins stadion kann ich aufgrund räumlicher entfernung eh nicht mehr.
ich schaus mir weiterhin an, prüfe regelmäßig meinen indikator (bekannten der geschäftlich viel mit dem verein zu tun hat und deswegen rechnungen an diesen stellt) und habe weiterhin einige einschlafschwierigkeiten. außerdem hoffe ich dass sich diese finanzschwierigkeiten in luft auflösen (--> ölfund unter der arena).
Orangeat und Sukkade Offline
Dabei seit: 19.04.2010
"dann geh doch zu wattenscheid 09"

Dit hab' ich aber so nie gesagt, hier kategorisierst du, mein Bester! Die Empfehlung, sich vielleicht mal umzuschauen und so seinem Verdruss Ausdruck zu verleihen, muss ja mitnichten mit einer endgültigen Entscheidung gleichkommen. Hier wurde ja schon allerlei darüber geschrieben: S04 kokettiere mit seinem alten Image. Siehe: Raul-Verpflichtung mit den beiden Bergmännern usw. Ich verstehe nur nicht, weshalb der liebe Herr Fan, über jeden Zweifel erhaben, immer wieder seine Ohren in den Wind der Kurve stellen und niemals auch nur zuckeln soll. Vereinswechsel! Oho, oho! Das grundsätzliche Wohlwollen, seinem Verein gegenüber, wird wohl immer erhalten bleiben - da kann man nicht viel gegen tun und dieses Phänomen wurde in mittlerweile unzähligen Publikationen beschrieben. Grundsätzlich kann man sein Interesse aber auch anders ausleben, ich bin der Meinung, vielleicht sogar einfrieren. Und sich einen unterklassigen Verein in der Nachbarschaft zu suchen, zu dem man sich anspruchslos in die Kurve stellt und trotzdem noch dankbar begrüßt wird, hat insofern den Vorteil, dass man in diesem Falle exakt die Basis stärkt, die sich so mancher zurückwünscht. Das steht gewissermaßen auch in Konkurrenz zueinander und ich weiß nicht, wo hier das Rote Tuch geschwungen werden soll.
misterkite Offline
Dabei seit: 14.06.2004
Also: Wer einfach unzufrieden mit der aktuellen Entwicklung ist: Geht zur SG Wattenscheid 09!
*hüstel* aber ich natürlich bereit zuzugeben, das ich mir da einen gewissen interpretatinsspielraum gesucht und besetzt habe. und dass es ein ersatznarkotikum sein kann eine andere mannschaft zu "besuchen" darüber stimmen wir ja überein... und du / ihr habt ja recht was preise angeht (und das dies auche eine unaufhaltsame moderne entwicklung ist) nuir manchmal frag ich mich wer diesen ganzen glücklichen 15 euro karten inhaber beim fcb sind...
AntiMöller Offline
Dabei seit: 05.08.2008
Bist Du eigentlich Bayern-Mitglied, kite?
misterkite Offline
Dabei seit: 14.06.2004
yeah...allerdings wesentlich kürzer als ich fan bin. ich hab mal son paar bayernspassten bei nem freundschaftsspiel ertragen müssen.und die haben sich echt scheisse benommen und als ich einen der meinte, gewisse paraolen ggü. einem ausländischen spielern loslassen zu müssen, versuchte zu maßregeln blaffte der mich an ob ich überhaupt mitglied sei, er sei dass ja achon seit ...ach seit hitlers marsch auf die feldherrenhalle. naja ...jedenfalls hatte ich mir bis dato nie so recht gedanken über eine mitgliedschaft gemacht...ich wohn ja auch echt weit weg und so...aber da hab ich mir geschworen ich werd mitglied ... um mich nie wieder von snem halbaffen auch noch abkanzeln lassen zu müssen, er wäre ja was besseres. sogesehen bin ich nur aus trotz mitglied geworden. jetzt fang ich wieder an zu labern...die antwoort lautet: ja. hübsche idee seit 2 jahren die historischen ereignisse auf die karten zu drucken...axo: der hooeness schickt mir zum geburtstag emails..toll was???

Auf'm Platz

Zur Zeit sind 10 Benutzer online.

  • arvidson
  • deiOhp
  • Lennart Neß
  • niederhsv
  • Planckton
  • jonas88
  • hubihubi
  • Chribe
  • Janek
  • ghmeier
Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden