4 Beiträge / 0 neu International Forum
Letzter Beitrag
Bayern gegen Real - und noch mehr
Zitterhuck Offline
Dabei seit: 30.04.2014
Meine Frau sitzt mit mir vor dem Fernseher oder im Stadion. Die Mannschaft
spielt - im Vergleich zum Spiel vorher - völlig unerwartet schlecht oder
gut. Meine Frau: "Erklär mir das mal!" Da krieg ich schon zu viel und murmel
dann immer was von "Psychologie, der Ball ist rund"...

So, jetzt erklärt Ihr mir mal das Spiel von Bavaria Red (den richtigen Namen
spreche ich nicht aus, nicht, dass einer meint, ich sei ihr Fan!) in den
Spielen gegen Madrid. Ich bin mir jedenfalls relativ sicher, dass man
wenigstens im zweiten Spiel taktisch etwas entscheidend hätte ändern
müssen - und können. Na ja, so eine Blamage (macht mir in dem Fall nix).
Aber man hatte doch immerhin 121,5% Ballbesitz.

Apropos Blamage:

Mir geht zunehmend das weichgespülte Geblubber der Trainer und Spieler auf
den Sack, das sich immer mehr den nichtssagenden Äußerungen von Politikern
annähert - oder es sogar übertrifft.

Ich kann sie alle nicht mehr hören, allen voran Regierungssprecher Lahm. Der
hätte gestern auch einfach mal sagen können "Wir haben Scheiße" gespielt.

Aber nee... Das ist doch nicht mehr zum Aushalten!!! Egal ob gut oder
schlecht gespielt, mit den Gefühlen der Fans hat das Geseiere nix mehr zu
tun.

Löbliche Ausnahme: Kloppo. Ich erinnere mich auch gerne an Mehmet Scholl bei
der EM in Polen, wo er völlig zu Recht vom Wundliegen von Gomez im Strafraum
sprach - und mir aus dem Herzen. Dafür gab es landauf, landab gemeinsame
Medienschelte, so ein unanständiges Kollegenbashing aber auch!

Das ist das andere Problem: Die ganzen Moderatoren und Kommentatoren haben
sich auf eine gemeinsame Sprache mit den Spielern (und deren Managern und
Sportdirektoren) verständigt. Und dann sitzt Du sprachlos vor der Glotze und
denkst: "Haben die dasselbe Spiel gekuckt wie du?" Zum Kotzen!

Anmerkung: Äh, bei Bela Rethy bin ich sicher, dass der ein anderes Spiel
kommentiert, als da im Fernseher läuft…

Ich hör schon Jogi in Brasilien:

"Nee, klar, mit dem dritten Platz können wir doch sehr zufrieden sein, bei
der Hitze!" Und sein Lahm haut noch einen drauf "Jetzt schauen wir nur noch
nach vorne auf die nächste WM". Dass auch Fehler gemacht werden, wird nicht
erwähnt: Jogi nimmt bestimmt wieder die lauffaulen Poldi (der ist ja so
lustig) und Kroos (das Supertalent) sowie den formschwachen Schweinsteiger
mit und wechselt Götze und Schmeltzer erst in der 89. Minute ein. Nee,
kritisch darf keiner mehr öffentlich was sagen. Das haben Mannschaft und
Trainer nicht verdient, auch wenn sie eher Tischfußball gespielt haben.

Und sollten wir (sic!) wider erwarten doch mal gut spielen, dann darf man
sich auch nicht mehr richtig freuen. "Richtig tolles Spiel, wir haben sie
weggehauen" darf keiner mehr raus brüllen. Stattdessen: "Wir haben sehr
effektiv gegen den Ball gespielt" - und geht danach um Mitternacht (nach
Genuss von reichlich Mineralwasser) zu Bett, schließlich kommt die neue
Saison bald, man ist ja schon total auf das erste Spiel der eigenen
Vereinsmannschaft gegen Paderborn fokussiert...

Geht mir doch weg, Ihr Penner, die ihr vom Geist des Fußballs keine Ahnung
habt! Scheinbar geht es doch nicht mehr um Leben oder Tod, sondern nur noch
um inhaltsleeres Marketing-Gequasel. Ich finde Euch alle nur noch widerlich.

Ach so: Meine Frau, nicht das da was falsch verstanden wird, ist zumindest
emotional! Wenn doch mal ein Tor fällt, dann wackeln die Wände, aber wie!
Unser Hund rennt dann in seine Hütte und hält sich die Lauscher zu. Ok,
dass sie nicht als Fan geboren ist, muss ich ihr nachsehen. Wir leben halt
alle mit Kompromissen, gell, Jogi?

PS: Jogis Zitat von 2006: "Es ist nicht so, dass wir beratungsresistent
irgendwo im Zimmer oder im Keller sitzen." Mensch, Du hast sie doch nicht
mehr alle. Totaler Realitätsverlust. Oder Giovanni Trapattoni: "Trainer ist
kein Idiot!" Komisch, manchmal bin zumindest ich der Meinung. Darf ich aber
auch nicht mehr sagen, totale political incorrectnes, oder wie das heißt. Da
fühl ich mich doch wie "Flasche, leer!".

Aus, Ende, ich darf mich ja auch nicht mehr aufregen. Scheiße. Fußball kann
so grausam sein.

Wolfgang Ebert
Karpfenluder Offline
Dabei seit: 10.12.2009

So, jetzt erklärt Ihr mir mal das Spiel von Bavaria Red

Da kommst Du mit Deiner heutigen Anmeldung hier im Forum ca. 3 Jahre zu spät. Solange ist nämlich diese Plattform schon verwaist, ausgestorben, tot. Was meinst Du wohl, was hier nach so einem Spiel wie dem gestrigen mal los war?! Lassen wir das........Amen!!!

giselher Offline
Dabei seit: 06.10.2009

Werter Wolfgang, wie wärs mit der ältesten, aber eben auch zutreffensten Erklärung der Niederlage des GFCB vulgo Bavaria Red: Die waren richtig schlecht, die anderen waren super gut.

Siehste, so einfach ist das manchmal.

Ansonsten gilt (wie fast immer): Das Karpfenluder hat Recht.

heyni Offline
Dabei seit: 03.11.2003

also ich fand  wolfgangs text recht amüsant.

erklärung zum spiel:kann doch mal passieren, so ist er eben der fussball. 4minuten weiche knie und alles ist futsch.was heisst das alles?welch ein gejammer ich kann es schon nicht mehr hören.und nächstes jahr dann die grosse revanche von der revanche revanche.diese öde cl wo ist dein scharm geblieben.ja lieber fussballgott mach was.es ist zeit!