cola-fan-tour und die zweifelhaften fans
carsten04 Offline
Dabei seit: 18.02.2004
im neuen heft ist ja zu lesen, das zwei typen ihre rechten klamotten lustig
auf der coca-cola-fan-bühne zur schau stellen durften. leider ist das nur
eine kleine randnotiz im heft.wenn es nun um "unsere fussball-kultur" geht
und 11freunde " von der kurve aufs spielfeld guckt und stellung bezieht",
hätte man da nicht diese sache , und überhaupt solche kommerziellen
ausschlachtungen der fan-szene, ein bißchen größer veröffentlichen
können? bei den cola-fan-tour-machern mal eine stellungnahme fordern
können? ich will natürlich keine politik im heft, aber bei solchen dingen
kann man sich mal kritisch äußern,oder? bei uns auf schalke werden leute
mit zweifelhaften oder eindeutigen symbolen vollkommen zu recht mit
hausverbot bestraft und hier durften sich welche sogar noch vor der kamera
präsentieren!
Murphy Fussigott Offline
Dabei seit: 30.01.2004
Richtig...Schade, dass es den Machern nur eine kleine Randnotitz wert war. Vielleicht kam die ja kurz vor Redaktionsschluss. Aber mal Spaß beiseite, Ernst Huberty. Die "Coca-Cola-Fan-Tour" ist so ziemlich der hirnverbrannteste Müll seit der "AWD-Arena"! Wer braucht so was?? So auf die Art "WANN KOMM ICH DENN JETZT INS FERNSEEEHN???"

Hoffentlich bekomm ich wenigstens den Coca-Cola-Fan-Award....:-)

der Fussigott
ElBuitre11 Offline
Dabei seit: 26.11.2011
So ändern sich die Zeiten, Murphy: heute machen die nicht mehr Werbung für Thor Steinar, sondern für unser 11Freunde.