18 Beiträge / 0 neu Heft- und Online-Support Forum
Letzter Beitrag
#91
Hotte80 Offline
Dabei seit: 11.07.2007
Stadionposter Hoffenheim...
Ansonsten den ersten Eindrücken nach nicht die schlechteste Ausgabe
Luis Enrique Offline
Dabei seit: 26.03.2004
spitzencover. spitzentitelstory. am puls der zeit, masagn.
Gast (nicht überprüft)
Ohne es gelesen zu haben, denn nach dem Kauf blättere ich es immer nur kurz durch um mich am Wochenende in Ruhe der Lektüre zu widmen: Das Cover war wohl ein bewusstes Risiko, denn der Erscheinungstermin nach dem CL-Finale war ja nicht neu. Ist voll aufgegangen, daher alles richtig gemacht. Zudem schreibt mit Reng einer die Story, den ich seit dem Traumhüter gut leiden kann. Und seine letzte Geschichte über die Torry Army hat mir sehr gut gefallen. Die Reportage über Schmerzen scheint auch ein guter Wurf zu werden. Mal abwarten. Groß allerdings fand ich schon eine Rubrik, die ich immer gleich sehen muss: Bei der Geburt getrennt.
Hotte80 Offline
Dabei seit: 11.07.2007
Hehe, der neue Übungsleiter aus Holland und Vetter Gans!
Mit Messi ham se alles richtig gemacht, nur das Interview mit Jol kommt a bisserl spät...
bobby171 Offline
Dabei seit: 07.10.2008
Danke für die Waldhof-Geschichte, wenns auch reichlich spät ist, und ein bischen mehr Investigation hätte auch nicht geschadet, so bleibts es (aber immerhin) beim "best-of" Waldhof-Forum. Und by the way:Der Hopp hat 5 Mio. in den Vereisn SVW investiert, das sind die 3 Mio. für das Jugendförderzentrum schon reingerechnet, letzlich hat er 0,5 Mio. über das Treuhandkonto zur Verfügung gestellt, und das zu seinen Bedingungen. Diese Bedingungen sind natürlich im Sinne von 1899 Hoffenheim, und nicht im Sinne des SVW, und genau das hat Nöll angeprangert (der hatte am Schluß allerdings echt einen Sprung in der Schüssel, Ex-Hool halt)
saloth sar Offline
Dabei seit: 23.09.2004
naja, wer geld gibt, bestimmt eben die konditionen. is bei nem kredit von ner bank auch so, da kann man sich die zinsen auch nicht selbst aussuchen.
bobby171 Offline
Dabei seit: 07.10.2008
@saloth sar: Ja klar, ist auch in Ordnung so. Aber wer Zinsen nimmt, ist halt auch kein Samariter, sondern: Eine Bank.
einrudithömmes Offline
Dabei seit: 18.04.2005
Der böse, böse Hopp, die 3 Millionen für das Jugendförderzentrum sind sogar schon reingerechnet?

Ich bleib' dabei... und wenn der Mann den Frieden im nahen Osten herstellen würde, hätte er's für manche zu den Bedingungen im Sinne von 1899 Hoffenheim getan und nicht im Sinne des Weltfriedens.
saloth sar Offline
Dabei seit: 23.09.2004
nimmt der hopp den zinsen? oder hat er nur sichergestellt, dass kein 'unfug' mit der kohle gemacht wird?
bobby171 Offline
Dabei seit: 07.10.2008
@einrud...: Ich bin weder Waldhof-Fan noch Hoffenheim-Gegner, nur mal so am Rande. Mir geht nur auf den Sack (und ich wohne in der Hoffenheim-Gegend), dass sich der Hopp immer und überall als Gutmensch hinstellen lässt, wo er "nur" seine eigenen Interessen durchsetzt. Hier geht es ja nicht nur um Fussball, der macht das in der Politik genauso...
saloth sar Offline
Dabei seit: 23.09.2004
sorry, was bitte sind seine eigenen interessen bei nem 5 mio hilfspacket fuer nen maroden verein?
und lkassiert er nhun zinsen oder nicht?
einrudithömmes Offline
Dabei seit: 18.04.2005
Sich der Hopp... nöööp, falsch! Hättte Waldhof sich nicht über die Millionen von Hopp beschwert, hätte kein Hahn danach gekräht, sprich ausser den üblichen Interessierten es keine Sau erfahren, bobby.

Von welcher Politik sprichst du eigentlich? Isser in einer Partei oder was? Mann... woher kommt nur all der Hass?
bobby171 Offline
Dabei seit: 07.10.2008
Hass??? Nur weil ich dem Hopp und Konsorten nicht den Jubelperser mache, hasse ich die noch lange nicht, mal halblang.

@saloth: Die Zinsen eines JFZ sind ja wohl die Spieler, und die werden für 1899 ausgebildet.
@einrudi...: Politik 1: 5 Mio. - 3 Mio JFZ (davon hat der Verein SVW konkret garnix), 1 Mio. Stadionsanierung Mannheim, damit 1899 dort spielen kann, 0,5 Mio Stadionmiete, 0,5 Mio. Treuhandkonto, mit denen er den Präsi wegmobbt...und das als Hilfe hinstellen, das ist Politik und Öffentlichkeitsarbeit par excellence.

Politik 2: (Die Zeit, 2004)
"man muss eine Weile suchen, bis man jemanden findet, der eher kritisch über den Unternehmer und Stifter Dietmar Hopp spricht.
Wilfried Weisbrod ist so jemand. 47 Jahre alt, ein alter Walldorfer, er ist in der Kleinstadt aufgewachsen, er lebt noch heute dort, für die Grünen sitzt er als Fraktionschef im Stadtrat. Er sagt, er kritisiere weniger die Person Hopp als die Rolle, die er spielt, als der reiche Mensch von Walldorf. Vor der letzten Bürgermeisterwahl deutete der SPD-Kandidat an, dass man nie wissen könne, ob SAP vielleicht irgendwann übernommen werde oder gar abwandere. Hopp regte sich darüber so auf, dass er eine ganzseitige Anzeige im Gemeindeblatt schaltete, um die Wahl des SPD-Mannes zu verhindern, der dann in der Stichwahl verlor."
saloth sar Offline
Dabei seit: 23.09.2004
blabla, zwischen jugendspielern die irgendwo ausgebildet werden und eventuell irgendwann mal in der 3. mannschaft von hoffenheim auflaufen und vertraglich festgeschriebenen zinsen besteht ein riesen unterschied.
arge polemik hier!
einrudithömmes Offline
Dabei seit: 18.04.2005
Ich auch nochmal.

Wo sind hier die Smilies hingekommen? Also gut... bobby von Hass schriebst du ja noch nichts, da sollten wir es eh viel öfter mit (http://www.zitate-online.de/sprueche/sportler/2423/hass-gehoert-nicht-in... Vogts ) halten.

Was deine Zahlen betrifft - ist mir schleierhaftm was daran verwerflich sein soll? Liegt der Waldhof nicht in Mannheim? Hat der Hopp das Zeug jetzt wieder abgerissen, so dass Mannheim nicht mehr im sanierten Stadion spielen kann? Hätte die TSG keine Stadionmiete zahlen sollen? Hätte der Hopp tatsächlich 500.000 benötigt, um den Waldhof-Präsi wegzumobben?

Aber jetzt eine (!) Aussage von 2004 daherzunehmen und das als fundamentale Kritik an der Politik des Dietmar Hopp zu nehmen, ist schon was dünne, nä. Fakt ist zum Beispiel, dass 2007 dort echte Arbeitsplätze für mindestens weitere 3000 Mitarbeiter entstanden sind. VOn den erforderlichen Bauten dafür ganz zu schweigen.

Das hätte der mächtige Politiker Hopp doch sicher auch einfacher haben können.

Ich bin mir ziemlich sicher, der Verein SV Waldhof Mannheim sieht den Mann nie wieder, auch nicht, wenn sie eines Tages aus finanziellen Gründen von der Landkarte der erfolglosen Traditionsclubs zu verschwinden droht... aber dann, da bin ich mir auch sicher, macht's der Hopp sicher wieder falsch, wenn er nicht eingreift.
bobby171 Offline
Dabei seit: 07.10.2008
@berti vogts: Hat recht, der Mann ;-)
@saloth...: Na klar bin ich polemisch, was auch sonst?
@einrudi...: Hopp ist ein ausgezeichneter Stratege, darauf können wir uns wahrscheinlich einigen. Ist Berlusconi übrigens auch. Und da du ja nicht in Entenhausen wohnst (ich aber schon), nehme ich mir das Recht raus, vor solch einem mächtigen Menschen letztlich Angst zu haben. Weil er ein so guter Stratege mit sehr viel Geld ist.
einrudithömmes Offline
Dabei seit: 18.04.2005
Nun, das sei dir gegönnt.
Gast (nicht überprüft)
Früher hätte man aus der Reportage über die Schmerzen eine richtige Titelstory gestrickt und das Thema intensiver aus mehrerer Blickwinkeln beleuchtet. Immerhin hat mich der Bericht auch in dieser Form an die gute alte Zeit erinnert, als die Titelbilder quasi schwammig und unkonkret waren, aber philosophisch und mit viel tieferer Aussage als Porträtfotos einzelner Fußballer, seien sie auch noch so gut in ihrem Beruf.