32 Beiträge / 0 neu Experten-Runde Forum
Letzter Beitrag
UrmelAusmEis Offline
Dabei seit: 04.01.2004
Die Geschichte von UCH könnte doch auch aus einem Verkaufsseminar stammen.
Der Trick ist: Man lässt die Leute nicht selbst nachdenken, sondern kommt ihnen zuvor, legt ihnen ihre Lösung sozusagen in den Mund.
Jeder, der von UCHs Geschichte nur die ersten 9 Zeilen liest, macht sich selbst eine Rechnung und wüsste selbst, wo die zwei Euro geblieben sind. Genaugenommen wüssten sie, dass sich die Frage nach zwei Euro eigentlich nie stellen dürfte. Es geht nie um 2 Euro, sondern - wenn überhaupt, um 3 +(!!!) 1 = 4.
Doch weil keiner selbst erst den Ansatz erstellen will, übernimmt jeder den "fehlerhaften" von UCH geposteten (in Wirklichkeit einfach nur geschickt formuliert, so dass er eine falsche Rechnung suggeriert), ...

und dann, ja dann, dann fehlen plötzlich 2 Euro, obwohl alles doch trotzdem so logisch klingt.

Ich denke, das wollte Phiurr sagen, das hätte auch ich gesagt, wenn ich es denn früher getan hätte, und das ist alles. Humbug. Magie. Man glaubt, was man sieht. Zur Unkenntlichkeit verdrehte mathematische Formeln, bei denen keiner mehr durchblickt und deshalb das vorgekaute Ergebnis als gegeben hinnimmt. Fast wie Niebaums halbjährlicher BVB-KGaA-Geschaftsbericht...

Ihr seht schon: Ich komm nicht los von diesem Thema. ;-)

Auf'm Platz

Zur Zeit sind 0 Benutzer online.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden