42 Beiträge / 0 neu Experten-Runde Forum
Letzter Beitrag
Wie solls weitergehen???
theLondonPolice Offline
Dabei seit: 10.05.2005
Ich habe mich in letzten Tagen gefragt wie es mit deutschen Mannschaften auf der internationalen Bühne sprich Champions League weitergehen soll...

Hierbei kritisiere ich vorallem das Einkaufsverhalten des FC Bayern die ja bekanntlich die besten Spieler der Bundesliga aufkaufen (wollen).

Ich möchte mich hier jetzt nicht als Bayernhasser präsentieren (der ich übriegens bin) aber ich behaupte einfach mal Bayern schwächt extrem die Liga lässt sie noch langweiliger werden und stellt Mannschaften immer wieder vor einen Umbruch dass beeinträchtigt auch einfach die Qualität der Mannschaften von den Spielern her.

Ich möchte den Bayern hier auf keinen Fall die Schuld zu schieben dass die Bundesliga international gesehen so schlecht abschneidet dass kann man auch nicht aber ich stelle hier die wie ich finde berechtigte Frage macht dieses Eíngekaufe sinn?

Bayern Müchen hat sich zum Ziel gesetzt in der CL vorallem weit zu kommen für dieses Unterfangen halt ich ja eine Verstärkung sinnvoll aber nicht aus der Bundesliga!

Die Bundesliga bietet zwar einige gute Spieler aber diese Spieler reichen nicht aus um in der Champions League da gegen die grossen viel zu reissen...

Sich dort im Ausland umzusehen macht mehr Sinn.
Ausserdem haben die Bayern es auch nicht nötig Spieler von anderen Vereinen zu kaufen um sie zu schwächen für die BL ist der Kader der Bayern völlig ausreichend bestückt.

Ich frage mich wie kriegt man in der BL es hin dass auch vorallem deutsche Spieler noch mehr zum Einsatz kommen und nicht bei grösseren Vereinen auf der Bank hocken?
Ausserdem sollten auch andere Mannschaften ihre Stars haben und behalten können egal in welcher Grössenordnung...

Dies würde die BL wesentlich attraktiver machen!

Ich frage mich hierbei auch wie werden wird es deutschen Mannschaften in der Zukunft in CL gehen?

Gast (nicht überprüft)
dem entgegen sprechen die aussagen des managers am samstach in kaiserslautern, die da lauten, dass bayern in den nächsten jahren keinen fuß inne cl bekommt...bei "der einkaufspolitik der großen in europa", hüstel... dies heißt also, noch ca. 11x in folge das double zu holen. es spricht also nx dagegen, die konkurrenten inne liga zu schwaächen, oder aber im falle lincoln, sich selbst....
Titzfeld Offline
Dabei seit: 04.05.2006
@tlp

das meiste unterschreibe ich, denn die bayern machen dieses in-der-bundesliga-zusammengekaufe ja nich erst seit gestern.
ok, ab und zu kommt auch mal ein (großer) name aus dem ausland, aber sonst werden viele gute aus der bundesliga eingekauft, bestimmt auch, um die konkurrenz zu schwächen.

schaut alleine mal, wen sie jetzt wieder auf dem zettel haben:

lincoln (vielleicht nicht jedermanns favorit, aber kein schlechter...nein, ich mag schalke nicht wirklich)

van Buyten (würde jeder bundesligamannschaft gut zu gesicht stehen)

Podolski (ok, köln ist jetzt nicht mehr wirklich ein konkurrent in der ersten liga, aber sonst würde er zu einem anderen erstligisten gehen und den bayern einheizen)

fallen euch noch weitere namen auf der einkaufsliste der bayern ein???
theLondonPolice Offline
Dabei seit: 10.05.2005
nee du dass waren jetzt erstmal alle aber da kommt bestimmt noch was nach...
rzk_b Offline
Dabei seit: 18.04.2006
ruud van nistelrooy, um mal einen internationalen hochkaräter in die runde zu schmeißen. kollidiert dann allerdings brachial mit roy makaay. also wohl eher nicht. weiß jemand, für wieviel man united in gehen lässt? der preis beantwortet dann ja gleich die frage, ob der (schwäbische???) wurstverkäufer soviel geld ausgibt.
Peter13 Offline
Dabei seit: 20.02.2006
Is dat nichn Franke?
spike Offline
Dabei seit: 09.02.2004
nein, der kommt aus ulm. seine bratwürste kommen aber aus nürnberg. sehr gut übrigens...

also, ich bin ja auch kein bayern-fan, muss aber jetzt mal hier ne lanze für den uli und seine freunde brechen. Ich finde es klasse, wie da in der schönen aber von ansonsten von bescheuerten menschen bevölkerten landeshauptstadt gewirtschaftet wird. Mir geht dieses Rumgeheule, die Bayern würden die Liga leerkaufen, tierisch auf den nicht gerade kleinen Sack! Was können denn die Bayern dafür, dass die anderen Vereine es nicht schaffen, ökonomisch nachhaltig und korrekt zu wirtschaften. Es ist doch deren gutes Recht, sich die Spieler zu kaufen, die sie für gut halten. Was wäre denn das für eine Farce, wenn die Bayern sagen würden: "Sorry ne, den Lukas könnt Ihr haben liebe Bremer, weil sonst wären wir ja zu stark für euch. Wir wollen lieber, dass Ihr es uns schwer macht. Meister zu werden!" So eine gequirlte Scheiße. Ich fand ganz groß, was der Mehmet und der Uli am Samstag und vor allem am Sonntag morgen gesagt haben. Ich bin begeistert von der Weitsicht und der Vernunft, die da in München vorherrscht.

Was das internationale Geschäft angeht, schauen die Bayern natürlich auch nur auf sich. Völlig zu Recht. Es ist doch nicht die Verantwortung der Bayern, dass Bremen, der HSV, Schalke, etc. international nicht einschlagen. Was ich übrigens bezweifle, weil Werder es beinahe geschafft hätte, Schalke immerhin im Halbfinale war und die Bayern selbst nunmal am AC Mailand gescheitert sind. Kann mal passieren, denk ich. Vielleicht sollten wir unsere Ansprüche an internationale Erfolge ein bisserl zurückschrauben. Abgesehen davon bin ich mir sicher, dass alle drei Mannschaften in der CL nächstes Jahr eine gute Rolle spielen werden. Und die Pillendreher werden UEFA-Cup Sieger. Warum? Stefan Kießling Fußballgott!
Peter13 Offline
Dabei seit: 20.02.2006
Danke spike!

Ich finde auch, dass man solches Vorgehen den Bayern nicht anlasten darf. So ist halt der Markt. Und dass es den Bayern auf dem europäischen Parket ähnlich geht, wie den Bundesligisten in Bezug auf Bayern ist nun Mal so. Was passieren kann, wenn man sich überschätzt, haben wir in Dortmund selbst erlebt.

Gestern sagte Watzke in einem Interview, dass zur Zeit das Stadion noch wie ein Mühlstein am Hals sei. Dortmund müsse möglichst schnell wieder international Spielen. Nur so kämen auch weiterhin 70.000 ins Stadion und nur so könnten die beiden großen Sponsoren gehalten werden.
theLondonPolice Offline
Dabei seit: 10.05.2005
Ich habe es weder krtisiert dass die Bayern die BL leerkaufen noch das sie es denn anderen Vereinen leichter machen sollen...

Es geht hier nur darum dass man und das ist Fakt im Moment auch mit den besten Spielern (die fit sind) in der CL keine Sprünge machen wird und das es nicht viel bringt ein Sturmtalent wie Podolskie zu kaufen und es (was ich berechtigter Weise befürchte) als Auswechslungsspieler reinzubringen...

Wenn die Bayern was in der CL reissen wollen dann müssen se halt mal tiefer in die Tasche greifen und im Ausland sich umschauen!
Übriegens ist da so hab ich heute erfahren Magath gleicher Ansicht also was hilft es ihnen noch ein Poldi?

Naja egal aber andere grössere Vereine bekommen es seltsamer Weise hin sich verstärkung und Talente aus dem Ausland zu kaufen und nicht am Ende der Saison die Spieler die gut gespielt aufzukaufen dass sind dann meistens auch die Vereine die am weitesten kommen...

Da Bayern so etwas wie junge Talente einzukaufen wohl nicht gelernt hat müssen sie halt jetzt tiefer in die Tasche greifen!


Gast (nicht überprüft)
das thema hat sich ja erledigt. dank 1860 sitzen die bayern nun alleine auf den 340 Mio. schulden des stadionbaus und UH hat ja auch verkündet, das der fcb nun kleinere brötchen backen muss. selbst die meisterschaft in der buli ist nicht mehr pflicht.

so ist sogar fraglich, ob sie sich lincoln und vB leisten können.
oberhofer Offline
Dabei seit: 18.03.2006
Die Bayern machen das schon richtig. Bleiben im Rahmen ihrer Möglichkeiten, halten ihr Tafelsilber zusammen, und wenn die grosse Heissluftblase platzt, holen sie 5x hintereinander die CL. In der Bundesliga ist die Dortmunder Blase ja bereits Vergangenheit, die Schalker machen es auch nicht mehr lang (die Essener Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Bilanzfälschung und Insolvenzverschiebung), mein Vertrauen in die HSV-Führung hält sich auch in Grenzen, und Bremen ist halt Bremen. Und Bayern auf dem Weg, 5x hintereinander das Doppel-Double zu holen. Respekt, die machen das schon richtig.
AlexLFC Offline
Dabei seit: 01.12.2005
...oder gar "the horse" Nistelrooy! soll angeblich 8 Mill. Pfund kosten, der junge! Ich denke auch, dass die Bayern sich jetzt endlich mal richtig einschätzen können, und die INTERNATIONALEN Erfolge nicht mehr als Pflicht angesehen werden. Das sie allerdings nicht mehr auf die Meisterschaft bestehen wage ich zu bezweifeln. Man muss auch nicht den Bayern vorwerfen, dass sie die ganze Liga leer kaufen, sondern man muss den Spielern die da freiwillig hingehen einfach mal nen Vogel zeigen. Was will Podolski im Moment da? Bankdrücken bei den Leistungen? Warum sollte vB den HSV verlassen, wo es doch so aussieht als wenn in HH was großes aufgebaut wird? Wie isses mit Borowski? Der weiß was gut für ihn ist, und bleibt in Bremen, obwohl das Angebot der Bayern bestimmt besser war!!!!
Gast (nicht überprüft)
Seid Frings wieder da ist und allen erzählt, wie schlimm es in anderen vereinen ist, haben wir in bremen damit keine sorgen mehr. :D
penalty Offline
Dabei seit: 05.04.2004
bisher haben die bayern nur das in ihren augen notwendige getan. aber ob das richtig war, wie der herr oberhofer meint, wage ich zu bezweifeln. haben, um im konzert der grossen mitspielen zun können, hauptsächlich auf leute gesetzt, die wo anders schon durchgereicht wurden, geld gekostet haben und einen namen vorzuweisen hatten (so wegen der internationalen referenzen und dem asiatischen markt usw.). und wenn van bommel "ja" gesagt hätte, wäre das zum teil so weitergegangen. war ja sicher auch weiter so geplant.
nun sind die grosskopferten aus finanziellen gründen (stadionkosten, internatioal nicht finanzkräftig genug) GEZWUNGEN, etwas umzudenken, auf ihre eigenen jungen leute zu setzen. von selber wäre doch herr hoeness garnicht drauf gekommen, perspektivischer zu arbeiten wie z.b. arsenal, bei der titelgier.
oberhofer Offline
Dabei seit: 18.03.2006
Arsenal, so so. Wieviel Geld haben die nochmal für Walcott ausgegeben ? Den sechzehnjährigen Walcott ? Und Hleb. Reyes. Und wie sie alle heissen. Und jetzt waren sie scheissnervös, denn wenn sie nur den fünften Platz gemacht hätten, wär die Blase geplatzt. Die haben nämlich auch ein schickes, neues Stadion an der Backe und marschieren hübsch auf der Rasierklinge. Soviel dazu. Ich vermute mal, die Bayern würden ein Jahr ohne CL überstehen. Und zu jungen Leuten und perspektivischer Arbeit fallen mir bei Bayern spontan mehr Jungs ein als bei anderen: Guerrero, Schweinsteiger, Lahm, Santa Cruz.
Was würd ich dafür geben, so ne kompetente Führung beim VfB zu haben ...
penalty Offline
Dabei seit: 05.04.2004
super vergleich. der vfb ist nun aber auch eines der denkbar schlechtesten beispiele.
ansonsten ja schön und gut, nur wenn die so tollen jungs bei bayern mehr den rasen von aussen sehen als auf selbigem zu stehen, nützt es auch nicht viel. und klar gibt arsenal ordentlich knack aus für die jungen, hab ich auch nie in abrede gestellt. aber die spielen dann auch, weil das zum konzept gehört. bei bayern seh ich überhaupt kein konzept, ausser oben mitspielen zu wollen und national die liga zu beherrschen. heben sich in den himmel, wie mutig sie doch sind, santa cruz mal von anfang an aufzustellen, labern gleich von ballack-nachfolgerschaft um ihn im nächsten spiel wieder früh vom platz zu holen. die jungen, wie ottl (der nun wirklich was kann) werden doch nur aufgestellt, wenn personalnot herrscht. von vertrauen kann da keine rede sein. die wollen doch nur ihre pfründe sichern. deswegn kann sich auch bei den bayern auch kein vernünftiger spielerischer stil entwickeln. weil der bei diesem extrem auf kurzfristigen erfolg ausgerichteten modell keine chance hat.
LukOmotive Offline
Dabei seit: 28.10.2005
Was ich noch über das Einkaufsverhalten der Bayern denke, von wegen nur BuLi-Profis alá van Buyten etc.: Leute aus dem Ausland wollen einfach nicht in die Bundesliga, weil die International einfach nicht den Stellenwert hat wie Premiere League, Serie A, Primera Division und Ligue 1. Einigermaßen gute Leute (nicht jetzt sowas wie Ljuboja, Pantelic, Gronkjaer etc.) sind sich halt einfach zu schade. Deswegen hat van Bommel wohl auch nein gesagt.
Und es ist doch so bei den Bayern: Entweder kommen díe Leute aus der eigenen Jugend (Schweini, Lahm, Guerrero, früher Hamann etc.), oder sie holen etablierte Top-Leute aus der Bundesliga (Ismael, Lucio, Ballack, Deisler, Frings, Pizarro, früher Kahn, Fink, Tarnat etc.) Nie holen sie gute, junge Leute aus der zweiten Liga oder gar Regionalliga, so alá Rolfes, Kießling. Vom Scouting im Ausland mal ganz zu schweigen. Was kam denn da außer Santa Cruz und jetzt vielleicht Dos Santos?
oberhofer Offline
Dabei seit: 18.03.2006
penalty, Arsenal find ich aber auch kein gutes Beispiel. Und die Wenger-Verehrung geht mir auf den Wecker. Seit wievielen Jahren schmeisst der gute Mann mit Millionen nur so um sich ? Und was hat er in der Zeit international erreicht ? Wo ist da der Unterschied zu Bayern, ausser das die Millionenausgaben eine Zehnerpotenz höher liegen ? Und die Bayern 2001 den CL-Titel geholt haben, als Arsenal schon längst wieder Däumchen gedreht hat. Man mag die Bayern-Strategie kritisieren, aber bitte nicht mit Arsenal, Chelsea, oder Juve, oder Real Madrid als leuchtende Vorbilder. Im Elf Freunde-Interview mit Rijkard kann man meiner Meinung nach nachlesen, was eine vorbildliche Vereinsphilosophie ist. Barca leuchtet, Arsenal glimmt. Das werden wir im CL-Endspiel sehen. Und das wär mal was für ALLE BuLi-Vereine: "Das Hauptziel des Vereins ist es, den zahlenden Zuschauer zufrieden zu stellen". Welch grosser Satz, welch grosser Verein.
mac t Offline
Dabei seit: 25.09.2004
ich verstehe ja die angst der guppys und goldfischchen im "bl-glass" dem gemeinen "bayern-hai" ausgesetzt zu sein. ein paar dinge gehen mir allerdings voellig ab!
1. @penalty
bei bayern von extrem kurzfristig ausgerichtetem erfolg zu sprechen ist der witz schlecht hin! es gibt wohl in den eu-topligen kaum eine konstantere mannschaft. sollte es auf spielerkaeufe ausschliesslich bezogen gewesen sein, dito. von ausnahmen abgesehen (frings z.b.) haelt bayern seine spieler langfristig, oder haelt es die spieler bem fcb langfristig (bedarf keiner bsp. denk ich).
2. @luk...
welcher grosse verein mit ambitionen auf internationalen erfolg setzt bitte auf zweit- und regionalligaspieler?
3. @alex
einem spieler \'nen vogel zeigen, der zu bayern geht? fuer die meisten jungen spieler ist es eine einmalige chance sich dauerhaft international zu zeigen. da junge talente nicht unbedingt direkt von der deutschen jugend zu internationalen vereinen wechseln. bis auf ausnahmen. waerest du lukas p. und objektiv in deiner einschaetzung fuer deinen persoenlich sportlichen erfolg, waere deine entscheidung sicher aehnlich. es ist sicher nicht nur geld. andere bl-vereine zahl(t)en groessere gehaelter als bayern. wo das meisstens endet wurde uns ja "verdortmundet"!
@ oberhofer
wenn du sagst der vergleich mit real, arsenal, juve, chelsea... hinkt, dann heisst das ja auch im umschluss ohne all diese vollgepumpten vereine waere der fcb absolute weltspitze und immer im cl-finale!?! komisch. was ist dann also so schlecht an der einkaufspolitik? ein verein der ohne "oelrussen", "medienmogule" etc. seit 35 jahren den deutschen fussball dominiert, zweifellos internationale erfolge hatte, der ist echt scheisse und gehoert verdammt in alle ewigkeit.

ich weiss, jetzt kommt wieder: "ja, die bayern fuehlen sich immer gleich persoenlich angepisst und reagieren auf alles....
fuck off. ich erwarte einfach etwas objektivitaet. das manche dinge auch bei bayern scheisse sind weiss ich selbst und das sie manchermale ueberheblich sind (wirken) auch.

servus




















oberhofer Offline
Dabei seit: 18.03.2006
mac t, ich kapier nicht, was du an meinem Beitrag auszusetzen hast. Hört sich aber so an, als hättest du was auszusetzen. Hilf mir mal..
penalty Offline
Dabei seit: 05.04.2004
also obserhofi, schnuckl...zu barca... deren momentane philosophie wird vorallem bestimmt durch die ideen eines frank rijkaard, wie man ja wohl ganz klar im interview lesen konnte, und die unterscheiden sich nicht allzu sehr zu der von arsenal. nur das arsenal eben seine jungen noch mehr den stars zur seite stellt oder ihnen eine rolle gibt, die bei barcelona nur ein deco ausfüllen kann. ein maxi lopez von barca hat z.b. noch keinen larsen verdrängt. und wenn die stars ronaldinho und deco nicht spielen, siehts auch ziemlich mau aus(auch gut aus dem rijkaard-interview herauszulesen). und allgemein reicht arsenal eben noch nicht heran an die grossbetriebe von barcelona oder selbst real madrid, die wollen vielleicht mal dahin.
@mac_t wie sich eine mannschaft aufstellt, ist natürlcih vom material abhängig, alos auch von der verpflichtungesphilosophie, sprich spielerkäufe. klar versuchen sie auch die spieler langfristig zu binden. nur ist es nunmal so dass, bayern vornehmlich fertige spieler verpfichtet, die sich woanders schon gut entwickeln konnten und (scheinbar) nur noch den erfolgreichen verein zum ernten ihrer früchte brauchen.
AlexLFC Offline
Dabei seit: 01.12.2005
@mac: ja, mann kann die neuen jungen Spieler bei Bayern sehen: auf der Bank sehr häufig! Für die meisten jungen Spieler ist es ein Fehler da hin zu gehen, ganz ehrlich. Wie oben schon erwähnt wurde, bei dieser gezwungenen taktischen Ausrichtung und der Spielweise kann man sich bei Bayern nicht weiter entwickeln. Ein Podolski hat beim FCB keine Chance! Fakt. Wirst sehen, und er wird dort auf der Bank versauern.
Und deine These, dass die Spieler bei Bayern nicht so gut verdienen wie bei anderen BuLi Vereinen würd ich nicht unterschreiben; da will ich erst Beweise sehen!!!
theLondonPolice Offline
Dabei seit: 10.05.2005
@oberhofer: Du willstwirklich wissen was der Unterschied zwischen Arsenal und Bayern ist (ausser das Arsenal im Finale steht und die komplett CL Saison ne Bombenleistung gebracht hat) ?

Ich würd mal sagen die Mannschaft von Arsenal hat Zukunft!

@mac t: Tu tust so als wär der FCB kein vollgepumpert Verein gut im Vergleich mit ein paar Vereinen die noch vollgepumpert sind vielleicht nicht aber sonst...
penalty Offline
Dabei seit: 05.04.2004
und noch wat, oberhofi... deinen letzten satz betreffend:"Das Hauptziel des Vereins ist es, den zahlenden Zuschauer zufrieden zu stellen". dazu solltest du ergänzend fragen, was einen zuschauer in barcelona zufriedener macht? spielerische glanzleistungen, auch wenn man auf der strecke bleibt(gegen chelsea im letzten jahr) oder eine murx-saison mit durchgebrachtem minimalziel und glanzlosem gekicke? der unterschied liegt nämlich in erlebnis- und ergebnisfussball. obigen satz(so wie ich ihn verstehe) übertrage ich zudem doch mal ganz locker auf zwei buli-vereine, und das noch meilen vor dem fc bayern... werder bremen und mainz.
mac t Offline
Dabei seit: 25.09.2004
@ alex
wo waere denn dann, sollte deine these sich bewahrheiten, die logik einen podolski zu kaufen? bei koeln stellt er national keine gefahr dar, die spielen ja wohl in einer anderen klasse demnaechst. nur damit ihn kein anderer verein in der buli kauft, halte ich fuer etwas weit hergeholt. magath will das team eh verjuengen. also passt er optimal. auf laengere sicht sehe ich den reumakay eher auf der bank...

@ tlp
sich als chelsea supporter ueber bayrische einkaufsstrategien zu erregen sehe ich dann doch eher mit einem laechelndem auge ;-)
liga leer kaufen und mit intern. namen auffuellen klingt irgendwie vertraut, oder? uebrigens, solltest du bayern als vollgepumpten verein sehen ist das deine meinung. at least ist es beruhend auf langjaehrige erfolge. auch wenn die intern. eine weile zurueckliegen. es bedurfte keines multies um sich ein paar meistertitel zu \'kaufen\'.

@ oberhofer
nicht persoenlich nehmen, ging nicht gegen dich. hatte wohl nur vergessen \' nen neuen absatz anzufangen ;-)

mfg

mac
Gast (nicht überprüft)
Zur Frage "Wie soll es weitergehen?":

Der HSV verliert 2007 das CL-Finale gegen Werder mit 2:3. So in etwa soll es sein. Bayern schon im Halbfinale 3:3 und 4:4 wegen der Auswärtstore gescheitert. Tja, so kann\'s gehen.
Peter13 Offline
Dabei seit: 20.02.2006
Genau, genau, und Dortmund kommt über den UI-Cup in UEFA-Cup und gewinnt den gegen Schalke!
Gast (nicht überprüft)
Da hapert es schon bei dem Punkt "UI-Cup", liebster Peter...
theLondonPolice Offline
Dabei seit: 10.05.2005
Also wir kaufen uns keine meistertitel sondern Spieler und das will ja such erstmal gelernz sein...(vielleicht erreg ich mich deshalb auch so über Vereine die das nie gelernt haben)

Und was ich wirklich behaupten darf bisher haben wir uns noch keinen Spieler unter Mourinho mit internationalem Namen gekauft...

Ich hoffe ihr könnt euch noch lange an euren langjährigen Erfolgen freuen den das müsst ihr auch!
AlexLFC Offline
Dabei seit: 01.12.2005
"Und was ich wirklich behaupten darf bisher haben wir uns noch keinen Spieler unter Mourinho mit internationalem Namen gekauft"
Naja, den Essien und Shaun Wright-Phillips würd ich auf jeden Fall dazu zählen, tLP! Und genug Versuche habt ihr ja auch schon bei anderen Spielern gestartet. Ist ja auch normal, wenn man das Geld hat! Schön ist es bei weitem nicht...Wie gesagt, ein Lob auf die guten Spieler, die nicht zu Bayern oder Chelsea gehen, um wirklich großes zu erreichen! Denn durch gute und teure Einkäufe hat man noch lange keinen großen Erfolg gesichert. Könnt euch ja bald bei Juve bedienen so wie es aussieht, hehe.
theLondonPolice Offline
Dabei seit: 10.05.2005
Bitte? Wir haben Versuche gestartet? tssssss nix als blosse Gerüchte mehr nicht und wenn für dich Essien und Shaun Wright Phillips internationale Topspieler sind dann herzlichen Glückwunsch (bei eurem Kader mag das ja noch sein aber nicht bei unserem) ...

Aber lassen wir das die armen kleinen Man Us und Liverpools und Arsenals machen ja jetzt immer gerne so einen auf uns geht´s so schlecht und die schwimmen so im Geld und blablabla und vergessen ganz schnell dabei dass sie die jenigen gewesen sind die bis vor ein paar Jahren einen auf dicken max gemacht haben und sich die teuersten und mit besten Spieler der Welt gekauft haben bis die Blues kamen und die Meisterschaften holen und die Spieler zu Chelsea und zu Jose wollen (.

Seitdem sind wir die Bösen...

Auf'm Platz

Zur Zeit sind 10 Benutzer online.

  • haraldblixen
  • Baron von Klotz
  • Borussia Bayreuth
  • mipro
  • Tifftoffer
  • Ron Ulrich
  • balton
  • Mark1206
  • mexx28
  • Berthold Heisterkamp
Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden