99 Beiträge / 0 neu Experten-Runde Forum
Letzter Beitrag
alterzabo Offline
Dabei seit: 18.02.2010
Ich habe das Club-Werder-Remis nur im Ergebnis gesehen.
Warum galt denn das Tor von Mendler nach Wieses Austicker nicht?
Hätte doch Vorteil sein müssen. Oder übersehe ich irgendeine Regel?
giselher Offline
Dabei seit: 06.10.2009
Der Schirri hatte unmittelbar nach Wieses "Austicker" abgepfiifen, wenn man will, Nürnberg den Vorteil abgepfiffen. Aber Pfiff ist Pfiff und Spielunterbrechung. Dann erst, nach dem Pfiff, kam der Nürnberger an den Ball ... Ärgerlich für Nürnberg, aber regelgerecht.
alterzabo Offline
Dabei seit: 18.02.2010
ok, danke, hatte nicht mitbekommen, dass bereits vor dem Torschuß abgepfifffen war.
Haensgen vom Deich Offline
Dabei seit: 17.06.2006
Mal 'ne andere Frage. Darf ich mich bei meinem Mitspieler aufstützen um besser an einen Kopfball zu kommen? Was ist beispielsweise mit einer Räuberleiter (die mit Stollenschuhen sicherlich schmerzhaft ist...)?
Hotte80 Offline
Dabei seit: 11.07.2007
dazu müsste dich ja überhaupt erstmal jemand hochkriegen!
wojcicki Offline
Dabei seit: 24.12.2006
Hab ich mal beim Handball ium TV gesehen, Bockspringen im Schwergewicht. Das sah ziemlich geil aus, Rückraumwurf aus 4 m Höhe, sehr schwer zu verteidigen. Werde mal nachschauen, ob das beim Fußball auch geht ...
Jim Panse Offline
Dabei seit: 22.10.2010
Beim Rugby gehört dieser Spielzug ja zum guten Ton.
wojcicki Offline
Dabei seit: 24.12.2006
Grundsätzlich wäre das gemäß der DFB-Regeln §12 wohl ein verwarnungswürdiges Vergehen, das sowohl gegen den Gegenspieler, Mitspieler, Schiri, Schiriassi und anderen Personen zu ahnden ist. Gemäß Auszügen aus den Schiri-Regelfragen interpretiert das die FIFA und der DFB bei offensichtlicher vorheriger Absprache dann anscheinend als mit Gelb für den Aufstützenden zu verwarnende Unsportlichkeit.

Auf'm Platz

Zur Zeit ist 1 Benutzer online.

  • Watersound
Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden