71 Beiträge / 0 neu Die Scheißthese Forum
Letzter Beitrag
Jetzt BVB-Aktien kaufen!
Dirk Gieselmann Offline
Dabei seit: 10.04.2006
Stinkbaer Offline
Dabei seit: 04.08.2004
Hauptsache die Scheißthesen funktionieren noch, gell? Da kann das ganze restliche Forum vollgespamt sein, der Dirki formuliert seine Scheißthesen. Und diese war mehr als vorhersehbar.
Stinkbaer Offline
Dabei seit: 04.08.2004
Heute 16:46:38 von
Bayern-Bochum im 11FREUNDE-Protokoll - Sinnkrise in München
Gandalf Offline
Dabei seit: 06.09.2003
Es wird immer abstruser; mal schauen, wann die Seite down ist...
Gandalf Offline
Dabei seit: 06.09.2003
Im Grunde is die These gar nicht so scheisse; für zwei Euro Aktionär vom BVB werden und zur HV zu zweit fahren zu können und schick Essen abgreifen; hat was, der Gedanke.
schappi1848 Offline
Dabei seit: 05.03.2008
bei der finanzlage gibts abgezählte schnittchen .
Gandalf Offline
Dabei seit: 06.09.2003
DAS würde ein vernünftiger BWLer so machen, Schappi.

Wir reden aber über den BVB, seines Zeichens AG.
schappi1848 Offline
Dabei seit: 05.03.2008
Borussia Dortmund GmbH & Co.
Kommanditgesellschaft auf Aktien
Dortmund
ISIN: DE0005493092 // WKN: 549309
Hiermit laden wir unsere Kommanditaktionäre ein zur
ordentlichen Hauptversammlung
am Dienstag, den 27. November 2007, 11.00 Uhr,
in der Westfalenhalle Dortmund,
Rheinlanddamm 200, 44139 Dortmund.
TAGESORDNUNG
1. Vorlage des Jahresabschlusses und des Konzernabschlusses zum
30. Juni 2007, des Lageberichts für die Gesellschaft und des Konzernlageberichts
jeweils mit dem erläuternden Bericht zu den Angaben nach
§§ 289 Abs. 4, 315 Abs. 4 HGB sowie des Berichts des Aufsichtsrates für
das Geschäftsjahr 2006/2007; Feststellung des Jahresabschlusses zum
30. Juni 2007
Die persönlich haftende Gesellschafterin und der Aufsichtsrat schlagen vor, mit
Zustimmung der persönlich haftenden Gesellschafterin
den Jahresabschluss der Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA zum
30. Juni 2007 festzustellen.
Die vorgenannten Unterlagen können in den Geschäftsräumen der Gesellschaft,
Abteilung Investor Relations, Rheinlanddamm 207 - 209, 44137 Dortmund, und
im Internet unter der Adresse www.borussia-aktie.de eingesehen werden. Auf
Verlangen erhält jeder Kommanditaktionär unverzüglich und kostenlos eine Abschrift
der genannten Unterlagen.
2. Beschlussfassung über die Verwendung des Bilanzgewinns
Das Geschäftsjahr 2006/2007 schließt mit einem Jahresüberschuss von
10.257.726,45 EUR. Nach Abzug des Verlustvortrages in Höhe von
5.679.000,60 EUR und Hinzurechnung einer teilweisen Auflösung der Rücklage für
eigene Anteile in Höhe von 13.300,98 EUR verbleibt ein Bilanzgewinn in Höhe von
4.592.026,83 EUR.
Die persönlich haftende Gesellschafterin und der Aufsichtsrat schlagen vor,
den im Geschäftsjahr 2006/2007 in Höhe von 4.592.026,83 EUR ausgewiesenen
Bilanzgewinn in die anderen Gewinnrücklagen einzustellen.
3. Beschlussfassung über die Entlastung der persönlich haftenden Gesellschafterin
für das Geschäftsjahr 2006/2007
Die persönlich haftende Gesellschafterin und der Aufsichtsrat schlagen vor,
der persönlich haftenden Gesellschafterin, der Borussia Dortmund Geschäftsführungs-
GmbH, für das Geschäftsjahr 2006/2007 Entlastung zu erteilen.
4. Beschlussfassung über die Entlastung des Aufsichtsrates für das Geschäftsjahr
2006/2007
Die persönlich haftende Gesellschafterin und der Aufsichtsrat schlagen vor,
den Mitgliedern des Aufsichtsrates für das Geschäftsjahr 2006/2007 Entlastung
zu erteilen.
5. Nachwahl zum Aufsichtsrat
Der Aufsichtsrat besteht gemäß § 8 Ziff. 1 der Satzung aus sechs Mitgliedern und
setzt sich nach § 96 Abs. 1, 5. Fall AktG ausschließlich aus Vertretern der Anteilseigner
zusammen.
Die Hauptversammlung ist an Wahlvorschläge nicht gebunden.
Herr Patrick Albert Lynch, London (Großbritannien), hat sein Aufsichtsratsmandat
mit Wirkung zum 26. Februar 2007 niedergelegt (§ 8 Ziff. 3 Sätze 1 und 2 der
Satzung). Der Aufsichtsrat ist daraufhin auf Antrag der persönlich haftenden Gesellschafterin
durch Beschluss des Amtsgerichts Dortmund vom 21. Mai 2007 gemäß
§ 104 Abs. 2 AktG durch Bestellung von Herrn Christian Kullmann, Hamminkeln,
zum Mitglied des Aufsichtsrates ergänzt worden.
Nach § 8 Ziff. 3 Satz 6 der Satzung hat nun die nächste Hauptversammlung für
den Rest der Amtszeit des ausgeschiedenen Aufsichtsratsmitglieds ein neues Aufsichtsratsmitglied
zu wählen. Das Amt des gerichtlich bestellten Aufsichtsratsmitglieds
erlischt nach § 104 Abs. 5 AktG mit der Vornahme dieser Wahl und der Annahme
des Amtes durch den Gewählten.
Der Aufsichtsrat schlägt vor,
Herrn Christian Kullmann, Leiter Zentralbereich Kommunikation und Vorstandsbüro
der Evonik Industries Aktiengesellschaft in Essen, wohnhaft in
Hamminkeln, für die Zeit bis zur Beendigung der Hauptversammlung, die über
die Entlastung für das Geschäftsjahr 2009/2010 zu beschließen hat, in den
Aufsichtsrat zu wählen.
Angaben gemäß § 125 Abs. 1 Satz 3 AktG:
Weitere Mandate von Herrn Kullmann in gesetzlich zu bildenden Aufsichtsräten
bzw. in vergleichbaren in- oder ausländischen Kontrollgremien von Wirtschaftsunternehmen
bestehen nicht.
6. Wahl des Abschlussprüfers und des Konzernabschlussprüfers für das Geschäftsjahr
2007/2008
Der Aufsichtsrat schlägt vor,
a) die BDO Westfalen-Revision GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Dortmund,
zum Abschlussprüfer und zum Konzernabschlussprüfer für das Geschäftsjahr
2007/2008 zu wählen,
b) die BDO Westfalen-Revision GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Dortmund,
zudem zum Abschlussprüfer für den verkürzten Abschluss und den
Zwischenlagebericht im Geschäftsjahr 2007/2008 zu wählen, sofern dieser
einer prüferischen Durchsicht gemäß §§ 37w Abs. 5, 37y Nr. 2 WpHG
oder einer Prüfung entsprechend § 317 HGB unterzogen wird.
7. Beschlussfassung über die Änderung von § 3 der Satzung (Bekanntmachungen)
Die mit dem Transparenzrichtlinie-Umsetzungsgesetz („TUG“, BGBl. 2007 Teil I
vom 10. Januar 2007, Seite 10 ff.) neu eingeführten Vorschriften in §§ 30b Abs. 3
Nr. 1 Buchstabe a), 46 Abs. 3 des Wertpapierhandelsgesetzes verlangen für Informationen,
die nach dem 31. Dezember 2007 im Wege der Datenfernübertragung
an die Inhaber zugelassener Wertpapiere übermittelt werden, unter anderem
die Zustimmung der Hauptversammlung. Diese wird selbst dann gefordert, wenn
ein Aktionär in diese Form der Informationsübermittlung ausdrücklich einwilligt.
Um der Gesellschaft diese Möglichkeit einer Informationsübermittlung offen zu
halten, soll die Satzung entsprechend angepasst werden.
Die persönlich haftende Gesellschafterin und der Aufsichtsrat schlagen der Hauptversammlung
vor, mit Zustimmung der persönlich haftenden Gesellschafterin folgende
Änderung der Satzung zu beschließen:
§ 3 der Satzung wird in der Überschrift ergänzt, aus der bisherigen Regelung
wird Ziff. 1 und eine Ziff. 2 wird angefügt wie folgt:
㤠3
Bekanntmachungen und Informationen
1. Die Bekanntmachungen der Gesellschaft werden ausschließlich im elektronischen
Bundesanzeiger veröffentlicht.
2. Informationen an die Inhaber zugelassener Wertpapiere der Gesellschaft
können, soweit dies im Übrigen zulässig ist, auch im Wege der Datenfernübertragung
übermittelt werden.“
TEILNAHME AN DER HAUPTVERSAMMLUNG
Zur Teilnahme an der Hauptversammlung, zur Ausübung des Stimmrechts und zur
Antragstellung sind nach § 14 Ziff. 3 der Satzung nur diejenigen Kommanditaktionäre
berechtigt, die sich vor der Hauptversammlung anmelden und ihre Berechtigung zur
Teilnahme an der Hauptversammlung, zur Ausübung des Stimmrechts und zur Antragstellung
nachweisen. Ein in Textform erstellter Nachweis des Aktienbesitzes durch das
depotführende Institut, der sich auf den Beginn des einundzwanzigsten Tages vor dem
Tag der Hauptversammlung (Dienstag, 6. November 2007, 0.00 Uhr) beziehen muss,
reicht aus. Auch Kommanditaktionäre, die effektive Aktienurkunden in Eigenverwahrung
schappi1848 Offline
Dabei seit: 05.03.2008
DA STEHT NIX VON ESSEN !
Gandalf Offline
Dabei seit: 06.09.2003
Wieso ESSEN? Dann keifen die doch wieder wie Sau.
schappi1848 Offline
Dabei seit: 05.03.2008
Hehe
-
-
-
--
ach, da ist doch alles im lot. son paar 100milliönchen schulden (--->gyx = Verbindlichkeiten)
Gandalf Offline
Dabei seit: 06.09.2003
"langfristige" Verbindlichkeiten!

Die Stundung der Sozialversicherungsbeiträge wurde ja erreicht, also umgewandelt: mindert das EK also kaum.

Sollte mal unsereins machen: "Och, also, dieser KV-Beitrag, hab ich grad nicht, können wir das mal in Raten zahlen?"
schappi1848 Offline
Dabei seit: 05.03.2008
das geht. aber bist halt nicht mehr versichert. und über 1000,-€ werden se zickig
Gandalf Offline
Dabei seit: 06.09.2003
Dann kann die KV sogar einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenz-Verfahrens stellen.

Das geht auch schon bei < 1.000;-€
schappi1848 Offline
Dabei seit: 05.03.2008
ich weiß - bin vom fach
Gandalf Offline
Dabei seit: 06.09.2003
Merk dat schon; lass mich raten:
- Russen-Inkasso
- Prüfer Deutsche Rentenversicherung
- Angestellter bei der KV
- sonstiges
schappi1848 Offline
Dabei seit: 05.03.2008
-sonstiges

Selbständiger Versicherungskaufmann bei der Deutschen Krankenversicherung.
Gandalf Offline
Dabei seit: 06.09.2003
HILFE!!!!!!!!!!!!

SO Einer!

*5*
schappi1848 Offline
Dabei seit: 05.03.2008
wie watt?
gelernt. ich kanns.
Gandalf Offline
Dabei seit: 06.09.2003
Jo, ick LIEBE Versicherungskaufleute! Speziell deren Abschlüsse.
Haste auch ne "Werbekugel" namens A-Klasse auf Deine Tochter angemeldet?
Ach so, Betze is im Chat, soll ich sagen.
schappi1848 Offline
Dabei seit: 05.03.2008
Bei mir läufts bißchen anders. Hat sich noch niemand beschwert . Ausser ein paar Vollpfosten..hihi
arctique Offline
Dabei seit: 18.12.2010
Wäre das etwas Supermarktähnlicher, hätt ich mir damals welche geholt. Warum muss immer alles so kompliverziert sein, liebe Versicherer?
Bouba Offline
Dabei seit: 19.04.2011
Ich habe mir letztes Jahr welche gekauft, als BVB unter 1,00 EUR stand. Leider habe ich nicht soviel investiert...
arctique Offline
Dabei seit: 18.12.2010
Die steigen ja jetzt erst richtig mit den ganzen CL-Einnahmen.
Jim Panse Offline
Dabei seit: 22.10.2010
Ob die jemals nochmal den Ausgabepreis erreicht?!?
Gast (nicht überprüft)
Nein.
Dschungelking Offline
Dabei seit: 02.02.2011
Höchstens bei einer Hyperinflation.
UrmelAusmEis Offline
Dabei seit: 04.01.2004
"Die steigen ja jetzt erst richtig mit den ganzen CL-Einnahmen."

Möööp. Falsche Antwort.

Die CL-Einnahmen erklären den Anstieg zwischen November und Januar. wer jetzt noch einen Aktien-Sprung erwartet, hat das Prinzip der Börsenkurse nicht verstanden.
Da kommt so schnell nix mehr, höchstens ein paar Cent, wenn das Achtelfinale erreicht wird, oder aber ein paar mehr Cent, wenn der BVB in der Liga unter den TOP4 einläuft und damit die nächste CL gleich nochmal erreicht (was ich allerdings leider nicht glaube).

Die CL-Einnahmen für die Saison 2011/12 mögen dem Watzke auch in Zukunft noch Freude machen. Der Aktionär hat diese Gelder vorausschauend längst eingepreist.
Andreas Blenke Offline
Dabei seit: 18.06.2009
Stimmt. Diejenigen, die die Aktie nicht halten weil sie BVB-Fan sind oder etwas Kurioses im Portfolio haben wollen, haben die Gewinne längst mitgenommen, die Aktien also verkauft; deshalb sinkt der Preis auch gerade wieder. An den Ausgabepreis kommzt die Aktie wohl nie wieder ran.
linksfuss05 Offline
Dabei seit: 01.03.2011
Jetzt Dortmunder Aktien-Bier saufen.
Dschungelking Offline
Dabei seit: 02.02.2011
Hahaha! Genau!

Auf'm Platz

Zur Zeit sind 2 Benutzer online.

  • Finn
  • Stevens7X
Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden