82 Beiträge / 0 neu Deutsche Elf Forum
Letzter Beitrag
einrudithömmes Offline
Dabei seit: 18.04.2005
Wie war nochmal die Ausgangsfrage?

Ballack soll die 100 voll machen oder so. Und hier, so leid's mir um Ballack (nicht) tut, hatter Recht, der Löw. Soll er JETZT (ersetze durch: kurz nach der WM2010) auf einmal (ersetzte durch: ausgerechnet) im Mittelfeld etwas ändern? Dem Mittelfeld mit Schweinsteiger/Özil/Khedira/irgendwieauchmüllernstückweit? Versteh' ich nich.

Lahm als Nichtführungsspieler zu bezeichnen mag ja noch gehen, weil er kein "Typ" dafür is. Aber doch nich, weil er in der Abwehr spielt! War Szepan jetzt ein schlechter Kapitän, weil er nicht dauernd über den Platz gelaufen ist ? Beckenbauer? Kahn? Mit der POSITION hat das doch mal gerade gar nix zu tun.

Und, aktuelle Leistung, ja, aber doch nicht auf das letzte Spiel genau. Dann müsster ja jedes Mal mehr oder weniger 11 Neue auf dem Platz haben, der Herr Bundesträner. Machter aber nich, macht auch keiner in der Bundesliga, weil's Unsinn ist. Wie soll sich denn da eine Mannschaft finden? Und noch einmal zum Mimimi-Faktor: Ein Ballack muss das Abkönnen, wenn er nicht mehr gut genug ist und/oder nicht nehr in die Mannschaft/das System passt. Wird er auch und ich glaube nicht, dass er UNBEDINGT das hundertste machen muss, da schätz ich den Druck von Loddar damals, Universumsrekordnationalspieler zu werde, höher ein.
hasel_mausi Offline
Dabei seit: 13.10.2010
@rudi: nein. löw soll dem ballack einfach gelegenheit geben, abzuschliessen. also entspann dich. es geht hier nicht darum einen persönlichen rekord einzuspielen...

und abschließend: ich mag lahm nicht. egal auf welcher position er der fussballgott WÄRE ... für mich kein symptahieträger! so einfach isses.
Andreas Blenke Offline
Dabei seit: 18.06.2009
Och, SGU — es geht nicht nur darum. Ich hab das schon in mehreren Vorfällen beobachtet. Wir haben uns sogar schon ausführlicher darüber ausgetauscht, weiß jetzt nicht mehr genau in welchem Zusammenhang. Ich fand zum Beispiel das Verhalten gegen Timo Hildebrand auch nicht astrein, und der war da noch gar nicht so alt.

Der Ballack aber kriegt es immer wieder mal ab. Erst im Zusammenhang mit dem Bierhoff-Streit (Transparent nach der EM), dann muß er sich von Podolski mitten in einem Pflichtspiel ohrfeigen lassen, dann kam der hinterhältige und unkollegiale Angriff Lahms auf das Kapitänsamt (ich behaupte mit Billigung Löws) und nun dieses Rumgeeiere.

In all diesen Fällen verhält sich Löw wenig souverän und schafft es nicht seinem Kapitän Ballack seinen Standpunkt zu vermitteln (wenn er es überhaupt versucht). So schafft er in der Mannschaft keinen Geist, mit dem man Titel erringen kann, sondern einen stromlinienförmigen, charackterschwachen Haufen.

Für mich ist die Stimmung in einer Mannschaft das Kriterium, dessen Beeinflussung ein Trainer in der Hand hat wie nichts anderes. Wenn er da versagt, versagt meistens auch die Mannschaft.
einrudithömmes Offline
Dabei seit: 18.04.2005
Na, den persönlichen Rekord, den hatter ja auch schon.

Und wenn es nach Sympathie geht, dann sag das doch gleich. Und führ' nich an, weil ein abwehrspieler (siehe lahm) nicht wirklich seine leute im spiel erreichen kann. Du wolltest doch, dass man dir den Denkfehler berichten möge, so man denn einen entdecke?

22:25 und ich unterhalte mich über einen Ballack-Scheiß in der Nationalmannschaft? Glaub mir, ich bin so tiefenentspannt, dass es tiefer kaum noch geht. Bei der deutschen 11 fehlt mir eindeutig die LEIDENSCHAFT, um mich aufzuregen.

El, herzlich Willkommen im Kreise der Bundestrainer! Ich mein... klar, kann mal so sehen und mir kommt der Kerl auch nicht an den Trollinger und ich hätte auch anders aufgestellt und den Fringser deutlicher abserviert, noch deutlicher als den Ballack jetzt, aber: Ist eben kein Ponyhof mehr auf dem Niveau und das nicht erste seit Löw, wa.
einrudithömmes Offline
Dabei seit: 18.04.2005
@hasel

Und irgendwie auch @Andreas. Für mich ist die Stimmung in einer Mannschaft das Kriterium, dessen Beeinflussung ein Trainer in der Hand hat wie nichts anderes. Wenn er da versagt, versagt meistens auch die Mannschaft. Na, das sah die letzten beiden Turniere eigentlich schon ganz schick aus, dafür dass das alles högschd individuelle Charaktäre am Start waren da. Is nich alles schlecht jetzt unter Jogi.
hasel_mausi Offline
Dabei seit: 13.10.2010
hey... rudi! ich hatte doch gesagt, dass ich ihn nicht mag. deshalb sieh es mir nach, wenn ich (so wie du aufn ballack) nicht besonders herzlich reagiere...

so. aber jetzt setze ich den: ;-)
Gast (nicht überprüft)
Tach. Ich find ja, dass man sich nach ner gewissen Leistung (und die beiden haben viel gezeigt) ne gewisse Offenheit verdient hat. Und nicht den Medien und Stammtischen zum Frass vorgeworfen wird. 5 Minuten warens beim Fringser, ne?
Klar, manche behaupten aus Eigenschutz, das wär ne lange Zeit, höhö, aber ich sag mal: da steckt ne gewisse Arroganz, die seit Klinsmanns liberalen Scheißgetue und Vollhorst Bierhoff in der Nati Einzug erhalten hat.
Du hältst das für niveauabhängig, is vermutlich richtig, ich kann dir sagen, ich kenne eine Mannschaft, da läufts anders.
einrudithömmes Offline
Dabei seit: 18.04.2005
Halt! Nicht grundsätzlich. Aber doch mehr als oft isses mehr als normal, deshalb WUNDERE ich mich nich mehr drüber.
einrudithömmes Offline
Dabei seit: 18.04.2005
(was mir zum Teil Grund oder Anlass der Diskssion darum ist.)
sgu07 Offline
Dabei seit: 07.03.2004
haselmausi:
löw soll dem ballack einfach gelegenheit geben, abzuschliessen.
WARUM ? und WAS soll er denn abschließen?

andreas blenke:

es ist doch lächerlich immer die persönliche schiene gegen löw zu fahren, nur weil löw verantwortungsvolle entscheidungen zu treffen hat, die er aber nicht treffen kann ohne jemandem weh zu tun. unberechtigt nichtberücksichtigt fühlen sich viele andere bundesligaspieler auch.
löw wird ballack wieder aufstellen ,wenn er das gefühl hat, ballack verstärkt die mannschaft. dieses gefühl hat er momentan wohl nicht. also darf man als deutschland-fan ruhig mal vertrauen in diese entscheidung haben.
löw betont (von ballack unwidersprochen ) immer, dass ballack weiß, wie er über ihn denkt. er tat das auch am 12. mai nochmal. also ist das für mich auch kein rumeiern, sondern nur eine nichtöffentliche absprache.
Andreas Blenke Offline
Dabei seit: 18.06.2009
@ Rudi

Hab gar nicht gesagt, daß alles schlecht ist unter Jogi. Ich bin sogar froh, daß er Bundestrainer ist. Aber es ist eben auch nicht alles gut, und in dieser Sache erwarte ich mehr Professionalität, mehr Autorität und mehr Respekt gegenüber seinem wichtigsten Spieler.

Dabei geht es auch nicht um meine Sympathien für oder gegen Lahm, dessen Verhalten in der Kapitänsfrage (genauso wie seine Werbung für die Bild-Zeitung) würdelos ist, der aber dennoch einer der besten Außenverteidiger der Welt ist.

Als Kapitän zeigt er allerdings nicht annähernd die Reife von Bastian Schweinsteiger. Ich meine sogar, daß Ballack sich gut in eine Mannschaft einfügen würde, in der Schweinsteiger Kapitän und er nur eine Option ist.

Ballack liegt anscheinend sehr viel an der Nationalelf; und wenn man ihn ließe, könnte er so nicht nur sein Gesicht wahren, sondern auch noch würdevoll abtreten, nachdem er noch einmal eine kleinere aber feine Rolle bei der kommenden EM gespielt hätte. Ich bin nämlich durchaus der Ansicht, daß seine Qualitäten der Mannschaft noch sehr nutzen könnten.

Sehen wir mal, wie seine nächste Saison in Leverkusen wird. Ich erwarte da noch Gutes von ihm.
Andreas Blenke Offline
Dabei seit: 18.06.2009
@ SGU

Ich habe nicht den Eindruck, daß (1.) Löw seine Entscheidungen rechtzeitig trifft und (2.) er sie dann, wenn er sie trifft, seinen Spielern diese Entscheidungen angemessen offenbart, sonst würde es in diesen Fällen nicht immer derart Knirschen im Gebälk. Auf diese Weise schafft er in der Mannschaft nicht das nötige Vertrauen, und das halte ich dann schon für ein Rumeiern.

Der Rest steht ja schon oben. Ich kritisiere nicht die Entscheidungen — die soll er ruhig nach seinem Gutdünken treffen, er hat allemal mehr Ahnung als wir beide zusammen —, ich kritisiere das Wie. Einerseits, weil es nicht meiner Vostellung angemessenen Verhaltens entspricht, andererseits, weil ich es für eine wichtige Säule des Erfolges halte.
einrudithömmes Offline
Dabei seit: 18.04.2005
Ballack von der Bank? Ind er Nationalmannschaft? Oder was meinst du mit der kleinen aber feinen Rolle?

Für die Stimmung sorgt der Kamerad (unter den Spielern) ja wohl eher nicht. Also, um es mit dem großen alten Mann (sgu natürlich) zu fragen: Warum soll er jetzt genau noch mal mit tun?
sgu07 Offline
Dabei seit: 07.03.2004
ja gut. ich habe halt immer den eindruck, dass löw und sein team sich bewusst nicht durch die journaille am nasenring führen lassen will. wie gesagt, das ist für mich kein rumeiern.
und etwas rechtzeitig ist oder nicht, diese beurteilung ist wirklich oft davon abhängig, ob man demjenigen positiv gesonnen ist oder nicht. also sehr subjektiv. für mich hat er in dieser richtung noch nichts falsch gemacht.
einrudithömmes Offline
Dabei seit: 18.04.2005
Inder statt Ballack!

Oder so.

Und über das wie scheinen wir einfach nur unterschiedlich desillusioniert zu sein, scheint mir. Auch ein Gegensatz, aber in der Sache doch kein so großer (bei mir jedenfalls).
Gast (nicht überprüft)
Das er unter diesen Spieler nicht beste Stimmung vermittelt, halt ich fürn Pluspunkt..
Ihr züchtet euch da nen Haufen Spielertypen zusammen - wenn aktuelle Leistung so über allem steht, vergangene so unwichtig und die Öffentlichkeit mit ihrer kritischen Sicht nur als Störfaktor begriffen wird: warum regt man sich dann über diese gesichtslosen, rücksichtslosen, über Bild Machtpositionen aushandelnde Spielertypen noch auf?
Bin da absolut nicht eurer Meinung. Ganz und garnicht.
einrudithömmes Offline
Dabei seit: 18.04.2005
Ihr?
einrudithömmes Offline
Dabei seit: 18.04.2005
Und, abgesehen davon - ich reg mich doch gar nicht auf. Wenn du dich über Löw aufregt, polarisierter doch mehr als genug und ist gar nich so aalglatt, kannst du doch fast schon wieder zufrieden sein.

Daneben noch mal zur Öffentlichkeit. Eben! Wer weiß denn, was der Löw-Bierhoff-Express so außerhalb derselben mit Mischi und Co bespricht. Oder dem Lutscher. Dem Lahm.

So voll und ganz hab ich übrigens immer noch nich verstanden, nach welchen Kriterien Ballack JETZT noch einmal ein-zwei Spiele bekommen soll und wo. Vielleicht ja aus Mitleid?
Andreas Blenke Offline
Dabei seit: 18.06.2009
Es geht nicht um ein-zwei Spiele oder die runde 100.

Warum soll er denn nicht auf die Bank? Lauthals Ansprüche angemeldet hat er ja in letzter Zeit nicht. Sportsmann genug, das zu tun ist er ja. Wenn ich Ballack wäre, dann würde ich selbst vorschlagen, Schweinsteiger zum Kapitän zu machen (Bild-Buddy Lahm hat sich doch echt selbst ins Abseits geschossen) und meine Dienste für die EM anbieten — auch wenn das zunächst mal Ersatzbank bedeutet. Er hat ja noch eine ganze Saison lang Zeit, sich in Leverkusen anzubieten.

Und wenn ich Löw wäre, würde ich dieses großmütige Angebot den großen internationalen Star laut lobpreisend annehmen. Damit hält er sich auch alle Optionen offen und erhält eine taktische Alternative, die ihm im Moment fehlt. Wer den merkwürdigen Stunt mit dem usurpierenden Lahm ohne mit der Wimper zu Zucken abzieht, der könnte auch diese Show deichseln und stünde hernach vielleicht als kluger Entscheider und Menschenfänger da.

Nach der EM könnte Ballack in Würde abtreten (ganz im Gegensatz zu Jens Lehmann, der dann wahrscheinlich schon wieder auf die WM 2014 spekuliert). Das hat er nämlich verdient.
Andreas Blenke Offline
Dabei seit: 18.06.2009
Ach ja: mit Mitleid hat dar gar nichts zu tun. Ich meine, Ballack hat in Südafrika tatsächlich gefehlt.
sgu07 Offline
Dabei seit: 07.03.2004
wenn ich ballack wäre, dann würde ich diese scheiß-saison vergessen, richtig schön urlaub + sonderschichten in der vorbereitung machen, und dann würd ich in der neuen saison alles geben um nochmal die leistung zu bringen, die ich brauche um es allen zu zeigen.
und wenn ich löw wäre, dann würd ich dem mischa jetzt eine geruhsame sommerpause und eine verletzungsfreie vorbereitung wünschen und hoffen, dass er wieder eine form bekommt, die ihn für die nationalmannschaft wertvoll macht. dann dürfte er, selbstverständlich wieder kapitän werden.
aber das alles hat der jogi schon längst mit dem mischa besprochen, da bin ich mir sicher. so sozialkompetent ist er.
Andreas Blenke Offline
Dabei seit: 18.06.2009
Na, das schließt sich ja keineswegs aus. Da freut sich auch Haselmausi. :-)
saloth sar Offline
Dabei seit: 23.09.2004
herr blenke, haettest interesse mit redondo und mir den "wie setze ich ein smiley" vhs kurs zu besuchen? klappt noch nicht so ganz
skifahrer Offline
Dabei seit: 18.02.2009
Warum eigentlich soll das sog. Leistungsprinzip in der Nationalmannschaft anders gelten als im Verein ? Hat Ballack im Verein große Spiele gemacht diese Saison, aus denen man zwingend eine Umbesetzung des Mittelfeldes der Nationalmannschaft ableiten müsste ?
Anders gefragt: ist Ballack (im Moment, bisher oder in Zukunft) besser als Khedira ?
Und wo, bitte schön, hat Ballack gefehlt bei der WM ? Löw hat in einem Interview gesagt, dass er die Leute, die im Moment bei ihm spielen, für besser und schneller spielend als Ballack hält, der jetzt 35 Jahre alt wird.
Ballack hat schlicht und einfach Pech gehabt die letzten zwei Jahre, aber daraus kann man keine Ansprüche ableiten oder dem Jogi mieses Verhalten unterstellen.
Die vorgesehene Regelung mit dem Brasilien-Abschieds-Spiel ist schon völlig in Ordnung.
Andreas Blenke Offline
Dabei seit: 18.06.2009
VHS Phnom Penh oder VHS Gelsenkirchen?
saloth sar Offline
Dabei seit: 23.09.2004
wir dachten irgendwas mittig, vhs teheran oder so. biste dabei?
AbteilungAttacke Offline
Dabei seit: 22.10.2008
@Andreas

Mann. Kaum guckt man mal nicht, schon rauscht der Fred an einem Vorbei.

Ich meine sogar, daß Ballack sich gut in eine Mannschaft einfügen würde, in der Schweinsteiger Kapitän und er nur eine Option ist.

Da würde es mich mal interessieren zu hören, wie du das begründest.
Relativ nachweisbar ist, dass nach der Verletzung vom Capitano vor der WM nicht wenigen Spielern regelrecht ein Stein vom Herzen gefallen ist.
Welche Rolle genau Ballack in der Mannschaft bis dato gespielt hatte, es erscheint nicht zu gewagt, sie als Rolle des "Bully" auszulegen.
Folgende Beobachtungen: Als Ballack zum Blitzbesuch in Afrika war, interessierte sich keine Sau für ihn. Niemand. Nada. Vor allem nicht seine Mitspieler (die waren noch im England/Argentinienrausch).
Als Lahm auf miese Weise putschte und Löw dies (nachträglich?!?) guthieß, dauerte es Monate, ehe mal sehr verhalten von Schweinsteiger oder Mertesacker vorsichtige Bekundungen "Pro"-Ballack kamen. Und das waren keine Elogien, das ging mehr in die Richtung des "ja mei, er gehört halt dazu"
Auch sehr bezeichnend: in einem Interview sagte der Psychdoc der DFB, dass es "kein Problem sei, wenn Ballack sich einfügen müsse". Warum muss man dies eigens betonen ?
Auch sei an dieser Stelle erwähnt, dass der Pipiprügelprinz Poldi dem Michi ja nicht eine langte, weil es einfach Spaß machte. Auch das war ein mehr als deutliches Zeichen, dass es im Gebälk knirschte.


Ballack liegt anscheinend sehr viel an der Nationalelf;
Hm. Michael Ballack liegt wohl erst einmal viel an Michael Ballack (was per se nichts negatives sein muss) und seinem Willen, als unbestritten bester deutscher Spieler des letzten Jahrzehnts einen großen Titel mitzunehmen (dem ich ihm genauso wie dem Lutscher von ganzen ganzen Herzen gönnen würde).
Aber sei's drum.

und wenn man ihn ließe, könnte er so nicht nur sein Gesicht wahren, sondern auch noch würdevoll abtreten, nachdem er noch einmal eine kleinere aber feine Rolle bei der kommenden EM gespielt hätte Diesen Abschnitt möchte ich ihn Zusammenhang bringen mit Lauthals Ansprüche angemeldet hat er ja in letzter Zeit nicht. Ballack ist kein Idiot. Er weiß genau, dass seine Berechtigung, angenommen die oben beschriebenen "atmosphärischen Störungen" stimmen, nur, und wirklich nur auf Grund sportlicher Leistungen kommen kann. (Gegenbeispiel: Asamoah 2006)
Jahrelang hatte er da mit seinem Statuts als "einziger Weltstar" beim "großen Chelsea" ein gewichtiges Pfund.
Nix gegen Leverkusen, aber Hannover ist nun mal nicht Paris.
Und diese Saison war für Ballack fatal. Seine eigenen Verletzungen, zudem konnte er Leverkusen auch nicht Recht voran bringen (oder umgekehrt, sie kamen auch ohne ihn zu Recht), dann noch der zumindest gerüchteweise Knatsch mit Don Jupp, Khedira der sich in Real etabliert... Alles ziemlich fail.

Und wenn ich Löw wäre, würde ich dieses großmütige Angebot den großen internationalen Star laut lobpreisend annehmen.
Wenn man genau darauf achtet, hat Löw nach der WM dies getan. immer wieder Ballacks Wert und Rolle als Capitano betont. Ich denke, Löw wollte in der Tat sehen, ob Ballack sich nochmal aufrafft und dann eine Verstärkung für die N11 sein kann.
Aber seien wir ehrlich - momentan ist das einfach nicht der Fall.
hinter Schweinsteiger und Khedira steht eine ganze Legion an willigen Sechsern, die was spielerische Qualität und körperliche Fitness angeht, dem Capitano mehr als nur das Wasser reichen können.

Zwar verhält sich hier Löw möglicherweise "menschlich" nicht ganz fair, ähnlich wie bei Frings, und müsste klare Worte finden (vielleicht hat er das ja auch schon).
Aber indem er Ballack "schwebend unwirksam" in der N11 hängen lässt, hält er sich sportlich die Option zumindest offen.
sgu07 Offline
Dabei seit: 07.03.2004
Die vorgesehene Regelung mit dem Brasilien-Abschieds-Spiel ist schon völlig in Ordnung.
na da weißt du aber schon viel mehr als alle anderen. oder sollte es heißen "die von unautorisierter seite vorgeschlagene regelung".
Hotte80 Offline
Dabei seit: 11.07.2007
moment mal! habt ihr überhaupt schon die ganzen anderen bescheinigungen, die man erstmal braucht, um den smiley-kurs besuchen zu können?
Karpfenluder Offline
Dabei seit: 10.12.2009
Ich glaub ja, Sally kann sich diesen Kurs eh schenken. Er kann ja noch nicht mal die Umlaute ä, ü, ö richtig schreiben, geschweige denn ein Smiley korrekt setzten, auch nicht mit VHS - Kurs, hüstel..........

Auf'm Platz

Zur Zeit sind 0 Benutzer online.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden