125 Beiträge / 0 neu Deutsche Elf Forum
Letzter Beitrag
honsor Offline
Dabei seit: 01.10.2003
"Fröhlichkeit bewahrt..." is doch auch schön:(http://www.youtube.com/watch?v=OpmhPG3vLDALink)
Wer bei Chelsea auf die annähernd gleiche Anzahl von Spielen wie Frank Lampard kommt(seit 2006)ist Weltklasse.
Wer so eine WM (2002) gespielt hat,war sowieso damals Weltklasse.
Und er wird auch in Südafrika einen guten "Capitano" geben-
wer denn sonst???
Gute Nacht
UrmelAusmEis Offline
Dabei seit: 04.01.2004
Der Unterschied zwischen Lampard und Ballack ist aber der, dass Lampard seine Spiele praktisch ausnahmslos von Beginn an bestreitet. Ballack ist bei Chelsea ein 1b-Profi. In der Regel erste Wahl, aber eben nur in der Regel. Und das sag ich ohne jede Abfälligkeit, allein das ist bei diesem Kader respektabel.

Eufi, zu England 1998: Wer sich in seiner Gruppe mit Platz 2 begnügt, darf sich hinterher nicht mit "Pech" rauswinden, wenn der Achtelfinalgegner Argentinien heißt.
Hätten wir bei der Euro gegen Portugal verloren, egal wie, dann hätte ich mich hinterher in erster Linie über den scheiß Auftritt gegen Kroatien geärgert. Und erst in zweiter Linie über den Pfosten, den Schiri oder sonstiges "Pech".
oberhofer Offline
Dabei seit: 18.03.2006
Einen Lothar Mattäus gibt es eben nicht alle Jahre. Und der war und ist als Interviewpartner und abseits des Platzes eine Katastrophe, aber auffm Platz, da wo es zählt und die Wahrheit liegt, da war er zu seiner besten Zeit ein echter Capitano. Besser als der Balla, weil tatsächlich meistens präsent, wenn es drauf ankam. Nur, so einen bringt der nationale Fussball nun mal nur alle 20 Jahre hervor, auch in Spanien, Frankreich oder England. Vielleicht nicht in Brasilien, die haben jedes Jahr 5 davon. In der Diskussion hat keiner der Ballackkritiker eine Alternative genannt. Weil es keine gibt! Findet euch damit ab. Ballack ist unsere bestmögliche Besetzung als Capitano und für die Zentrale im Mittelfeld, ob wir ihn als Person mögen oder nicht. Er wird unsere Nati zur WM führen und dort mindestens ins VF, mit Glück und Spucke auch noch weiter. Niemand sonst.
Gast (nicht überprüft)
wie wichtig ein ballack ist, und somit seine klasse unterzeichnend, ist doch der blick auf die mannschaften und deren zustand, wenn er sie verlassen hat.
und bestes beispiel bleibt ja der weggang bei bayern und deren desaströses (relativ, logisch) auftreten in der folgesaison.

Auf'm Platz

Zur Zeit sind 12 Benutzer online.

  • Henki
  • Blonder1972
  • Karl-lukas
  • bronco1968
  • Nostradogbert
  • Völkerrecht
  • Christoph Küppers
  • ulidec
  • BundesRudi
  • marques
  • ailton1270
  • MvB
Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden