173 Beiträge / 0 neu Deutsche Elf Forum
Letzter Beitrag
Hotte80 Offline
Dabei seit: 11.07.2007
Wieso? Sind wir jetzt im leichteren Turnierast, so 2002-mäßig?
einrudithömmes Offline
Dabei seit: 18.04.2005
Wie immer also.

Und komm'... der Siech der Spanier ist doch lediglich um ein Tor zu hoch ausgefallen!
Hotte80 Offline
Dabei seit: 11.07.2007
Ohne Frage. Und hätte der Schiri da in dieser einen Sache da Elfmeter gepfiffen und in der anderen Sache da auch, nä, und hätte der Assi richtigerweise auf Abstoss statt auf Ecke entschieden, tja, dann also möchte ich nicht wissen, wie das Spiel ausgegangen wäre!
einrudithömmes Offline
Dabei seit: 18.04.2005
Ha!

Wenn erst das Tor für England gegeben worden wäre und Ghana gegen Uruguay nicht rausgeflogen wäre, dann.

Oder Jogis Mutter damals verhütet hätte! Gott bewahre.
gelsenkirchen Offline
Dabei seit: 05.05.2004
stellt euch vor die hätten statt klinsmann damals paul breitner oder lothar matthäus als nationaltrainer genommen!
sgu07 Offline
Dabei seit: 07.03.2004
sind wir schon wieder im würdikativ?
einrudithömmes Offline
Dabei seit: 18.04.2005
Wärest du auch, wenn du mitmachen tätest!
Gast (nicht überprüft)
was hab ich mich blenden lassen! 3x4 tore und ich fall auch noch drauf rein! teufel noch eins, wo bleiben meine geschärften sinne...

im spanienspiel ganz klar zu erkennen: deutschland ist die beste KONTERmannschaft der letzten 20 jahre. gern auch der letzten 56 jahre.
die können gar nich die beste mannschaft sein, weil sie es immer noch nicht verstehen, selbst das spiel zu machen. das heisst, verstehen schon, aber sie haben gar nicht das material.

australien ausgenommen, haben sie 2 mal das glück gehabt, kontern zu dürfen. das haben sie dann wundervoll vollbracht. aber nehm ich die anderen spiele, ghana, jugoslawien, spanien, dann wurde schwerst augenfällig, dass sie große probleme im offensiven spielaufbau haben. mangelnde kreativität an özils schwachen tagen, mangelnde durchschlagskraft an müllers fehlenden tagen.

da mögen noch soviele schweinsteigers (hervorragende wm!) und andere sechser rumrennen und klug die bälle abfangen und ebenso klug den gegenangriff einleiten und ein überzahlspiel herstellen, fakt bleibt: die haben keinen großartigen lenker im mittelfeld wie es ein iniesta ist.
und die haben nicht die von urmel indirekt beschriebenen automatismen. und keine echten, eingespielten blöcke ( wobei der barca-block ein geschenk für spanien ist )

also, irgendwas fehlte. und ich hab es übersehen... seis drum, bei einer spielerisch durchschnittlichen wm haben die deutschen noch sehr gutes geleistet. glückwunsch also, wenn es erlaubt ist.
noorange Offline
Dabei seit: 12.04.2006
"was hab ich mich blenden lassen! 3x4 tore und ich fall auch noch drauf rein!"
"deutschland ist die beste KONTERmannschaft der letzten 20 jahre."

Ja.
schappi1848 Offline
Dabei seit: 05.03.2008
Wieviel Messer hattest Du eigentlich schon an der Kehle? Oder benutzt Du im täglichen Gebrauch so Worte wie "Jugoslawien" nicht?
Hotte80 Offline
Dabei seit: 11.07.2007
Finde ich ein bischen komisch, das du diese Erkenntnis während oder nach dem Spanien-Spiel gewonnen hast, uschi. Gegen Spanien hätten sie ja auch kontern dürfen, hat halt nicht geklappt. Das Spiel war ja durchaus auf konter angelegt, von Spiel selber machen war da nie die Rede.
Im Übrigen finde ich, das so ziemlich jede Mannschaft bei dieser WM Schwierigkeiten hatte, das Spiel zu machen, inklusive Spanien. Die waren mit ihrem Latein auch of genug am Ende, sobald sie an den Strafraum gespielt haben. Auch gegen Deutschland. So wahnsinnig viele echte Torchancen hatten sie ja nun auch nicht.
Wir leben in Zeiten der Doppelsechs und festzustellen ist, das jede mit diesem System gut eingestellte Truppe gegen einen potenziell viel stärkeren Gegner bestehen kann.
Gast (nicht überprüft)
hehehe, irgendwie muss ich doch walter, dem alten runzelsack, an die wäsche....
Gast (nicht überprüft)
ich finds auch komisch, hotte. kam eigentlich deutlich rüber.

und jetzt ganz ganz doll im ernst: spanien hat probleme, das spiel zu machen!? nur weil deine messlatte dafür an den erarbeiteten torchancen, den hundertprozentigen, angelegt wird?

ich muss dann wohl nochmal über das gesamtpaket nachdenken. über das spiel gegen honduras und gegen chile ( welche beide aufgrund bösartiger nachlässigkeiten und verliebtheiten nicht höher gewonnen wurden), über die spiele gegen portugal, paraguay und die schweiz ( welche optisch arg dominiert wurden, eben durch den spielaufbau bis zum 16er ). und ich muss mir nochmal ganz genau inesta im spiel gegen die deutschen anguckken. so ein hässliches gestümper in der vorwärtsbewegung....

und ernsthaft: ein konter, gegen eine aufgerückte, ein torschießenmüssende mannschaft ist für dich vergleichbar mit einer spielbestimmenden, in des gegnerrichen hälfte aggierende mannschaft die in ihrem, diesem, system auch den gordneten rückzug vorsieht und in nullkommanix wieder geordnet in der abwehr stehen kann?

bin ich jetzt total bescheuert und erkenne den grundgedanken deiner aussage nicht?
Hotte80 Offline
Dabei seit: 11.07.2007
Habe doch nix dergleichen behauptet, uschi.
Zunächst mal, selbstverständlich hat Spanien in allen Spielen einschließlich HF dominiert. Gegen Honduras, da gebe ich dir recht, hätten sie eigentlich locker 5, 6 Tore machen müssen.
Und hör mal, wo habe ich auch nur den Sinn nach von einem herumstolpernden Iniesta oder aber Xavi (für mich übrigens der Mann des Spiels) geschrieben?
Also, ich stelle einfach nur fest:
Spanien hat dominiert und die Richtung vorgegeben. Das war nicht viel anders zu erwarten, da kann die deutsche Mannschaft auch gar nicht gegen anstinken. Was den Spaniern aber über lange Zeit fehlte war die Zielstrebigkeit und die entscheidende Idee, um zum Abschluss zu kommen. Kein Zufall letztlich, das das Tor über einen Standard fiel. Du schrubst was über bösartige Nachlässigkeiten und Verliebtheiten, das trifft es wohl ganz gut. Etwas übertrieben gesagt, erinnerte mich das zeitweise an Portugal in den 80er-Jahren, als sie Fußball zum verlieben spielten, aber nicht in der Lage waren, das Wesentliche zu erreichen, nämlich Tore schiessen. Alles nett anzusehen, aber wenn der Gegner dann doch nur einmal durchkommt, wie die Schweizer, dann ist spielerische Dominanz fürn Arsch und man kann sich diese in selbigen reinschieben.
Wagen wir doch mal einen Blick aufs Finale. Durchaus möglich, das dieses Spiel ähnlich verläuft. Spanien spielt wunderbar anzusehenden Kombinationsfußball, dominiert das Spiel, aber es kommt nicht wirklich viel bei rum. Ich sage, dann wird Spanien verlieren. Denn die Niederländer werden im Gegensatz zur deutschen Mannschaft sehr wohl in der Lage sein, vernünftige Konter zu fahren und dann rappelts.
calimero Offline
Dabei seit: 28.02.2007
jugoslawien? uschi komm rüber in die gegenwart, alter bombenleger.
Gast (nicht überprüft)
wie sagte letztens eine oma aus zwickau: " 1990, als wir die brd dazubekommen haben..."

eine großartige, kluge frau.
gelsenkirchen Offline
Dabei seit: 05.05.2004
@hotte: den vernünftigen niederländischen konter habe ich in diesem turnier aber leider noch nicht gesehen. mannometer hab ich mich schon aufgeregt über diese sinnlose verschleppung des spiels wenn man in überzahl angreift. sneijder bekommt den ball und rennt zurück... kerlo kiste!
Hotte80 Offline
Dabei seit: 11.07.2007
Hihihi, das stimmt. Aber wenn sie wollen, sind sie dazu in der Lage, nicht wahr? Das Problem im HF war ja nicht nur das die deutsche Mannschaft zu verhalten war, sondern das sie bei möglichen Kontern den Ball gleich wieder verloren haben. Nicht nur, weil die Spanier dann geschickt verteidigt haben, sondern oftmals wegen technischer Mängel bei den Deutschen.
Man kann den Holländern viel Übles vorwerfen: Kibberlinge, Stamppot, Griesmeelpudding, Kroket, niederlandisches Bier und andere Widerlichkeiten. Aber mit dem Ball können sie umgehen.
gelsenkirchen Offline
Dabei seit: 05.05.2004
das, und vla, pindakaas, appelstroop, pannekoek, beschuit, gestampte muisjes, viana-vlees, zeeland, kaas, fristi, taksi, frietjes van de frituur, nasiballen, kaassoufflée, stripboeken en jopi heesters!
misterkite Offline
Dabei seit: 14.06.2004
nasiballen?? das sind doch die dinger die sich der löw immer aus dem riechkolben prokelt oder?? neee, holland soll gewinnen. erstens sinds dann endlich über ihr trauma hinweg zweitens profitiert die buli weil dann so ca. 4-6 "weltmeister" in der liga spielen!!! was sacht die krake??
misterkite Offline
Dabei seit: 14.06.2004
gestampte muisjes? klingt nach sauerei!!!
misterkite Offline
Dabei seit: 14.06.2004
ach ne das wären meisjes ;-)
gelsenkirchen Offline
Dabei seit: 05.05.2004
übersetzt: zerstampfte mäuse. ist aber in wirklichkeit so ein puderzuckerartiges anispulver für aufs brot. lecker!
misterkite Offline
Dabei seit: 14.06.2004
AntiMöller Offline
Dabei seit: 05.08.2008
Stamppot iss abba legga!

Iniesta hat sein erstes richtig gutes Spiel bei der WM gemacht.
gelsenkirchen Offline
Dabei seit: 05.05.2004
stimmt, isser! und kroketten eigentlich auch!
penalty Offline
Dabei seit: 05.04.2004
uschi, ich glaube im übrigen nicht, daß die deutschen mit dem material auf ewig ne kontermannschaft sein müssen. dazu haben die viel zu kreative anlagen, die özil und müller. fehlt einfach oft nur am durchsetzungsvermögen, wenn einem mal die gegenspieler(ghana) auf den füssen stehen oder der gegner sein mittelfeld in der verteidigungssituation schon bis in die gegnersiche hälfte verschiebt(spanien- haben die vorher so auch noch nicht gemacht). im klub muß özil auch oft das spiel machen. ich denke das kommt mit der anzahl der spiele, auch die standhaftigkeit und ausgeglichenheit, die einem jungen spieler einfach mal oft abgeht. das heißt aber auch, daß es in der nationalmannschaft oft ne chance dazu geben muß, sich vernünftig einzuspielen, die war ja bisher neigentlich noch nicht so wirklich da (die fehlenden automatismen hattest du ja schon angesprochen). ich hab nur die befürchtung, daß der ballack wieder zurückkommt, das spiel wieder langsam macht und die ganze positive richtung fürn arsch ist.
denn wenn die dfb-elf ihr derzeiteiges tempo mit einem etwas dominanteren spiel zusammenbekommen kann, dann aber hui!
penalty Offline
Dabei seit: 05.04.2004
... denn wenn ich mal die ersten minuten gegen england bis zum 1:0 und gegen argentinien bis zur 3. min revue passieren lasse, habe ich da keine kontermannschaft gesehen.
AbteilungAttacke Offline
Dabei seit: 22.10.2008
@Hotte

Die holländer werden denke ich mal auch deshalb schon ein besseres Bild abgeben, weil sie die hosen nicht so gestrichen voll haben werden.

Für die Spanier spricht Teklenburg - aber wäre nicht der erste Gurkenkeeper, der das Spiel seines Lebens bei dieser WM macht (siehe Ghane + Kingston).

Ansonsten habe ich irgendwie im Gefühl, das Sneidjer, Kuyt, Persie und robben mehr Gefahr für das spanische Tor entiwckeln werden, als die Deutschen.

@ Union
und in nullkommanix wieder geordnet in der abwehr stehen kann

Hm. Teilweise richtig, teilweise deckt sich diese Aussage nicht mit meinen Beobachtungen.

Spanien musste in diesem Turnier sogar gegen uns zu teilweise hässlichen Fouls greifen, um die Ordnung in ihrer Abwehr zu sichern. Hatten sie 08 so auch noch nicht nötig. Gegen Paraguay wars noch schlimmer. Gegen Chile und Schweiz sah Casillias Recht alt aus (hätte die Schweiz kein Tor gemacht, hätte es 11er geben müssen), bei Paraguay und gegen Kroos rettete er das Spiel für sein Team. Allein, Sicherheit durch Stabilität sieht anders aus. Kann man so zum Teil auch für die Abwehr ausführen. Ist ja kein Geheimnis, dass, wenn Ramos vorne rumturnt, hinten sich Räume ergeben.

Wie hotte schätze ich Spanien so ein, dass nach einem 1:0 bei ihnen nicht mehr viel gehen wird, ausser ihr "Crouch"-Äquivalent ins Spiel zu werfen. (Name vergessen)
Das einzige Team in der K.O.-Runde, welches diesbezüglicvh Qualität gezeigt hat, waren unsere Tulpenfreunde - wat nicht heissen muss, dass sie bei einem 1:0 gegen Spanien zurück kommen. Andererseits konnte selbst die deutsche Mannschaft nach dem 1:0 15 Minuten lang Druck auf den spanischen 16er aufbauen. Auch das war 08' anders.

@ penalty

Wenn du auf Özil als deutschen Spielmacher setzt, muss ich dem Uschi einfach Recht geben - das wird vermutlich nie was. Nicht falsch verstehen - bei jedem WM-Spiel brüllte mein Vater neben mir, man "müsse DIESE LEUTE (=Assauer, Müller) VERKLAGEN", weil sie den Mesut nach Bremen haben ziehen lassen. Woran ich stark zweifele, ist die Konstanz. Die reichte ja nicht mal für ein knackiges Turnier wie die WM. Schon beim Argentinienspiel fiel mir auf, dass er zurückfiel, beim Spanienspiel war er mit ein Totalausfall, blieb stehen nach Ballverlust und arbeitete nicht einen Meter nach hinten. Zumdem kenne ich keine Mannschaft, wo es nur einen Spielmacher gibt. Spanien hat ja Iniesta neben Xavi und der oftmals unterschätzte Xabi Alonso ist da sogar ein Backup. Und wen hat Mesut ? Den Poldi und den Müller. Der Müller is ein guter, aber kaum ein Spielmacher. Und der Lukas... naja. Kroos wäre da einer, aber ich glaube, der Löw wird an Lukas ums Verrecken festhalten...
wurstendbinder Offline
Dabei seit: 02.04.2009
Wie hotte schätze ich Spanien so ein, dass nach einem 1:0 bei ihnen nicht mehr viel gehen wird, ausser ihr "Crouch"-Äquivalent ins Spiel zu werfen. (Name vergessen) [/i

llorente

und was özil angeht:
er ist der neue andy möller. genauso genial, genauso,sprunghaft, genauso wenig konstant, genauso melancholisch und von den fans genauso verkannt.

ich drücke ihm (und uns fans) die daumen, dass er wenigstens diesselbe titelsammlung zusammenhamstert ...

Auf'm Platz

Zur Zeit sind 0 Benutzer online.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden