15 Beiträge / 0 neu Deutsche Elf Forum
Letzter Beitrag
Das Spiel gegen Polen war ein Gedicht...
Rob Alef Offline
Dabei seit: 11.06.2006
...hier ist meins

Es sieht schon fast wie Fußball aus

Es sieht schon fast wie Fußball aus
Mit Doppelpaß und Flanke
Man ästimiert das Stellungsspiel
Und murmelt leise Danke

Die öde Zeit, sie ist vorbei
Der Blutgrätsch und das Rumpel
Sie haben sich davon gemacht
Wie alle ihre Kumpel

Wer ewig strebend sich bemüht
Begreift die Viererkette
Die Null, sie steht jetzt ganz real
Ganz ohne wenn und hätte

Jetzt bitte noch mehr Flügelspiel
Und Mut zum schnellen Dribbling
Dies kleine Liedchen endet hier
Hier reimt sich Rudyard Kipling

Weitere sportlich-literische Höhenflüge unter

http://www.volk-ohne-raumdeckung.blogspot.com/
Mia Ham Offline
Dabei seit: 04.12.2004
Das Gedicht "Es sieht schon fast wie Fußball aus" stammt aus der Gegenwartsliteratur, was man schon aus dem Inhalt entnehmen kann (mir ist nicht bekannt, dass in der Romantik, dem Biedermeier oder dem Jungen Deutschland dieses Thema aufgegriffen wurde). Der Anlass sowie der Hintergrund dieses Gedichtes ist die Fußballweltmeisterschaft 2006, speziell das Spiel Polen vs. Deutschland.
Das Gedicht hat ein außergewöhliches Reimschema (a, b, c, b; d, e, f, e; usw). Stumpfe und klingende Kadenzen wechseln sich ab. Lyrische Mittel sind so gut wie nicht vorhanden.
Inhaltlich bezieht sich das Gedicht auf das schöne Spiel der deutschen Nationalmannschaft. Die "Blutgrätsche und das Rumpeln" sind nicht mehr Teil des Spiels, sowie auch "ihre Kumpel", hier sind die anderen Fouls gemeint. Die Spielweise wird gelobt, dafür werden Beispiele aufgeführt.
In der letzten Strophe äußert der Dichter einen Wunsch, wie man das Spiel noch schöner/effektiver gestalten könnte ("mehr Flügelspiel", "schnelle Dribblings"..).

Danke für die kleine Übung, Rob Alef :)
gygax Offline
Dabei seit: 19.03.2004
Bisken dürftig für ne Abiturientin, ich geb ne 4
Lommel Offline
Dabei seit: 10.10.2004
Das Spiel fand ich gut, weniger gut finde ich, wie alles wieder weniger gut dargestellt wird.
Ich hab zwar auch Premiere, aber bei der Wahl Reif vs. Simon habe ich mich letzten Endes für den vermeintlich weniger großen Dummschwätzer Simon entschieden. Das war wohl ein Fehler, denn der hat ja auch mal wieder alles schlecht geredet.

Ebenso ist die Notengebung im kicker heute auch unterirdisch. Mertesacker hat ne mehr als solide Partie gespielt und ist mit einer 3 ebenso unterbewertet wie beispielsweise Lahm. Der hat ne 1,5 verdient, die wird allerdings der Schiri-Pflaume Cantalejo gegeben. Und der war ja wohl oberschlecht. Ich will da nur mal an das permanente Zeitspiel vom polnischen Keeper oder die Aktion erinnern, wo er ne halbe Stunde das Klopapier vom Spielfeld räumt.

Das ganze Land ist euphorisch (was für ein Autokorso nach dem Spiel), Gänsehaut bei der Hymne schon vorm TV, nur die Medien spielen nicht mit. Vielen Dank!
Mia Ham Offline
Dabei seit: 04.12.2004
Ne 4?? Also das war ja nur zum aufwärmen. Soll ich ne Doktorarbeit drüber schreiben?
Kann ich mal froh sein, dass du morgen nicht einer meiner Prüfer bist, gygax :)

Lommel du hast recht. Ich fand das Spiel auch gut (zumindest die 2. Halbzeit). Und der Lahm war wie immer klasse! Das Zeitspiel hat mich auch genervt (vom Schirie - Klopapier, und vom polnischen Keeper).
Aber ich währe auch damit zufrieden gewesen, wenn sie gleich in der ersten Minute ein Tor geschossen hätten (also unsere Jungens), dann hätte ich mich nicht so aufregen müssen. Noch mehr so ne Spiele und ich bekomm nen Herzkasper...
Stinkbaer Offline
Dabei seit: 04.08.2004
@Lommel: Was hat Simon denn schlechtgeredet? War doch alles superschnafte nach dem 1:0! Weltklasseleistung, supisupisupi! Delling und Netzer machten sich vor Freude nass. Freude darüber, dass man es 90 Minuten nicht geschafft hatte gegen schwache Polen ein Tor zu machen und es dann letztendlich gegen nur noch 10 schaffte.
Es nervt mich langsam an, dass man nur noch auf fanatisierte Leute trifft, die Kritik an der Nationalmannschaft als Verrat empfinden. Sind das dieselben Leute, die jede Woche auf ihr eigenes Buliteam schimpfen, aber trotzdem immer wieder hingehen? Kaum, nehme ich an...
Die Nationalmannschaft will Weltmeister werden und an diesem Maßstab sollte man sie messen, genauso wie man dem FC Bayern mit einer anderen Erwartungshaltung zusieht, wie z.B. Arminia Bielefeld. Und bisher war noch nicht wirklich zu sehen, dass die Klinsmänner ihrem eigenen Anspruch gerecht werden, denn auch Bielefeld hat mal einen guten Tag, um beim Vergleich zu bleiben.
Ich weiß, für diesen Hochverrat werden mir nun die Staatsbürgerrechte entzogen, aber es musste trotzdem mal gesagt werden. Kommt mal wieder runter!!!
klezmertronic Offline
Dabei seit: 18.03.2004
also ich hab schon blaue flecken davon, dass mir meine schweizer kollegen seit heute morgen dauernd vor lauter bewunderung wegen der leistungen von klinsis jungs gestern abend auf die schulter schlagen. die schweizer haben gestern sicherlich keine jubelperser als kommentatoren gehabt, sondern das sf-urgestein benni thurnherr, der nun wirklich nicht im verdacht steht, ein freund der deutschen und ihres fussballteams zu sein.
soll heissen: auch wenn die sogenannten favoritenteams jetzt bei dem gedanke, gegen deutschland zu spielen, nicht unbedingt zähneklappernd in der ecke sitzen, wissen die doch, dass ein spiel gegen die schwarz-weissen wieder minimum 90 minuten dauert, und dass - auch wenn klose, ballack und poldi gestern abend einige dinger versiebt haben - solch ein spiel nichts mehr mit den panzerschlachten früherer jahre zu tun hat, und das wort "überraschung" durchaus in die liste der weltweit verstandenen deutschen worte aufgenommen werden kann.
und im vergleich zu den bisherigen vorstellungen vieler top-teams (mit ausnahme der argentinier und der tschechen) haben unsere jungs gestern eine mehr als nur passable leistung abgeliefert. stand per gestern ist doch einfach: wenn das die weltbesten teams sind, dann spielt deutschland ganz sicher im oberen viertel mit. wo genau, das werden wir in den nächsten wochen erfahren. und ich freue mich drauf!

ps@stinkbaer: ich weiss nicht, ob die mannschaft unter der folter dabei bleiben würde, dass sie weltmeister werden wollen. was hätte klinsi sagen sollen: "wir freuen uns, wenn wir im viertelfinale mit einer guten leistung ausscheiden"? ich kann mir schönere formen des öffentlichen suizids vorstellen! von daher: die sind einfach bayern münchen. einfach, weil es alle erwarten.
oberhofer Offline
Dabei seit: 18.03.2006
Ich fand die Polen gestern defensiv stark, die Unsrigen haben sich ne Menge guter Chancen erarbeitet und völlig verdient gewonnen. Darüber freu ich mich riesig, den das hatte ich nicht erwartet. Hut ab vor Klinsi, sensationell gewechselt und die Nominierungen von Odonkor und Neuville eindrucksvoll bestätigt. Der Mann hat Ahnung, und er hat einen Plan. Wir werden Weltmeister.
breitnicker Offline
Dabei seit: 16.10.2003
fand die polen defensiv saustark, die unsrigen haben ne menge guter chancen rausgearbeitet und völlig verdient gewonnen - darüber freue ich mich riesig, denn das hatte ich zwar gehofft aber nicht unbedingt erwartet. hut ab vor klinsi, sauber das team eingestellt, super gewechselt. der mann hat einen plan. wir kommen (vielleicht) unter die ersten vier.
Lommel Offline
Dabei seit: 10.10.2004
@Stinkbaer: Natürlich ist es in diesen Tagen schön, endlich wieder fanatisch mit der Fahne herum zu laufen, nachdem man dafür ja auch lange genug an den Pranger gestellt wurde. Wenn es Grund zur Euphorie gibt, sollte man auf die Welle springen, aber wenn Du halt von der bremsenden Fraktion bist, von mir aus. Die ganze Euphorie verbindet das Land und das macht in diesen Tagen einfach riesig Spaß, schwarz-rot-gold zu sein.
Simon hat permanent und jederzeit den falschen Ton gewählt. So leid mir das tut, in einer Sturm- und Drangphase möchte ich mir keine Geschichten von Nivel anhören. Natürlich war das schlimm, aber wenn wir auf das polnische Tor rennen, ist mir das in der Phase - ich sag mal diplomatisch - weniger wichtig.
einrudithömmes Offline
Dabei seit: 18.04.2005
In Ecuador etwa glaubten vor der WM 37 % an den Titel.

Sonst ist alles gesagt, masagn.
Stinkbaer Offline
Dabei seit: 04.08.2004
D-Polen 1:0, Ecuador-Polen 2:0
D-Costa Rica 4:2, Ecuador-Costa Rica 3:0
Damit ist klar, Ecuador wird Weltmeister!
lebowski Offline
Dabei seit: 09.01.2004
WAS FÜR EIN GROSSARTIGER ABEND! Das war einfach geil! Kann mich nicht erinnern, dass man der Nationalmannschaft schon mal bis zur letzten Minuten angesehen hat, dass sie unbedingt gewinnen will - und dass das dann auch noch klappt. Unglaublich. Ich bin schwer begeistert. Und das geileGefühl, nach so einem Spiel mit so einem Ende stundenlang mit tausenden ebenfalls schwer begeisterten Fans durch Köln zu ziehen, zu jubeln, zu feiern, bis morgen um 4 Uhr zu singen und sich zu freuen, dass lass ich mir nicht vermiesen. Auch von dir nich, Stinki. :-)

Sicher könnte man auch dieses Spiel skeptisch sehen und auf die Euphorie-Bremse treten. Aber warum sollte man das denn tun? Kinners, wir haben die WM in Deutschland, sowas erleben wir frühestens wieder, wenn uns der Zivi die Windel wechselt! Die Welt ist zu Gast! Unsere Nati spielt begeisternd und scheint wild entschlossen, die Stimmung ist großartig - was will ich denn mehr!?!?! Das macht einfach brutal Spaß! Da können Simon, Reif und Breukmann blubbern was sie wollen. Is mir scheißegal...
Stinkbaer Offline
Dabei seit: 04.08.2004
Leb, einen Versuch war´s mal Wert... ;-)
lebowski Offline
Dabei seit: 09.01.2004
;-) Ja, einer musses ja machen...

Auf'm Platz

Zur Zeit sind 7 Benutzer online.

  • Der Jabo
  • faceman8
  • manni85
  • rewePro
  • bronco1968
  • godot
  • timpson82
Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden