2 Beiträge / 0 neu Bundesliga Forum
Letzter Beitrag
Wie wohltuend.
Trollinger Offline
Dabei seit: 11.08.2004
Es ist ja extrem gefährlich, öffentlich darüber zu sprechen. Allgemein gilt es als totally political uncorrect, Außenseitern Pech zu wünschen. Darum: Ein großes Danke an Christoph Azone, dem sich sicher auch der Fußball-Gott anschließt. Oder will der etwa Graupen-Kicks sehen? Außenseitersiege sind grausam. Bis zum Achtelfinale eines jedes Wettbewerbs sei es ihnen im Notfall gewährt, und gegen Nürnberg, Wolfsburg und Hertha BSC dürfen sie sich gern noch durchsetzen. Dann reicht es aber auch. Dann bitte keine Aachens oder andere Peinlichkeiten mehr. Sondern schöne, erwartbare, langweilige Favoritensiege - und ein hochklassiges Endspiel.
Gast (nicht überprüft)
...keine Aachens oder andere Peinlichkeiten...

Ich kann an Alemannia Aachen nichts peinliches finden. Sie haben sich den Finaleinzug redlich verdient (was soll eigentlich schlecht daran sein, Bayern München aus dem Pokal zu werfen????) und haben den Deutschen Fußball im Uefa-Cup bislang mehr als würdig vertreten. Ich habe mir die beiden Heimspiel angesehen und war sehr angetan vom Spiel der Aachener. Die sind wirklich noch stolz darauf, im Europapokal anzutreten. Hier gibt es noch Leidenschaft und Einsatzbereitschaft und Freude pur. Das ist mir jedenfalls lieber als ein Truppe von Bayern München, die sich in der CL so verkauft wie im letzten Jahr. Ausserdem wäre der Fußball so etwas von Langweilig, wenn es keine Außenseitersiege mehr gäbe. Dann wäre er nämlich berechenbar und jeder wüsste wie es ausgeht. Dieser Sport lebt aber gerade davon, dass er gerade nicht berechenbar ist. Und das zwei Top-Mannschaften in einem Finale auch immer für Top-Sport sorgen ist an 1000 Beispielen gut zu widerlegen.

Auf'm Platz

Zur Zeit sind 4 Benutzer online.

  • K_Seeger
  • Komfortzonenbauer
  • Docrichter
  • Fritz Ewert
Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden