1 Beitrag / 0 neu Bundesliga Forum
Wie es zur Labbadia-Entlassung kam - Nicht nicht kommunizieren
skifahrer Offline
Dabei seit: 18.02.2009
Können wir uns darauf einigen, dass die Trainer Huub Stevens und Martin Jol
sowie der Sportdirektor Beiersdorfer - sagen wir mal - hervorragende Arbeit
geleistet haben, bis sie aus freien Stücken gingen ? Dies vorausgesetzt,
kann man doch ziemlich einfach erkennen, wo beim HSV das wirkliche Problem
ist: nämlich bei dem, der weder Föhnfrisur, nach Haartolle, noch
Weichspül-Dialekt vorweisen kann, weswegen er eigentlich doch ganz toll und
erfolgreich und umgänglich sein müsste. Richtig geraten: Bernd Hoffmann. Er
spielt Mensch-ärgere-Dich-nicht mit seinen Trainern, wirft sie raus, wenn
die Würfelzahl stimmt und plant mit Klinsmann das nächste Desaster. DAS
sind Management-Fehler.
Einen Sportdirektor finden sie nicht und einen Hochkaräter bekommen sie auch
nicht in Hamburg, weil sich niemand, der es nicht nötig hat, sich das
Theater in Hamburg antun will.
Ein Vorstand lässt eine Demontage des Trainers durch die Mannschaft, auch
nicht durch den Dauer-und-Überall-Nörgler Rost, nicht zu, wenn er stark
ist. Das hat Uli Hoeneß bei Jürgen Klinsmann auch nicht zugelassen, sondern
der Mannschaft so lange Feuer gemacht, bis klar war, dass das Team will, aber
unter Klinsmann nicht kann, weil der Trainer es nicht kann. Hier hat sich der
Vorstand der Mannschaft ergeben, was auf ihn zurück fallen wird.
Wie war das noch mit dem Kopf und den Fischen bei den Fischköppen ?