236 Beiträge / 0 neu Bundesliga Forum
Letzter Beitrag
Wie deutsche Profis musikalisch ins Abseits laufen - Denn sie wissen nicht, was sie hören
ColePorter Offline
Dabei seit: 16.09.2005
Erstens, Frage: Seit wann zur Hölle ist Oasis Punkrock??

Herr Kuhlhoff, lassen Sie doch die Jungs hören, was sie wollen. Nur weil sie Profifussballer sind, einen Haufen Geld verdienen und von einigen Mädels angehimmelt wären, müssen sie ja nicht gleich jedem heissesten Scheiss hinterherlaufen.

Was hören Sie denn so, was man herrlich sezieren und niedermachen kann?
Schorle32 Offline
Dabei seit: 19.03.2010
Helene Fischer rockt doch!!! ;-)

I think she has a grandios Album gemaked....
Leo Hintermann Offline
Dabei seit: 25.08.2011
Also waren sie es doch: ich dachte mir schon beim Durchzappen, dass der Typ verdammt nach Weidenfeller aussieht. Geil, der Typ disqualifies himself ever mehr.
suppenteller Offline
Dabei seit: 05.07.2010
grundsätzliches missverständnis dieses artikels: schlager und seine diversen ableger sei was für alte leute und biedere muttis. das passt weder mit den verkaufszahlen dieses genres zusammen, noch mit einer einfachen beobachtung, wer da von musikantenstadl bis bierkönig seelig in die hände klatscht. warum also so entsetzt tun, wenn jedes wochenende tausende von gleichaltrigen vom schützenfest bis zur wg party auf eben diese mucke im ganzen land abspacken? wo ist denn jetzt die entsetzliche überraschung, dass natürlich auch im fussball einige dieser geschmacksverirrten rumlaufen.

absolute krönung aber: dem ganzen oasis entgegenzusetzen. diesen in seiner lächerlichen rockgeste erstarrten wohlfühlrock, der bei nicht wenigen sicherlich direkt neben ballermann hits 2009 im regal steht und das aus gutem grund. echt punkrock!
mehmetwirdankendir Offline
Dabei seit: 19.12.2010
melodic rock von Icke Häßler !!!
Tomalak Offline
Dabei seit: 10.06.2003
Wo steht denn, dass Oasis Punkrock wären? Da ging es ja nur um die Atitüde.

Ansonsten: gähn. Ich kann solche sinnfreien Artikel nicht mehr lesen. Die Bundesligaspieler hören im Durchschnitt wohl genau die Musik die auch Otto Normalhörer hört. Sprich zu 90% Chartsgedudel, dessen Interesse bezüglich Musik gen Null tendiert, Hauptsache es kommen Geräusche aus den Boxen. Und morgen lesen sie dass die Blaumänner bei Ford nur Phil Collins, die deutschen Ärzte vornehmlich die 5 jungen Tenöre hören und Architekten ein Faible für Katy Perry aufweisen.
Who gives a fuck?
currygoi Offline
Dabei seit: 10.06.2011
Um es endlich mal klar zu sagen (und ne Lanze für Icke zu brechen):
MELODIC ROCK IST BEI WEITEM NICHT SO SCHEISSE WIE ES GEMACHT WIRD! Foreigner oder Boston höre ich wirklich gern.
pandrodor Offline
Dabei seit: 23.09.2009
solange sie nicht selber singen...
Bouba Offline
Dabei seit: 19.04.2011
Um mit Pur zu sprechen: Wo sind all die Indianer hin?
elmo86 Offline
Dabei seit: 14.09.2011
Hm. Einerseits ist mir schnurzpiep, was Götze, Kroos, Özil & Co. für Musik hören.
Andererseits ist es sicherlich interessant, ein Spieler-Interview zu lesen, das sich um kulturelle Bereiche dreht und in dem auch was anderes als Schlager, Fast & Furious und Dan Brown steht.
Interessiert es mich also doch? Hm.
mehmetwirdankendir Offline
Dabei seit: 19.12.2010
Okay sonst geb ich immer den Obercoolen was Musikgeschmack angeht. Aber wisst ihr was? Ich finde Udo Jürgens super.
Jetzt habt Ihrs!
currygoi Offline
Dabei seit: 10.06.2011
Wer findet Udo Jürgens nicht super????
elmo86 Offline
Dabei seit: 14.09.2011
Ja, eigentlich ist Udo Jürgens ganz cool. Ehrenwertes Haus und so. Aber die Vorstellung, er geht auch in diesem Alter noch beim letzten Stück (hihi!) mit Bademantel auf die Bühne und die Damen dann ... Muss man wahrscheinlich dabei gewesen sein.
einrudithömmes Offline
Dabei seit: 18.04.2005
Meine Mudda?
einrudithömmes Offline
Dabei seit: 18.04.2005
Argh.
currygoi Offline
Dabei seit: 10.06.2011
einrudithömmes Offline
Dabei seit: 18.04.2005
Seit 1989 zum ersten Mal wieder ansteigende Geburtsraten. Ich habe mir gedacht: Ist Udo Jürgens schon wieder auf Tournee?
einrudithömmes Offline
Dabei seit: 18.04.2005
Ein Musikmanager verirrt sich in ein Konzert, sieht und hört den Sänger und ist restlos begeistert. "Den muß ich haben, den muß ich einfach haben !" sagt er immer wieder.

Nach dem Konzert geht er in die Garderobe des Künstlers, packt diesen bei den Schultern : "Wahnsinn war das. Ich nehm Sie unter Vertrag, aus Ihnen mache ich einen Star !"

Antwortet der Sänger brüskiert : "Erlauben Sie mal, ich bin Udo Jürgens !"

"Kein Problem, Namen kann man ändern !"
Jim Panse Offline
Dabei seit: 22.10.2010
Ich find Peter Maffay super, aber nicht diese Tabalugascheisse.
Leo Hintermann Offline
Dabei seit: 25.08.2011
Who gives a fuck?

Du! Lies es doch einfach nicht, wenns dich so ankotzt.
einrudithömmes Offline
Dabei seit: 18.04.2005
Manchmal geht das nicht.

Man muss hinschauen. "Stau durch Gaffer" hieß das mal in einem damals noch nicht so schlechten Radiosender SWR3, als er sich noch SWF3 nannte.

Aber weiter drauf...

(http://www.humor.ch/fragebogen/fragebojuergens.htm
Erzählen Sie uns Ihren Lieblings-Witz?:

Moment, da weiss ich aber einen irrsinnig lustigen Witz, wie ging doch der nur schon wieder?)
einrudithömmes Offline
Dabei seit: 18.04.2005
Zum Thema. Es interessiert, wenn's gelesen wird. Natürlich! Ja, wer liest denn bitte die Gala, die Bild und den ganzen Kram?
Esteban Cantate Offline
Dabei seit: 13.05.2009
"Wo steht denn, dass Oasis Punkrock wären? Da ging es ja nur um die Atitüde."

So scheint es mir auch.
Vor allem der letzte Satz zeugt aber von der eigentlichen Tragik: Dass nämlich die Attitüde der für viele offenbar ausschlaggebene Punkt ist, sich zu einem Musiker zu bekennen. Die Musik selbst? Zweitrangig.
Da kann der kaputteste Spinner den langweiligsten Mist zusammenschrauben - solang er vor 20 Jahren mal stilbildend war / ne hippe Meinung zu Gott und der Welt vertritt / die richtige Frisur trägt / etc., ist alles im grünen Bereich.
Kann man alles so handhaben - oder man benutzt einfach mal seine Ohren, entscheided nach akustischen Gesichtspunkten, welche Musik einem gefällt - und lässt die Sorge, ob die Kumpels einem den Punkrocker-Status entziehen wollen könnten, mal außen vor.
Leo Hintermann Offline
Dabei seit: 25.08.2011
Genauso wie niemand je Tutti Frutti gesehen oder sich eine Platte von Modern Talking gekauft hat.
currygoi Offline
Dabei seit: 10.06.2011
Sag bloß du hast dir ne Platte von Modern Talking gekauft?
Leo Hintermann Offline
Dabei seit: 25.08.2011
Also, das vorhin ging an rudithömmes.

@currygoi
Ja, ich fand, dass Bohlen immer so abgerissen rumlief, da wollte ich aus Solidarität meinen Teil beitragen.
Jim Panse Offline
Dabei seit: 22.10.2010
Lieber Modern Talking als Blue System
mehmetwirdankendir Offline
Dabei seit: 19.12.2010
Ich hatte mal eine von Jon Bon Jovi.
einrudithömmes Offline
Dabei seit: 18.04.2005
Ich hab heute noch ne Tasse von Modern Talking. Aus, hm, Respekt ist vielleicht das falsche Wort, Anerkennung oder so vor dem Gesamtkonzert.

Musikalische Scheisse wird aber NATÜRLICH vom Hipsein, der Frisur und dem Bekenntnis zu den Gründen überlagert. Oft genug aber ja nichts schlimmes, denn in der Musik steckt ja meist dann auch bisschen was von der (unter der Annahme, dass) interessanten Persönlichkeit.
Tora77 Offline
Dabei seit: 28.05.2006
Ein Motzki Sammer weiss aber schon, dass er voll auf die olle Schlagertante namens Nicole abfährt!
mehmetwirdankendir Offline
Dabei seit: 19.12.2010
@ rudi
Stimmt. Klares Beispiel David Bowie. Finde ich.

Auf'm Platz

Zur Zeit sind 7 Benutzer online.

  • Air78
  • Napf
  • Tim da Collecta
  • Kick Buttowski
  • dajay13
  • Kumpel
  • Maggus73
Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden