12 Beiträge / 0 neu Bundesliga Forum
Letzter Beitrag
Paul Breitner
Max Murkel Offline
Dabei seit: 23.06.2004
Vielleicht ist es ein wenig unpopulär in einem 11 Freunde Forum Leute der Bild am Sonntag zu kritisieren, aber das, was ich da am So. in der "Bams" gelesen habe, lässt mich doch tatsächlich an der Intelligenz von Hr. Breitner zweifeln.
Der behauptet nämlich in seiner Kolummne tatsächlich, dass die "Herbstmeisterschaft" seines FC Bayern rein gar nichts mit Glück zu tun hat, sondern NUR damit, dass sie eben einfach besser sind. Lieber Hr. Breitner: Was soll das denn sonst außer Glück sein, wenn Freiburg kurz vor Schluß noch den Ausgleich in Schalke schießt und das Gleiche Bayern gegen Stuttgart tut? Wenn das kein Glück ist, was ist dann Glück?
Bevor ich falsch verstanden werde: mir ist das scheißegal wer Herbstmeister ist, hab zwar schon mehr Sympathien für Schalke als für Bayern, aber im grunde genommen ist es mir wurscht. Wenn ich sowas lese, geht mir aber wirklich der Hut hoch! Konsequenz wäre natürlich daraus, Hr. Breitner mit seiner interlektuellen Fussballinterpretationen zu meiden.
penalty Offline
Dabei seit: 05.04.2004
breitner hat recht, mit glück hat das nix zu tun, sondern mit schalker unfähigkeit. und insofern war bayern tatsächlich besser. denn es ist in jedem fall besser, im richtigen moment ein tor zu schiessen als eins zu kassieren;).
Max Murkel Offline
Dabei seit: 23.06.2004
Das die Schalker natürlich vielleicht auch zu doof sind will ich ja gar nicht bezweifeln. Aber mit Können der Bayern hat das trotzdem nichts zu tun!
gygax Offline
Dabei seit: 19.03.2004
Paul Breitner ist ein Depp! Wenn von Anfang an klar wäre, wer die beste deutsche Mannschaft ist, bräuchte man den Meistertitel nicht mehr ausspielen. Zur "Schalker Unfähigkeit" ist zu sagen, dass die Mannschaft auf zentralen Positionen neu besetzt wurde und der Saisonstart miserabel war. Hätte die Mannschaft von Anfang an so gespielt, wie in den letzten Spielen, hätte vermutlich auch das Glück den Bayern diesmal nicht geholfen.
tattermusch Offline
Dabei seit: 03.02.2004
Dem ist anzumerken, daß die Bayern gleich 2 Grottenspiele ihrerseits hintereinander umbiegen konnten (gegen Ajax und den VfB). Schlecht gespielt, trotzdem nicht verloren. Das hat auch mit Qualität zu tun. Nicht nur mit Glück. Außerdem haben sie den Ultra-Sturm. Die schiessen automatisch Tore, ob nun gut oder schlecht gekickt wird. Schalke hat da etwas mehr "Aussetzer".
thukydides Offline
Dabei seit: 23.09.2003
Es ist immer wieder lustig, wenn Paul "vom PLanet der Affen" Breitner sich zu Wort meldet, denn er tut dies doch nur um Glorie und Ehre des großen FC Bayern zu mehren. Er will wahrscheinlich 2006 für eine ganze Woche Bundestrainer werden und schleimt sich schon mal beim Würstel-Uli ein.
Und, ob Glück oder nicht, wen interessiert schon die Herbstmeisterschaft???
penalty Offline
Dabei seit: 05.04.2004
monsieur gygax,
"Hätte die Mannschaft von Anfang an so gespielt, wie in den letzten Spielen, hätte vermutlich auch das Glück den Bayern diesmal nicht geholfen".

dazu sei zu sagen, meine bemerkung der schalker unfähigkeit bezog sich einzig und allein auf den "letzten" spieltag. und an diesem spieltag setzte ich eine eingespieltheit voraus.
das ist das letzte spiel des jahres... ich meine, da muss man doch nochmal gas geben, als so ein gurkiges 1:0 gegen den tabellenletzten(!)und auswärtsschwächsten(!) über die runden zu schaukeln.
auch wenn die weihnachtszeit zu so etwas anregen mag aber wer so seine punkte verschenkt, braucht sich am ende nicht zu wundern, dass es ihm das glück nicht zur seite steht.
gygax Offline
Dabei seit: 19.03.2004
Ja, vielleicht waren sie nicht mehr ganz frisch. Und so richtig überzeugend finde ich jetzt ein Unentschieden gegen einen Gegner, der vor 3 Wochen noch klar geschlagen wurde auch nicht. Aber wie du schon sagtest, war ja erst der 17. Spieltag und nicht der "letzte" :-)
Toph85 Offline
Dabei seit: 24.03.2004
[QUOTE="Max Murkel" Lieber Hr. Breitner: Was
soll das denn sonst außer Glück sein,
wenn Freiburg kurz vor Schluß noch den
Ausgleich in Schalke schießt und das
Gleiche Bayern gegen Stuttgart tut? Wenn
das kein Glück ist, was ist dann Glück?[/QUOTE
Das nennst du Glück? Also ich finde, der Freiburger Ausgleich hat sich das ganze Spiel über angekündigt. Freiburg hat schließlich nur auf ein Tor gespielt.
Und das 2:2 der Bayern war geplant. Auch der Patzer von Olli Kahn, der seine gute Quote von 4 Fehlern in 70 Spielen halten musste! Es lief also alles nach Plan!

... für alle dies nicht verstanden haben, das war Ironie!
Gast (nicht überprüft)
Breitner hat teilweise recht!

Natürlich war das kein Glück. Aber besonders gut gespielt haben die Bayern auch nicht. Dieser Magath-Catenaggio ist doch unerträglich und dazu kommt die totale Klopperei (FCB-Keiner hat mehr rote Karten in der Hinrunde kassiert!).

So spielt man als Amateurmannschaft, wenn man gar nix kann: Hinten Beton anmischen und die besten Gegner zusammentreten!

Aber so kann man auch erster werden!
WeserMorales Offline
Dabei seit: 27.07.2004
Zitat : Hinten Beton
anmischen und die besten Gegner
zusammentreten!

Das mit dem Beton anmischen ist mir neu, aber die Menschenjagd zieht Bayern München schon seit ich denken kann ab
WeserMorales Offline
Dabei seit: 27.07.2004
Bevor wieder gemeckert wird ...

Es ist natürlich bekannt das nur in entscheidenden Spielen und Spielen gegen Große Gegner die Zentrale Person seit Jahren umgetreten wird

Auf'm Platz

Zur Zeit sind 15 Benutzer online.

  • Rapid
  • fronck
  • Stehblockbarbie
  • jakob_FCB
  • Andreas Bock
  • malbert
  • ErsteRundeBukarest
  • André Heller
  • NobbyFürhoff
  • DropKickStar
  • christesel
  • Seb97
  • Andreas Ortmeyer
  • Pthagonal
  • Tastist
Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden