Seiten

422 Beiträge / 0 neu Bundesliga Forum
Letzter Beitrag
Nach dem Platzsturm von Düsseldorf - Wiederholung bitte!
meike Offline
Dabei seit: 19.06.2010
Genau wegen solcher Spiele habe ich mein Herz an den Fussball verloren...herrlich!
lebowski Offline
Dabei seit: 09.01.2004
Wiederholungsspiel? Wer will denn das sehen? Ich sicher nich.
Ganna Offline
Dabei seit: 06.07.2009
Meine Rede!
gufre Offline
Dabei seit: 28.12.2010
Ich bin gefühlt auch auf Seite des Autors.

Aber ein Wiederholungsspiel würde gleichzeitig Legitimation bedeuten.
Wenn's scheiße läuft und der Abstieg droht - Platz stürmen, im Wiederholungsspiel gibt's nochmal 90 Minuten und eine Chance auf Klassenerhalt.
giselher Offline
Dabei seit: 06.10.2009
Wenn's scheiße läuft und der Abstieg droht - Platz stürmen ...

Es lief gerade super, der Aufstieg war (fast) geschafft. Und es waren Düsseldorfer, nur Düsseldorfer, die gestürmt sind. Die Berliner waren sauber eingekesselt.

Trotzdem: Kein Wiederholungsspiel...
lebowski Offline
Dabei seit: 09.01.2004
Ich bin gefühlt in einer Saison 12/13 ohne Hertha UND Fortuna.

Aber Fakt is doch: Fortuna war sportlich besser. Ein Spiel gewonnen, eins Unentschieden. Die 7 Minuten Nachspielzeit ham sich die Hertha-Kollegen bzw. deren Anhang doch selbst eingebrockt. Als Schiri hätt ich gesacht: Wisst ihr was, dann eben nich – und nach Punkt 90 Minuten abgepfiffen. Wiederholungsspiel, so weit kommt's noch. Man wiederholt doch auch keine Wurzelbehandlung, wenn der Nerv raus is.
gufre Offline
Dabei seit: 28.12.2010
Mir ist bewusst, dass es in gestrigen Fall nicht passt. Aber der Schritt von gestern auf nächstes Jahr (mein Beispiel) ist nicht schwer.
Daniel1895 Offline
Dabei seit: 01.05.2008
11Freunde hat es endlich geschafft sich auf das Niveau der "Bild" herab zu lassen.
"Respekt".
Felix Castrop Offline
Dabei seit: 15.03.2012
Die Vorstellung des DFB per hochamtlichem Verbot die Diskussion um Pyrotechnik zu beenden, ist in den letzten Tagen ad absurdum geführt worden. Beim Pokalendspiel im Olympiastadion brannten im Dortmunder Block rund 30 Bengalfackeln gleichzeitig. Gestern wiederum setzten die Hertha-Anhänger mit den geworfenen Brennstäben noch einen drauf.

Und? Legalisieren, weil man es ohnehin nicht verhindern kann? Es gibt so einige Sachen, die man nicht verhindern kann, aber deshalb legalisiert man sie nicht. Sorry, aber ich will in keinem Stadion sitzen, wo Leute permanent ihr eigenes Feuerwerk abbrennen..
qwertz3000 Offline
Dabei seit: 29.05.2006
Alles richtig, nur das halte ich für eine gewagte These:

Ein Abbruch hätte das Stadion vermutlich in Gewalt versinken lassen.

Relegation abschaffen!
mpeta Offline
Dabei seit: 28.11.2005
Wiederholungsspiel??! So ein Schwachsinn.


Warum waren denn nicht genug Ordner vor dem Düsseldorfer Block???!
Vielleicht, weil fast alle Polizisten und Ordner damit beschäftigt waren, die aggressiven Hertha Deppen unter Kontrolle zu halten??!!

Warum gab es denn absurde 7 Minuten Nachspielzeit??!
Vielleicht weil das Hertha-Pack ein Spiel in der regulären Spielzeit verunmöglicht haben??!

Und dafür jetzt die Berliner mit einem Wiederholungsspiel belohnen??!

Meines Wissens nach läuft auch im Düsseldorfer Stadion auf der Anzeigetafel die Nachspielzeit NICHT mit! Da steht also 6 Minuten lang "90.Minute". Und obwohl ich es als Herzblutfortune unsagbar ätzend und traurig finde, dass da die Deppen einen Pfiff als Schlusspfiff interpretieren (ist ja auch Laut im Stadion) und die Gruppendynamik für einen verfrühten Sturm sorgt, so kann ich es doch logisch begreifen!

Und dieser Sturm war friedlich! Da wurde nicht randaliert (siehe Hertha vor 2 Jahren).

Zum Vergleich: Die ausnahmslos friedliche Party in der Düdorfer Altstadt vs. dem randalierten Sonderzug mit Herthanern.


An alle Mißgünstigen:
Keiner mag uns.
Keiner mag uns.
Keiner mag uns. SCHEISSEGAL!
Wir sind Düsseldorf.
Super Düsseldorf.
Keiner mag uns. SCHEISSEGAL!

15 Jahre hat es gedauert.
Wir haben immer daran geglaubt!!!
95 olé
Ganna Offline
Dabei seit: 06.07.2009
Zur Strafe soll Pauli aufsteigen!
Beschorner Offline
Dabei seit: 26.03.2010
keine wiederholung, dafür diverse spiele ohne zuschauer (und ohne geisterkartenverkauf) plus geldstrafe. der verlust darf gern auf die ermittelten platzstürmer umgelegt werden.
xBrownstonex Offline
Dabei seit: 17.11.2010
Lächerlich! Es gab doch überhaupt erst soviel Nachspielzeit, weil sich die dummen Berliner daneben benommen haben.
Das Spiel wurde abgebrochen und nach einiger Zeit weider aufgenommen. Sonst ist nicht viel passiert. Und das ist auch nicht das erste mal, dass ein Spiel abgebroche und fortgeführt wurde.
Beschorner Offline
Dabei seit: 26.03.2010
das gleiche für hertha, nur platzstürmer durch pyrowerfer ersetzen
Fzool Offline
Dabei seit: 16.05.2012
Seit wann schreibt die 11Freunde Redaktion eigentlich für die Bild? So ein lächerliches Theater wegen nix.

Das diese mediale Hysterie jetzt auch hier aufschlägt ist wirklich ein Witz. Ist das jetzt der moderne deutsche Sportjournalismus?

1991 Kaiserslautern in Köln. Mein Gott würde das heute passieren. Die Bundeswehr, Nato und BKA müssten eingreifen um gegen die Chaoten, Hooligans, Ultras und Randalierer mal so RICHTIG durch zu greifen.

Wiederholungsspiel? 11Freunde: Willkommen im Reinhold Beckmann Qualitätsjournalismus-Niveau.

Für diesen Artikel verleihe ich Euch die goldene Himbeere.
Hotte80 Offline
Dabei seit: 11.07.2007
wie schön. noch schnell wieder diese scheiß pyro-diskussion eingebracht. obwohl es da rein gar nichts zu diskutieren gibt.

In Karlsruhe waren am Montag viel zu wenig Polizisten im Stadion

und bei der nächsten gelegenheit heisst es dann wieder "die viel zu hohe anzahl an polizisten hat provoziert".
vielen dank.
xBrownstonex Offline
Dabei seit: 17.11.2010
Der Axel-Springer-Verlag ist übrigens der selben Meinung wie ihr.
Herzliche Glückwunsch!
Djonzo Offline
Dabei seit: 29.01.2010
Köster, du Pussy! Hast du jetzt schon aus der Ferne Angst um deinen schrumpeligen Hintern? Oder willst du Sportchef bei der BLÖD werden, wo ja der deutsche Fußball bestimmt wird? Und das war's dann für mich mit dem 11Freunde-Abo - ihr inkompetenten SID-Abschreiber!
CoachD Offline
Dabei seit: 02.09.2009
Schwer genug es zuzugeben, ich bin Herthafan und gegen ein Widerholungsspiel, selbst wenn es diskussionswürdig ist (Verstehe gar nicht, warum die reine Diskussion schon Bild-Niveau haben soll. In der Bild gibt es ja eben keine Diskussion). Ich glaube Hertha hätte noch ein Tor schiessen können, wenn die "angeblichen" Herthafans nicht die Dynamik dieser Sturmphase mit Ausgleichstreffer mit erneuten Böllern beendet hätten. Von den vorigen Böllern mal ganz abgesehen. Da es auf beiden Seiten Schuldige und Unschuldige gibt, plâdiere ich dafür, das Ergebnis zu akzeptieren.
Hennes2000 Offline
Dabei seit: 10.02.2008
Ich folge der Argumentation, dass die Herthaner nach dem letzten Wiederanpiff (also ca. 90 Sekunden lang) keine reele Chancen mehr hatten ein Tor zu erzielen (Platzverhältnisse, Angst vor Zuschauern, 20 Minuten Pause = kalte Muskeln etc.).

Ich verstehe aber nicht, warum man deshalb das ganze Spiel von 90+x Minuten wiederholen sollte!

Gab es das nicht mal, dass bei einem Pokalspiel in Italien nach 88 Minuten das Flutlicht ausfiel und sich dann eine Woche später die Mannschaften trafen, um die verbleibenden 2 Minuten zu spielen (habe ich noch in grauer Erinnerung)?
Wenn es nur um Gerechtigkeit ginge wäre das das Optimum - wenn das rechtlich nicht durchkommt muss man es beim Ergebnis belassen, weil ansonsten zukünftig verschiedene Gruppierungen versuchen würden Spielabbrüche zu provozieren, um unbefriedigende Ergebnisse zu verhindern.
CoachD Offline
Dabei seit: 02.09.2009
Schwer genug es zuzugeben, ich bin Herthafan und gegen ein Widerholungsspiel, selbst wenn es diskussionswürdig ist (Verstehe gar nicht, warum die reine Diskussion schon Bild-Niveau haben soll. In der Bild gibt es ja eben keine Diskussion). Ich glaube Hertha hätte noch ein Tor schiessen können, wenn die "angeblichen" Herthafans nicht die Dynamik dieser Sturmphase mit Ausgleichstreffer mit erneuten Böllern beendet hätten. Von den vorigen Böllern mal ganz abgesehen. Da es auf beiden Seiten Schuldige und Unschuldige gibt, plâdiere ich dafür, das Ergebnis zu akzeptieren.
CoachD Offline
Dabei seit: 02.09.2009
sorry für den Doppelpost
kulturistik Offline
Dabei seit: 17.03.2010
@djonzo: well done, sir! wegen dir sind die abozahlen der 11freunde in den minusbereich gerutscht. argumentativ biste mit deinem beitrag direkt in die erste liga aufgestiegen.
qwertz3000 Offline
Dabei seit: 29.05.2006
Dafür sollst Du in der Hölle schmoren!

Auf- und Abstieg abschaffen wäre auch eine Lösung. Dann wäre alles viel entspannter und Stressfreier. Ich bin dafür.
Djonzo Offline
Dabei seit: 29.01.2010
@kulturistik: Ja, Mann, lies doch weiter den inzwischen unterirdischen Müll, den der SID verbricht und die 11Freunde treu und brav abschreiben. Dann biste immer optimal informiert. Und vielleicht klappt's dann auch mit dem Nachbarn.
Schwimmente Tot... Offline
Dabei seit: 09.04.2009
Heute 11:49:48 von Ganna
Zur Strafe soll Pauli aufsteigen!

GENAU!
Meine Rede, Ganna!
wyntonia rufer Offline
Dabei seit: 03.02.2009
@djonzo: schön, dass Du uns dann nochmal vorführst, was Du für eine niveauvolle Diskussion hälst.
MZwo Offline
Dabei seit: 30.05.2011
Wiederholungsspiel:

Hm...schwierig. Aber ich denke nicht. Man darf zwar so nicht argumentieren, aber der Grund für die lange Nachspielzeit war der Bengalo-Regen der Hertha-Fans. Ergo wäre es EVENTUELL gar nicht zu einem verfrühten Platzsturm gekommen, wenn es aufgrund dessen nicht so viel Nachspielminuten gegeben hätte.

Aber ein Fakt mit dem man argumentieren darf: Beide Fan-Lager haben das Spiel mit ihren Aktionen massiv beeinflußt. Ein Wiederholungsspiel wäre nur für Düsseldorf eine Strafe - was der Intervention der Hertha-Fans einen Erfolg zuscharrern würde.
Deshalb, und auch weil stumpf gesehen das Spiel ja unter "normalen" Umständen zu Ende gebracht wurde - wird es kein Wiederholungsspiel geben.

Ich will von anwalts-deutscher "Lebensgefahr" auch nix hören! Die war größer als die Bengalos flogen. Hinterfragt werden muss aber wie stark es den Fans in diesem Spiel möglich war direkt auf das Spielgeschehen einzuwirken! Das darf auf keinen Fall wieder passieren!

Meine erste Reaktion ist immernoch: man muss das Prinzip "Relegation" ohne die man doch ewig ausgekommen ist, kritisch hinterfragen!
-sie verspricht keine sportlichen Höchstleistungen, wenn ein kriselnder Vorvorletzter auf einen strauchelnden Zweitliga-Dritten trifft
-sie konfrontiert Abstiegswut mit Aufstiegssehnsucht

Das Ergebnis und die mutierten Sympthome dessen waren gestern in aller Vielfalt in einem Spiel zu sehen!
AbteilungAttacke Offline
Dabei seit: 22.10.2008
Aber Fakt is doch: Fortuna war sportlich besser. Ein Spiel gewonnen, eins Unentschieden.

Wenn du damit auf die "Tatsachenentscheidung" abstellst, blendest du aber die Motive des Schiedsrichters aus, dass 2. Spiel wieder an- und nach gefühlten 60 Sekunden wieder abzupfeifen.


Die 7 Minuten Nachspielzeit ham sich die Hertha-Kollegen bzw. deren Anhang doch selbst eingebrockt.

Mit Null Sympathie für Hertha sage ich da: Ja und? Warum sind denn bitte die Spieler dafür zu bestrafen, wenn 5000 Spackos sich für ihren Deppenverein entschieden haben? Wenn die dolle Pyrofackelei zu Nachspielzeit und Spielverzögerung führt, ist das doch auch "Tatsachenentscheidung", oder nich?
Sirre Offline
Dabei seit: 12.09.2007
Wolltmafragen:

Linienrichter Becher an die Birne werfen = Jubelnd auf den Platz rennen ??

Sicher? Gaaanz sicher ?

"Vorfälle in der Vergangenheit Spiele abgebrochen worden sind"

Vielleicht nur ein Detail aber:
DAS SPIEL IST GESTERN NICHT ABGEBROCHEN WORDEN

Meine Fresse, was fuer ein zusammengestueckeltes Stueck Schreibkunst

Seiten