51 Beiträge / 0 neu Bundesliga Forum
Letzter Beitrag
»Müssen uns mit den Kritikern auseinander setzen« - St. Paulis Geschäftsführer über die »Sozialromantiker«
Arthur77 Offline
Dabei seit: 23.06.2009
"It all depends on what the meaning of the word 'is' is".
raoul_duke Offline
Dabei seit: 16.11.2009
Ja is schon echt ärgerlich. Da wird man Pauli-Fan weil die so schön alternativ und unkommerziell sind. Und dann haben Andere doch tatsächlich die gleiche Idee. Und der Verein findet das auch noch gut und lässt die "Neuen" auch ins Stadion!

Unfassbar!

Für die Abschaffung von Stadien und Fanartikeln!
Stollenterror Offline
Dabei seit: 22.03.2006
... und ich dachte st. pauli ist ein mode- label...
suppenteller Offline
Dabei seit: 05.07.2010
so sehr ich diese proteste auch lächerlich finde:

Aber ich tue mich schwer damit, dass glasklar als Sexismus zu bezeichnen. Die Frauen sind bekleidet, daher ist es für mich nicht evident, dass es sich da um Sexismus handelt.

das mal nen knaller, da hat jemand echt gecheckt, was den sexismus ausmacht. sieht man keine möpse, kanns kein sexismus sein! gratulation!


genial aber dies:

Optisch ist das Symbol schließlich auch schön anzusehen.

fresst das sozialromantiker, ihr seid nichts weiter als eine einkalkulierte folkloristische größe, welche die marke st.pauli so besonders macht
blauklausausdemall Offline
Dabei seit: 08.12.2009
Schafft erstmal den Begriff "sozialromantiker "ab ,es sind Fans und
ohne Fans kein St.Pauli!!
saloth sar Offline
Dabei seit: 23.09.2004
Schafft erstmal den Begriff "sozialromantiker "ab ,es sind Fans und
ohne Fans kein St.Pauli!!

da hat einer so gar nix verstanden
derwusler Offline
Dabei seit: 10.03.2008
@ stollenterror:

:-) nice...
haibi Offline
Dabei seit: 12.12.2006
ach schalotte, das doch das schöne an foren, auch ohne den geringsten ansatz von irgendeiner ahnung kann ich zu jedem scheiss noch n bisserl scheiss dazupacken,.......
Links_Aussen Offline
Dabei seit: 23.11.2010
Naja, ein wenig seltsam, wie ein Politiker, kommt mir Meese schon rüber. Die Zahlen für die Logen stammen aus einer Diskussion über den Umbau bzw. Vorstellung des Umbaus unter dem Vorzeichen möglicher Drittligazugehörigkeit. Dann steigt man in die 1. Liga auf und braucht das neue Konzept nicht vorstellen, dass dann 10 Logen mehr als geplant, also immerhin mehr als ein Drittel, vorsieht? Eigentlich braucht man dann gar nichts mehr vorstellen?
Hauptsache ist, 'man kann darüber diskutieren'?

@ suppenteller
Bei seiner Vorstellung von Sexismus wünsche ich ihm aber doch mal eine Nacht mit Alice Schwarzer im steckengebliebenen Fahrstuhl verbringen zu müssen. Da wären beide gestraft. :) Oder vielleicht doch mit Regina Halmich? Da wäre das Diskussionsverhalten vermutlich ein anderes.
blauklausausdemall Offline
Dabei seit: 08.12.2009
da hat einer so gar nix verstanden

Darf hier jeder sich melden!
Sorry aber deine Business-Seats sind nicht das was St.Pauli
ausmacht.
bbs2206 Offline
Dabei seit: 29.08.2007
St. Pauli ist selbstverständlich ein Modelabel mit angeschlossenem Fussballverein.
judy kopenhagen Offline
Dabei seit: 18.01.2011
Herr Meeske, Au Backe! Mit Ihrer Aussage über Susis Showbar haben Sie sich wirklich dreifaches Eigentor geschossen. Auch wenn es Ihnen schwer fällt: Susis Showbar IST Sexismus.
Tobi123 Offline
Dabei seit: 23.10.2008
Na und? Der ganze Kiez ist nicht nur Sexismus, sondern auch Sex. Wo ist das Problem?
suppenteller Offline
Dabei seit: 05.07.2010
das eine wäre halt aber auch ohne das andere zu haben, ist ja nicht zwangsläufig ein paar
Tobi123 Offline
Dabei seit: 23.10.2008
Schon richtig, aber irgenwie passt das doch auch ein wenig zum "Kiez-Club".
Yvy Offline
Dabei seit: 09.04.2009
St. Pauli (als Stadtteil) ist ein merkwürdiger Ort, um über Sexismus zu protestieren. Da müssten die Sozialromantiker erst mal ein paar Tausend Etablissements abschaffen.

Ich kann inhaltlich nicht beurteilen, was Meeske von sich gibt, aber er liefert klare, deutliche Aussagen. Das unterscheidet ihn sehr wohl von den Sozialromantikern.

Als 60er bin ich sowas gewohnt, bei uns heißen die Romantiker "ewig gestrige". Aber wenigstens beziehen sie klar Stellung: lieber soll 1860 in der 5. Liga spielen, aber back to the roots.
=> radikale Meinung, aber begründet (Nostalgie, Feeling, weniger Kommerz etc..)

Von den anonymen Sozialromantikern fehlt mir eine diesbezügliche Aussage (weniger Kommerz = kein konkurrenzfähiges Team = 2. oder 3. Liga), also wie sie zu der Zugehörigkeit zum Profifußball stehen.
Yvy Offline
Dabei seit: 09.04.2009
um über Sexismus zu diskutieren, nicht protestieren

Schwitz, hoffentlich merkt's der Würzburger nicht
Gast (nicht überprüft)
So, nochmal für alle:

1. St Pauli Fans sind nicht gegen Kommerz. St Pauli Fans sind gegen zu viel und ablenkenden Kommerz!

2. Wir sind nicht dumm. Wir sind nicht naiv. Wir wissen, dass man für den Erhalt in der 1. Liga entsprechende Einnahmen braucht. Wir glauben aber daran, dass der Verein genügend Geld einnehmen kann ohne dabei an bestimmte Grundsätze zu verstoßen.

3. Wir sind nicht gespalten. Wir sind uns einig!

4. Wir sind nicht 4.000. Das ist die Zahl derer, die die Petition der Sozialromantiker unterschrieben haben. Wir sind viel mehr! Schaut euch an, wie viele Menschen am Samstag etwas rotes hochgehalten haben, dann wisst ihr, wie viele wir sind!

5. Wir wollen nicht die Buisness-Seats gegen Stehplätze eintauschen. Wir wollen ein maßvolles Verhältnis zwischen Business-Seats und anderen Sitz- und Stehplätzen. Es sollen alle Fans zu den Spielen kommen können. Und es soll genug Geld eingenommen werden, dass es für die 1. Liga reicht.

6. Wir drohen nicht.

7. Wir stehen immer zu unserer Mannschaft! Laut und geschlossen! Das eine hat mit den anderen nichts zu tun und beeinträchtigt nicht unseren Support.

8. Wir sind Menschen, die man fragen kann. Also redet mit uns, versucht herauszufinden, was wir wirklich denken!

9. Wir lieben den FC St. Pauli. Deshalb machen wir das alles!
Jim Panse Offline
Dabei seit: 22.10.2010
Wir sind nicht 4.000. Das ist die Zahl derer, die die Petition der Sozialromantiker unterschrieben haben. Wir sind viel mehr! Schaut euch an, wie viele Menschen am Samstag etwas rotes hochgehalten haben, dann wisst ihr, wie viele wir sind!

Und wieso habt IHR dann nicht unterschrieben?
Redondo71 Offline
Dabei seit: 19.11.2008
6. Wir drohen nicht.

In dem Punkt muss ich Dir widersprechen. Auf unserem Wohnzimmertisch liegt ein Flyer von vergangenem Samstag, da steht drauf: Geht der Verein nicht auf unsere "Forderungen" ein, treten wir in den offenen Widerstand.

Dieser Satz ist so anmaßend und kontraproduktiv, dass ihr ein gfs. vetretbares Anliegen für mich und andere nicht unterstützbar macht.

Und mit dieser Drohung seid Ihr nicht so Viele wie Ihr denkt.
misterkite Offline
Dabei seit: 14.06.2004
das klingt son bisserl nach: wer wann ins stadion reindarf bestimmen wir ! und wir bestimmen: solange protest gemacht wird, kommt keiner ins stadion. denn wir sind viele(mehr als ihr denkt) und wir drohen auch nicht ,denn wir lieben den club doch (aber aber ich liebe doch alle...alle menschen). wir stehen zu unserer mannnschaft, alle die, die nicht mit uns sind, sind gegen uns und außerdem auch nicht für die mannschaft. im felde sind wir unbesiegt, allein die unterstützung in der heima...oh falscher text na egal....
Gast (nicht überprüft)
@misterkite: sorry, aber das ist Quatsch. Die Punkte sind lediglich eine Auflistung der Sichtwiese. Alles was du schreibst ist deine Interpretation, weil du uns in eine bestimmte Richtung drängen willst.

@Redondo: Mit "drohen" meine ich körperliche oder beleidigende Drohungen (so wie vom Präsidium vorgeworfen).
Gast (nicht überprüft)
@Jim Panse. Weil die Listen nur online stehen und nicht jeder das mitbekommen hat, bzw. online ist
misterkite Offline
Dabei seit: 14.06.2004
misterkite Offline
Dabei seit: 14.06.2004
wenns euch nicht passt geht doch zu altona!!!
haibi Offline
Dabei seit: 12.12.2006
Hallo Olypiakos,

Dann kannst Du mir ja sicher erklären wie ich armer, unterbelichteter, vergreister Gegengradler den von redondo zitierten Satz zu verstehen habe,........
Ferner glaube ich auch nicht das Wir Uns einig sind, denn dafür müßte man erstmal klären wie du Wir definierst und wen du mit Uns meinst?
Ich habe im Verlauf des weiteren Samstag Abends jedenfalls recht angeregt mit vielen anderen diskutiert und der ein oder andere störte sich schon an dem ein oder anderen (ich übrigens auch) aber in der Summe und in der Aufmachung sehe ich keine Mehrheit hinter den Forderungen und das mit dem offenen Wiederstand wurde im Grunde von keinem der Disskutanten mit getragen!

walk on
haibi
Gast (nicht überprüft)
@misterkite: was soll ich denn machen, wenn du dein Statement beginnst mit "Das klingt son bisserl nach..." und dann nur noch Vermutungen folgen?

@haibi: schön, einen weiteren vergreisten Gegengeradler hier zu finden, vieleicht sollten wir uns mal auf ein Bierchen treffen. Zur sache: Mit "wir" meine ich diejenigen, die sich dem Protest am Sonnabend bewusst angeschlossen haben indem sie "rot" gezeigt haben. Und ich bin mir durchaus bewußt, dass es hierfür unterschiedliche Gründe und Interpretationen gibt, ein gewisser Konsens war aber doch vorhanden: Macht uns unseren verein nicht kaputt!
saloth sar Offline
Dabei seit: 23.09.2004
was soll ich denn machen, wenn du dein Statement beginnst mit "Das klingt son bisserl nach..." und dann nur noch Vermutungen folgen?

du koenntest die vermutungen wiederlegen anstatt ganz arrogant mit sorry, aber das ist Quatsch anzukommen.
da sieht man mal wie fannah ihr seid. GAR NICHT ANSCHEINEND!
gelsenkirchen Offline
Dabei seit: 05.05.2004
Heute 09:30:16 von Olympiakos
die sich dem Protest am Sonnabend bewusst angeschlossen haben indem sie "rot" gezeigt haben

ganz ehrlich und unvoreingenommen: wie viele haben denn das ding vielleicht trotzdem hochgehalten ohne sich mit den inhalten befasst zu haben ("aahh, cool - choreo!")? ich würde das nicht überbewerten.

Macht uns unseren verein nicht kaputt!

warum formuliert man es dann nicht so?
misterkite Offline
Dabei seit: 14.06.2004
olympiakos, sorry aber jetzt mal im ernst: was IHR nicht versteht: ihr seid mit solchen plakativen aktionen auch nicht viel besser . (ich will jetzt nicht drauf eingehen wie mir dieses ständige "wir sind anders" auf den sack geht) . ihr stellt euch hin,macht plakativ einen auf dicke hose und fordert solidarität und support ein ohne gegenleistung zu bringen. das bringt mich auf die palme. wie um des teufels drei goldene sackhaare könnt ihr es wagen euch als "viele mit umsturzkompetenz" hinzustellen? seid ihr überhaupt mitglieder im verein (die was zu sagen haben, u.a. auf der hauptversammlung? )ich mein, wenn ja dann könnte ich das ja noch verstehen, aber falls nicht dann seid ihr fans, die ne romantische vorstellung davon, haben wie fussball zu funktionieren hat, aber bitte: wenn sich was ändern soll und dass geht nunmal nur mit masse dann ÜBERZEUGT die leute und fordert nicht einfach support ohne fundament!!

ich meine, hey: ich bin maximal pauli sympathisant, ja aber wenn du jetzt kommen würdest und sagtest:
hömma zu, also, bei uns im stadion nä..da gibts nen kindergarten, in dem die minipunx und girls im kugelbad spielen und bayern ist scheisse ausdruckstanzen können, während ihre eltern sich auf der süd die kante geben. nun sind wir ein verein der für gewisse werte steht und einer davon ist eine kritische haltung ggü. dem (raubtier)kapitalismus. es ist uns klar, dass ein verein, der solche projekte einführt, die auch irgendwie bezahlen muss, aber wir wollen nicht dass unser kindergarten von einer bank gesponsort wird, weil das nicht mit unserer vorstellung wie kinder finanziell unterstützt werden sollten d'accord geht. also haben wir ein spendenkonto eingerichtet ,mit dem wir geld sammeln möchten 4-6 arbeitslosen erzieherInnen und kindergärtnerInnen am spieltag ein angemessenens gehalt zahlen können und biofutter und öoklogisch einwandfries und pädagogisch wertvolles spielzeug einkaufen wollen.

alter ich habs zwar nicht sooo dicke aber nen fuffi wäre mir das wert pro saison, und dabei ist die chance das ich mal vor ort bin minimal. kein thema , aber nein: BANK IST SCHEISSE STRIPCLUB SEXISTISCH (auf st. pauli haha naja aber in der ritze party machen näää??); BESSERVERDIENER AUF SITZPLÄTZEN RAUS...alter fangt erstmal an diese ganzen progressiv zugetackerten medien und werbefuzzis im pauli-overallfummel und abwrackpunks ohne gemeinsinn rauszuschmeissen, bevor ihr anfangt ,den leuten die euch mitdurchziehen feuer unterm hintern zu machen...
Gast (nicht überprüft)
@saloth sar und misterkite: ich entschuldige mich hiermit öffentlich für den "..ist doch Quatsch" Satz.

Ich bleibe aber dabei, dass ich inhaltlich nicht viel zu den Äußerungen von misterkite sagen kann, de es sich nur um eine Interpretation und keine Argumente handelt. Warum geht er nicht inhaltlich auf die einzelnen Punkte meines Statements ein, anstatt uns szu erzählen wie sie auf ihn wirken?

@gelsenkirchen: Du hast Recht, man kann nicht ausschließen, das einige ein Schild gehalten haben ohne zu wissen, was es bedeutet. Aber: Die Aktion wurde vorher in allen Hamburger Medien und St pauli-Foren und Blogs kommuniziert, so dass ich davon ausgehen kann, dass die meisten wussten, was sie da hochhalten.

Auf'm Platz

Zur Zeit sind 0 Benutzer online.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden