Seiten

80 Beiträge / 0 neu Bundesliga Forum
Letzter Beitrag
Walter Baseggio Offline
Dabei seit: 15.03.2007

Beides leider als zu schlecht empfunden auf Dauer. Mal isses ja okay, aber nicht über ne ganze Saison.

Atatenango Offline
Dabei seit: 12.02.2008

Ich finde, entweder ich bezahle für etwas, und dann gibt es auch keine Werbung, oder ich bezahle nicht für etwas und dann gibt es halt Werbung, weil der Kram ja auch durch irgendwas finanziert werden muss. Oder andersrum ausgedrückt: ich find's absolut scheiße, dass ich trotz GEZ-Zwang im TV und Radio Werbung hören/sehen muss, und ebenso scheiße finde ich es, dass man für Sky ne heiden Kohle ausgibt und immernoch Werbung sehen muss. Also ich hab auf beides nicht so richtig Bock!

rumpler Offline
Dabei seit: 10.12.2009

also während eines filmes gibt es ja weder auf sky noch auf GEZ-TV werbung. das behält sich ja immer noch das unterschichten-tv vor. was mich indes brutalst nervt, das sind solche werbeartigen einblendungen z.b. im unteren bildbereich, die haben bereits übergegriffen auf sky und gez

Atatenango Offline
Dabei seit: 12.02.2008

Klar ist es nerviger, wenn mitten im Film erstmal 5 Minuten (oder länger) Pause ist, weil Werbung kommt. Grad die Unteschicht findet das aber glaub ich gut, weil dann kann man ja mal auf's Klo gehen oder sich ne neue Tüte Chips holen (man kommt ja sonst zu nix). Trotzdem finde ich es o.k., denn von mir aus RTL will kein Geld von mir, und ich muss mir das auch nicht angucken wenn ich nicht will, aber wenn ich's mir angucken haben wir quasi einen klaren Deal: ich guck mir für umme was bei denen an, und dafür muss ich damit klarkommen, dass ich mir auch mal Werbung anschauen muss.
Bei den GEZ-Sendern haben wir eigentlich auch einen klaren Deal: ich bezahle eine Art Steuer dafür, und dafür bekomme ich ein Programm. Teil des Deals ist aber nicht, dass ich mir dafür dass ich bezahlen muss auch noch Werbung anschauen muss. Und ähnlich sehe ich das auch bei Sky, was im Prinzip nicht anderes ist, außer, dass der eine Anbieter privat ist, der andere staatlich. Und bei Sky kann ich mir das sogar noch aussuchen, ob ich dafür Geld ausgeben will oder nicht, von daher auch schon wieder o.k. was ich bei den GEZ-Sendern aber eben nicht kann, da MUSS ich bezahlen,  und das ist eine Sauerei. Wenn die keine Werbung zeigen würden (also gar keine), dann würde ich das anders sehen.

Fix Offline
Dabei seit: 16.07.2010

mhh, also vereinfacht gesagt: fielen die Werbeeinnahmen der "GEZ-Sender" weg, wären diese doch gewzungen sich woanders dieses Geld zu holen, um weiter so zu bestehen wie sie aufgestellt sind. Das läuft darauf hinaus, dass die GEZ Gebühren erhöht werden. Insofern find ich es okay, dass dem nicht so ist, und sie Werbung schalten.

Ich würde beispielsweise auch mehr Werbung in Kauf nehmen, um eine qualittativ hochwertigere Sportschau zu sehen. Also z.B.

a) mehr vom Spiel zeigen (absolute Fußballzeit, diese nimmt ja in den vergangenen Jahren stetig ab)

b) herausnehmen dieser ganzen Gerüchteküche in der Vorschau auf ein Spiel

c) (mehr) taktische Analyse

Aber das ist natürlich utopisch. Dann würden die Sportschau-Bosse kommen mit "das wäre den normalen Sportschaugucker zu hoch", "verschrecke zudem potetnitiell neue Sportschaugucker", "schlecht für die Quote" und der Klassiker "da haben wir schon immer so gemacht"

Atatenango Offline
Dabei seit: 12.02.2008

Das sind für mich zwei paar Schuhe...

1. meines Wissen nach wird bei den öffentlich rechtlichen Sendern ein ziemlich hoher Gewinn generiert. Da sage ich aber, wozu müssen die Gewinn generieren, wenn sie doch staatlich sind? Würde für mich also heißen, solange sich das ganze über die bestehenden GEZ Gebühren trägt, müssen auch keine zusätzlichen Einnahmen über Werburg generiert werden.

2. was den Inhalt angeht, ist es ja auch immer ein bisschen die berühmte Frage danach, was zuerst war, das Ei oder die Henne? Also mit anderen Worten, gucken sich die Leute nur soviel scheiß im TV an, weil halt eben soviel scheiß kommt, oder zeigen die TV-Sender soviel scheiß, weil die Leute halt scheiß sehen wollen? Auf die Sportschau bezogen heißt das wiederum: muss die ARD sich dem Zuschauer anpassen, oder der Zuschauer der ARD...ich find ja letzteres. Die Sender haben einen öffentlichen Auftrag, deshalb dürfen sie überhaupt nur GEZ-Gebühren verlangen, und zu einem öffentlichen Auftrag gehört halt auch sowas wie Bildung, Erziehung usw. D.h. das Fernsehen soll die Menschen eigentlich schlauer machen, und nicht dööfer!

Fix Offline
Dabei seit: 16.07.2010

zu 2. die Grundsatzdiskussion wollt ich eigelich meiden

zu 1. Mir ist bekannt, dass viele ARD-Sender finanziell gut aufgestellt ist, was u.a. mit den Gebührenzahlern zusammenhängt. Infolge Berlin beispielsweise sind viele von den GEZ-Gebühren befreit, wohingegen das zahlungskräftige Publikum im Einzugsgebiet des BR dazubeiträgt, dass der Sender so gut aufgestellt ist. Im Fall Berlin find es darum ok, dass staatliche Radiosender 1/2 pro Stunde einen Werbeblock haben um in den Schwarzen Zahlen zu bleiben. Für viele Unternehmen lohnt es sich halt in populären Radiosendern Werbung zu schalten.

Anders ist es z.B. im ZDF. Die Mainzer weisen meines Wissen seit Jahren ein jährliches Mio-Minus auf. Dafür wurden sie auch schon gerügt. Es gab dazu mal einen ganz interessanten Zapp-Bericht. Grob gefasst, setzt das ZDF mehr auf teure Schauspieler, Talkmoderatoren und seit letztem Jahr auch auf die Cl und weniger auf innovative  Sachen. ZDFneo wird z.B. wieder eingestellt um Geld zu sparen.

suppenteller Offline
Dabei seit: 05.07.2010

@Atatenango

in zeiten, in denen krankenhäuser wirtschaftlich rentabel sein müssen, fragst du warum ein staatlicher fernsehsender gewinne erwirtschaften muss? ich finde die frage an sich richtig, aber wenn selbst das menschliche leben längst dem profit untergeordnet ist, sind es öffentlich-rechtliche anstalten natürlich auch

Atatenango Offline
Dabei seit: 12.02.2008

o.k. interessant...wusste ich noch nicht, dass ZDFneo eingestellt werden soll...das ist z.B. so'n Sender für den ich bereit bin GEZ zu zahlen.

mehmetwirdankendir Offline
Dabei seit: 19.12.2010

mehr vom Spiel zeigen (absolute Fußballzeit, diese nimmt ja in den vergangenen Jahren stetig ab)

Liegt auch daran, dass seit den 90ern Torraumszenen und torchancen immer weniger geworden sind. Ich will nicht stänkern, aber ich hab schon lange das Gefühl, dass der Fußball in den 90ern noch töfter war.

AntiMöller Offline
Dabei seit: 05.08.2008

Die Öffis haben einen Bildungsauftrach und mir kommt es mittlerweile so vor, als ob sie jenen auch derart unwillig bedienen, wie die Privaten ihre Quoten-Sendungen.

Man muß sich aber nur mal Interviews der Intendanten antuen, was für Vollidioten!

juschek Offline
Dabei seit: 06.06.2011

Also ZDFneo wird nicht eingestellt, sondern ZDFkultur. Soviel mal dazu.

Zu der Werbung im öffentlich rechtlichen: Da ist es ja so, das Werbung nur zu Bestimmten Zeiten und auch nur 20 Minuten an nem Werktag laufen darf und die Dritten Werbefrei seien müssen. Siehe hier

Zum Radio: Da finde ich tatsächlich auch, das Werbung dort nicht zwingend sein muss (Vorallem diese unsägliche Scheiße für Schwäbische Müsli Hersteller. Da geht mir jedes mal der Hut hoch). Viel tragischer finde ich allerdings, dass die Öffentlich rechtlichen Radioprogramme den privatfinanzierten in ihrem Program in nichts mehr nachstehen. Sieht man von einigen löblichen und großartigen Ausnahmen (RadioEins in Berlin z.b.) ab, sind die vermeintlichen Jugendwellen der ÖRs nichts anderes als die NRJs dieser Welt. Kein inhalt, andaurnd die Selbe Musik....

Im Tv sieht es ähnlich aus. Neben verschiedenen Perlen der Unterhaltungskunst (vornehmlich auf den Spartensendern und teilweise den Dritten Programmen) gesellt sich eine Menge mist. Aber die Diskussion braucht man wirklich nicht führen.

Zu Sky: Da sehe ich es genauso, wer für ein Produkt bezahlt, sollte nicht eine Sekunde nach Abfiff mit Werbung zugeschissen werden. Aber zum Glück alles nichts gegen Sat1 und Kabel1. Da konnt ich mir die Fussballübertragungen garnicht antun.

tuberkulose Offline
Dabei seit: 27.09.2012

Liegt auch daran, dass seit den 90ern Torraumszenen und torchancen immer weniger geworden sind. 

Liegt wohl auch daran, dass mittlerweile auch die kleineren Teams technisch gut geschult werden. Der Fussball hat sich natürlich insgesamt weiterentwickelt und so ist auch das Gefälle geringer geworden. So zumindest meine Einschätzung.

@Atatenango:

beim thema Gez und Sky bin ich ganz deiner Meinung, außer  

bei den GEZ-Sendern aber eben nicht kann, da MUSS ich bezahlen,  und das ist eine Sauerei. Wenn die keine Werbung zeigen würden (also gar keine), dann würde ich das anders sehen.

Selbst wenn es da gar keine werbung gäbe, würde ich mir trotzdem gerne aussuchen können, ob ich das Angebot wahrnehme oder nicht.

Atatenango Offline
Dabei seit: 12.02.2008

@tube: na, den Einwand hättest Du Dir jetzt aber auch schenken können...

@suppe: mir ist die Lage der Nation schon bewußt, fragwürdig darf ich sie aber trotzdem noch finden, oder? Wenigstens das...

rumpler Offline
Dabei seit: 10.12.2009

ata, ich gebe dir recht: bei den gez-sendern ist es wirklich eine sauerei dass man blechen muss und dann auch noch werbung sieht.

AntiMöller Offline
Dabei seit: 05.08.2008

...und das die GEZ-Sender dem Götzen "Quote" hinterherhecheln glauben zu müssen und das Unterschichten-TV mit immer tieferen Tiefpunkten Zuseher wegschnappen wollen.

Wie gesagt: die Intendanten sind nu auch nicht immer die gebildeten Kulturleute, sondern über parteipolitische Vetternwirtschaft an den Posten gekommen und -im Unterschied zu früher- glauben plötzlich, rein als Manager handeln zu müssen. SKANDAL!

suppenteller Offline
Dabei seit: 05.07.2010

ata: klar. würde mich auch eher überraschen, wenn du sie nicht als fragwürdig empfinden würdest. fand nur das wenn A, dann ist B fast schon ne lapalie bzw logisch

mehmetwirdankendir Offline
Dabei seit: 19.12.2010

Liegt wohl auch daran, dass mittlerweile auch die kleineren Teams technisch gut geschult werden. Der Fussball hat sich natürlich insgesamt weiterentwickelt und so ist auch das Gefälle geringer geworden. So zumindest meine Einschätzung.

Die totale Dominanz von Dortmund in den letzten beiden und Bayern in diesem Jahr geben zu dieser Haltung definitiv Anlaß...

Ich kann mich ja noch an ausgeglichene 4:4 gegen Arminia Bielefeld erinnern. Vielleicht bin ich auch schon zu alt für diesen Scheiß... Murtaugh Liste und so.

Walter Baseggio Offline
Dabei seit: 15.03.2007

Sky ist nun mal nicht immer teuer, wenn man clever ist und nen Angebot nimmt. Ich hab sechs Monate 45 Euro für alles bezahlt, in den zweiten sechs Monaten dann übertriebene 66 Euro. Aus diesem Grund hab ich gekündigt.

Wenn man aber bei nem Angebot zuschlägt bei Media Markt oder bei Saturn oder auf die Ramsch-Abos wartet, die zweifellos vertickt werden, um ab Sommer auch bei Telekom-Entertain Sky-Kunden zu haben, kann man wohl Fußball national und international für 25 Euro haben. Ein Freund beispielsweise hat jetzt ein Angebot genommen und zahlt für Sky Komplett inklusive HD und Sky Go 40 Euro im Monat. Da sag selbst ich als Noch-Student, dass das nicht teuer ist.

Ich spekulier im Sommer auf ein großes Angebot über die Telekom und vielleicht wirds ja was mit 25 Euro im Monat. Die wären dann aber gut angelegt.

Zu ARD/ZDF: Man darf aber auch nicht vergessen, wie viele Angestellte dazugehören. Die haben ja in jedem Erdwinkel Korrespondenten sitzen und halt viele Leute zu bezahlen jeden Monat.

rumpler Offline
Dabei seit: 10.12.2009

also ich bezahle bei sky 24,- für die komplette nummer mit hd 3d skygo und allem pipapo. spezialangebot plus zweitkarte mit kumpel geteilt durch zwo.

tuberkulose Offline
Dabei seit: 27.09.2012

Die totale Dominanz von Dortmund in den letzten beiden und Bayern in diesem Jahr geben zu dieser Haltung definitiv Anlaß...

was hat die dominanz dieser mannschaften den mit dem gefälle zwischen den restlichen teams zu tun? meine aussage war auf den fussball insgesamt bezogen, also auch nationalteams und andere ligen. dank der vernetzung im heutigen zeitalter hat einfach jeder zugriff auf sämtliches wissen. es gibt fast keine geheimnisse mehr und auch kaum noch neues auszuprobieren. und es gibt wesentlich mehr gut ausgebildete trainer als damals und es wird einfach mehr wert auf technik und taktik gelegt. weshalb spricht also die(temporäre) dominanz einzelner gegen diese theorie? es spielen schließlich noch andere faktoren eine rolle (geld, seilschaften). ohne irgendwem etwas zu unterstellen, man kann auch einfach mal besser sein.

Walter Baseggio Offline
Dabei seit: 15.03.2007

@ rumpler: Würd ich aber nicht mit Hausieren gehen. Hab von nem Bekannten gehört, dass die nen Freund von ihm gepackt haben, weil er sein sky go verhökert hat.

Ist ja quasi ein Vertragsbruch. Genauso bei ner Zweikarte. Erzählste das dem Falschen und er will dir eins reinwürgen, haste den Salat.

Also: Psssst....

AntiMöller Offline
Dabei seit: 05.08.2008

Ich verstehe nicht, daß sich "sky" nicht längst (in diesem songdominierten/-determinierten Werbezeitalter) das Musikstück schlechthin gekrallt, umgetextet und okkupiert hat: http://www.youtube.com/watch?v=RM72iWami9M

juschek Offline
Dabei seit: 06.06.2011

Ich versteh hingegen nicht, dass Walter, bei all seiner Skywerbung, nicht immer unter dieser Titelmusik im Forum unterwegs ist.

AntiMöller Offline
Dabei seit: 05.08.2008

Ich wette, daß Walter zu der Hymne hier schon mal abgefahren ist: http://www.youtube.com/watch?v=gh3Y_jtDADo

Gemein!

rumpler Offline
Dabei seit: 10.12.2009

da haste recht, walter, "draußen" halte ich damit auch den rand.

aber ein anderer kumpel von mir handelt die übrigens jahr für jahr seit premiere zeiten runter bei vertragsende und liegt auch nur noch bei 25 euro. allerdings ohne die ganze filmparade

mokikasper Offline
Dabei seit: 30.10.2009

Ich glaub, der Wather, der iss mir sonn Internetnewbie. Der kennt das noch nicht so lang. Deshalb bezahlt der auch für Zeugs, das es auch komplett legal und in eiwandfreier Qualität übers Netz gibt. Zugegeben, mit anderssprachigem Kommentar. Griechisch, etwa. Das Internet ist nämlich sonne Sache. Auch Firmen machen da mit.

Sky, so man Fußball braucht (sic!), ist schrotter. Nix für ungut.

Walter Baseggio Offline
Dabei seit: 15.03.2007

Jau, deshalb stream ich übers Netz auch die englischen Sender, um noch mehr Fußball sehen zu können. Internetnewbie, haha...

Ich hab vor 2-3 Jahren so ziemlich alles ausprobiert, was das Fußballgucken im Netz angeht. Zufriedenstellend wars selten. Klar kriegt man für Schalke-Freiburg oder WOB-Hoffenheim nen Stream. Willste aber Schalke-Dortmund darüber gucken, sind diese Streams überlastet und kacken ab. Auch wenn sie nur einmal abkacken während des Spiels kanns da schon sein, dass man was spielentscheidendes verpasst.

Komplett legal ist das nicht. Das ist ne rechtliche Grauzone mit den Internetstreams. 

suppenteller Offline
Dabei seit: 05.07.2010

du bist wie die apple idioten: das persönlich gewählte produkt über alle anderen erheben und dauernd dafür werbung machen

rumpler Offline
Dabei seit: 10.12.2009

du bist wie diese microsoft-schlaumeier: ewig an einem unausgereiften produkt festhalten und sich vor einer drittklassigen lösung wenn sie endlich mal läuft einen von der palme wedeln, dabei aber vor lauter bastelei noch nicht einmal merken, dass man bereits wesentlich mehr mittel aufgewendet hat als ein zufriedener applesky-idiot.

Seiten