10 Beiträge / 0 neu Bundesliga Forum
Letzter Beitrag
Leitfaden: So werde ich zum Fußball-Hipster
11freunde Offline
Dabei seit: 19.01.2012

Jüngst veröffentlichten unsere geschätzten irischen Kollegen von Balls.ie einen Leitfaden für angehende Fußball-Hipster. Das fanden wir so gut, dass wir es klauen mussten. Lest hier die deutsche Variante des Fußball-Hipster-Daseins!

(Zum Artikel: Leitfaden: So werde ich zum Fußball-Hipster)
Buthelezi Offline
Dabei seit: 04.07.2007

Also wenn ihr schon die Quelle der Inspiration nennt, wäre es da nicht auch möglich gewesen in dieser Onlinevariante einen Link zu setzen? Quasi die digitalen Möglichkeiten nutzen?

tuberkulose Offline
Dabei seit: 27.09.2012
Kouffour71 Offline
Dabei seit: 25.07.2009

Warum kaufe ich mir eigentlch für teuer Geld das Heft, wenn kurz drauf alles im Netz zu lesen ist?

rumpler Offline
Dabei seit: 10.12.2009

weil du ... nein, ich sags dir nicht, da kommst du selbst drauf.

Walter Baseggio Offline
Dabei seit: 15.03.2007

16. Habe Respekt vor dem begrenzten Talent des Herrn Gieselmann. Immerhin kann er von seinem Geschreibsel leben. Witzig oder sogar lesenwert isses aber nicht!

tuberkulose Offline
Dabei seit: 27.09.2012

Warum kaufe ich mir eigentlch für teuer Geld das Heft, wenn kurz drauf alles im Netz zu lesen ist?

Deswegen:

Okay, jetzt wird es nerdig: Wer ein wahrer Fußball-Hipster sein möchte, braucht natürlich auch die Leitfaden-Schritte 16 bis 25. Die findet Ihr in der aktuellen Ausgabe von 11FREUNDE. Passt bequem in jeden Jutebeutel.

Walter Baseggio Offline
Dabei seit: 15.03.2007

Was waren das damals für Zeiten! 2003 bin ich auf 11Freunde aufmerksam geworden.Einmal im Monat kam dieses Heft raus. Immer Donnerstags hab ich es mir sofort im Bahnhofskiosk im HBF Gelsenkirchen gekauft. Dazu auch das Schalke Unser. Manchmal bin ich mit dem Rad zum Bahnhof gefahren, mal bin ich mit meinem Hund hingegangen, mal direkt nach der Schule. Immer habe ich mich schon mittwochs auf die Ausgabe gefreut, die ich jeden Donnerstagabend sofort verschlungen habe. Einmal hatte ich Glück: Ich war Mittwochabends im Bahnhofskiosk und da lag sie schon aus: die neue 11 Freunde.

Von da an wusste ich, dass ich sie schon ab 19 h mittwochs bekommen konnte. Später wurde ich sogar Abonnent. Sogar im Nordseeurlaub in den Niederlanden hab ich Ausschau gehalten nach der neuen Ausgabe, bis ich sie gesehen habe mit Rudi Assauer auf dem Cover. 2004 war das wohl, weil nach unserer Rückkehr abends der Meister Bremen gegen Schalke die Saison eröffnete und das Flutlicht ausfiel. 11 Freunde war immer ein Lesegenuss,  bis 11 Freunde die Themen ausgingen, man dennoch aus Profitgier von 10 Heften auf 12 Hefte im Jahr aufstockte, Durchschnittsschreiber wie Gieselmann und Langweiler wie Christoph Biermann engagiert wurden und Herr Köster das Heft vertickt hat.

Schade!

ElBuitre11 Offline
Dabei seit: 26.11.2011

Nur ist das Heft immer noch gut. Selbst die Sonderausgaben sind es. All das Geschreie um die Onlinepräsenz ist richtig, aber ich denke mir, sie kümmern sich nicht drum, weil sies printmäßig immer noch bringen. Und das muss man ihnen lassen.

AntiMöller Offline
Dabei seit: 05.08.2008

Sehe ich völlig anders, Buitre. Wenn nicht gerade Köster schreibt, Jürgens interviewt oder sie sich Artikel (wie hier gerade) einkaufen, dann ist da schon seit...naja, seit 4,5 Jahren gar nix mehr los, im Heft. Aber so war`s ja auch schon zum Start abzusehen. Ist Systemimmanent.