256 Beiträge / 0 neu Bundesliga Forum
Letzter Beitrag
Beschorner Offline
Dabei seit: 26.03.2010
Redondo7 1 Offline
Dabei seit: 01.09.2011
Und wo ist Dankbarkeit dafür, dass Schalke euch zu Bremern oder sogar Kölnern gemacht hat und euch das erbärmliche Dasein als Schalker erspart hat?
Beschorner Offline
Dabei seit: 26.03.2010
ich bin jeden tag dankbar! das kannste aber wissen
balabala Offline
Dabei seit: 26.04.2009
wir singen:
Steh auf, wenn du ein Ritter bist,
Steh auf, wenn du kein Knappe bist.
Walter Baseggio Offline
Dabei seit: 15.03.2007
Ich habe mich 1992 endgültig in den FC Schalke verliebt. Wir spielten 0-0 gegen Fortuna Düsseldorf und mein Vater nahm mich als Siebenjährigen das erste Mal mit.
Vom Spiel selbst kriegt man da ja nicht so viel mit mit sieben Jahren.
Aber die Kulisse und das ganze drumherum war beeindruckend.

Zwei Wochen später waren die Stuttgarter Kickers zu Gast und meine neue Liebe hat es doch echt geschafft, 1-2 zu verlieren.
Ich weiß noch, wie ich bockig mit meinem Vater zum Griechen ging und auf das alles schon gar keinen Bock mehr hatte.
Da gehst du zweimal ins Stadion, stehst von 14.45 h bis 17.20 h in der Nordkurve - was für einen Siebenjährigen ne Anstrengung ist - und dann siehst du nicht mal einen Sieg, sondern deiner Truppe werden sogar gegen Abstiegskandidaten die Grenzen aufgezeigt.

Ich war dann noch mehrmals im Stadion und hab mich schon drüber gefreut, dass der junge Jens Lehmann mal bei nem 0-0 gegen den Club nen Elfer hielt.
Das war dann DAS THEMA für mich einen Tag später, als ich das den anderen Kindern erzählte.
Ich glaube, ich habe 8 oder 9 Anläufe gebraucht, um mal einen Schalker Heimsieg zu sehen.
Die Zeit damals war recht trostlos mit Schalke. Der Lizenzentzug drohte, im Spiel 1993 gegen Freiburg (1-3) waren nur noch 15.000 Zuschauer im Stadion.
Der FC Schalke war ein Totgeweihter, niemand hat mehr an Schalke geglaubt.
Schalke zierte das Tabellenende und in der Grundschule war man als Schalker ein Außenseiter, weil die Mehrheit auf Bayern und Dortmund stand.
Und das in einer Gelsenkirchener Grundschule !
Undenkbar ! Undenkbar auch, dass ich früher in der City von anderen Kindern verlacht wurde, weil ich auch in den schlechten Zeiten stets meinen Schalke-Schal trug.

Die Wende kam dann mit Jörg Berger. Auf einmal hatten wir ne Siegesserie und schafften den Klassenerhalt sogar vorzeitig, so dass wir nicht mehr am letzten Spieltag im Mai 1994 zittern mussten, sondern für Lothar Matthäus Spalier stehen durften, als
dieser die Meisterschale für die Bayern in Empfang nahm.

Das kommt einem vor wie aus einer anderen Zeit, wenn man daran zurückdenkt. Undenkbar, dass die Mehrheit in einer Gelsenkirchener Schulklasse gegen Schalke ist.
Undenkbar auch, in GE verlacht zu werden wegen nem Schalke-Schal.

Das Schalke dann 1996 sogar nach einer tollen Saison die Qualifikation für den Uefa Cup schaffte, war der Wahnsinn. Das man ein Jahr später dann noch den Uefa Pokal gewann, ist immer noch unglaublich.

Spätestens da wurde mir bewusst, dass Schalke ein besonderer Verein ist im Weltfußball. In Deutschland kommt da höchstens noch der BVB ran.
Wenn ich mir die ganzen Bayern-Fans ansehe, dann kann ich nur schmunzeln bei der Mehrheit.

Nie wirklich nen Abstiegskampf mitgemacht, nie Probleme mit der Lizenzvergabe gehabt, nie wirklich Leidenschaft gezeigt in der Fankurve.

Da bin ich doch glatt froh, dass mein Vater mich damals nach dem Stuttgarter Kickers - Spiel überzeugte, beim nächsten Spiel erneut mitzukommen.
AntiMöller Offline
Dabei seit: 05.08.2008
Pffff, wir hatten wenigstens mal mit 1:4 zuhause gegen die Stuttgarter Kickers verloren. Das hat LEIDEN geSCHAFFT! Aber sowas kennt der Schalker ja nicht, in all seinem Mittelmaß.
Walter Baseggio Offline
Dabei seit: 15.03.2007
Leiden vorm TV oder vorm Radio ?

Son 1-2 gegen die Kickers im Stadion ist doch nochmal ne andere Qualität.
AntiMöller Offline
Dabei seit: 05.08.2008
Was ist der Unterschied, eine Niederlage im Stadion oder vorm Radio zu erleben? Im Stadion lässt man sich von der Hysterie anstecken und ist einfach persönlich lauter. Der Stachel säße aber 3 Tage später ganz genauso tief.
Aber das scheint ja Dein ewiges Mantra des Fan-Qualifikation-Kriteriums zu sein, alles im Stadion BESSER miterleiden zu müssen, so angeberisch, wie Du Dich ständig äußerst.

Es gibt auch Fans wie mich, die Einladungen zu Spielen ausschlagen, eben WEIL das Stadion keine Alternative zum Sofa darstellt. Und das hat nix mit Angst vor Leuten und Stimmung zu tun, sondern mit der nackten Angst, während des Spieles neben solchen Trotteln wie Dir zu sitzen.
Das hat mir den Stadionbesuch verleidet.
Autobahnkreuz Offline
Dabei seit: 14.03.2008
"Undenkbar auch, in GE verlacht zu werden wegen nem Schalke-Schal."

Bist Du Dir wirklich 100% sicher, dass es wegen dem Schal war?
Walter Baseggio Offline
Dabei seit: 15.03.2007
Aber das scheint ja Dein ewiges Mantra des Fan-Qualifikation-Kriteriums zu sein, alles im Stadion BESSER miterleiden zu müssen, so angeberisch, wie Du Dich ständig äußerst.

Ich bin kein Angeber, ich für mich finde ein Fußballspiel im Stadion intensiver, weils halt auch mit mehr Aufwand verbunden ist.
Ein Sieg im Stadion schmeckt besser als vorm TV, genauso wie eine Niederlage bitterer ist, wenn man im Stadion dabei ist.

Das kannst du nicht abstreiten. Aber bezeichne mich ruhig als Trottel. Passt schon ! Ist schließlich Mitternacht und du hast wieder genügend Sprit getankt.

Ein Beispiel ist das verlorene Pokalspiel in Gladbach:
Ich war da und hatte nen richtigen Hals, weils mit Aufwand verbunden war, nach Gladbach zu fahren und die Anfahrt spätestens ab Mönchengladbach HBF mit den Shuttle - Bussen lästig und langwierig ist.
Auf der Rückfahrt gabs dann noch nen technischen Defekt mit dem Sonderzug, so dass der Zug in LEV stehen blieb.
Von GE aus bekam man so schnell kein Taxi und unter der Woche fährt nach 0.15 h auch kein Bus mehr. Also musste ich noch 30 Minuten laufen.
Hätte ich das Spiel daheim geguckt, wär ich nach dem Spiel pennen gegangen und wäre nicht so genervt gewesen wie an diesem Abend.

Noch ein Beispiel: Letzte Saison war ich in Nürnberg. 2-1 verloren, nach dem Spiel total nass geworden im Regen und dann wurde ich noch in Bonn von FC - Fans verhöhnt.
Da ist die Enttäuschung sicherlich höher, wenn man nach dem Spiel noch 4 Std. ICE fahren muss, für die Fahrt ordentlich Geld ausgegeben hat und die Mannschaft dann verliert, während man sich zuhause nach dem Zuschauen auf Sky schon der Abendgestaltung gegen 18 h gewidmet hätte.


Verstehst du jetzt, dass ein Stadionbesuch, egal mit positivem oder negativem Spielverlauf und Ergebnis, intensiver ist ?

Ich vermute, dass du es nicht verstehst, weil Eufi-Bashing einfach angesagt ist. Teilt man nicht Eufis Meinung, attackiert man ihn, weil man ihm keine eigene Meinung zugesteht.
Ermüdend und langweilig ist das.
UrmelAusmEis Offline
Dabei seit: 04.01.2004
"weil man ihm keine eigene Meinung zugesteht."

Ist allerdings auch nicht immer sooo einfach, zwischen den Stinki- und Holger- und Kickerimitationen das Eigene herauszulesen...

Und wenn mans dann manchmal doch herausliest, dann ist es mitunter von einer so unangemessen selbstherrlichen Art, dass man es nur schwer zugestehen kann.


"Gestern 07:41:24 von Stinkbaer
Wenn der so weiter macht, ist er bald zur Hälfte Stinki und dann ganz. Und wenn der dann Stinki ist, wer bin dann ich? Urmel, das ist ja fürchterlich."

Keine Sorge, das hier reicht nicht mal für einen halben Stinki, Eufi wird also nie mehrheitlichen Besitz von Dir ergreifen können. Die Plumpheit dieses Threads - verglichen mit dem (http://www.11freunde.de/forum/6/1178804262Original ) - ist Deine ganz persönliche 50+1-Regel.
BenHogan Offline
Dabei seit: 15.11.2011
Treffer. Versenkt. Autobahnkreuz.
sgu07 Offline
Dabei seit: 07.03.2004
jetzt geht das halt wieder von vorne los:

der fade typ aus ge hat wieder viel zeit und eröffnet schalke-threads in denen er seine glorifizierungsthesen rein kotzt. er feiert sich und schalke. wird dann von normalen usern auf seine difizite und hanebüchenen schlussfolgerungen oder einschätzungen hingewiesen, dann nochmal, dann in schärferer form; er versucht mit seinen bescheidenen mitteln gegenzuhalten und schlägt mit fortlaufender zeit immer wilder um sich, überträgt den streit auf andere threads, sucht verbündete durch selektives loben einzelner sätze (achtung: hoher fremdschämfaktor!), findet nicht die verbündete, die er gerne für sich gewänne, postet anschließend in alle threads unsägliches, dann videos (!); auf der zielgeraden geht er dann auf alles und jeden los und allen wieder so dermaßen auf den sack.
er fängt dann an, sich noch mehr geschichten für sein tristes leben auszudenken und zu kommunizieren (z.b. er wird vater, er ist lehrer, er hat keine lust mehr oder er hat ganz groß im lotto gewonnen), beleidigt nebenher nachts angeblich angesoffen durchs forum, usw. usf.
wie endet es? richtig!
irgendwann, wenn er verzweifelt feststellt, dass es ihm so keinen spaß mehr macht ( ich schätze anfang bis mitte märz) schickt er dem bomber, ersatzweise dem urmel oder mir sein passwort und verkündet nach (http://www.11freunde.de/forum/2/1292710144dem hier) wiederum seinen finalen ausstieg aus dem forum, entschuldigt sich vorher noch bei allen und wird spätestens zur neuen saison mit einem weiteren nick wieder da sein. den hat er sich vor jahren schon mal vorsichtshalber angelegt, um beim wiedereinstieg nicht als newcomer zu gelten.
und dann gehts wieder von vorne los.
das witzige ist: man wird ihn an seinem ersten post sofort wiedererkennen.
giselher Offline
Dabei seit: 06.10.2009
so isser halt, der kleine Päderast. Für meinen Teil genieße ich das Vorhersehbare, Überschaubare, Limitierte seiner Beiträge ...
Buthelezi Offline
Dabei seit: 04.07.2007
Manchmal glaube ich echt, dass das ganze Forum ein gigantischer Fake ist.

Walter hat hier einen Thread aufgemacht, der genauso gut den Titel "Ich will Aufmerksamkeit, egal wie!" tragen könnte.

Sucht sich einen provokanten Titel mit Bezug zur Forumsgeschichte raus, postet dann einen völlig unangebrachten Nazivergleich (die im Übrigen in 99 % aller Fälle unangebracht sind), macht noch ein bisschen auf "einzig wahrer Fan" und schon sind reichlich andere User da, die ihm genau die Aufmerksamkeit schenken, nach der er schreit - und sich dabei auch noch überlegen gerieren.

Wahnsinn.

Hiermit schenke also auch ich diesem Thread mehr Aufmerksamkeit als er verdient hätte und lasse meine Überlegenheit raushängen.

Jetzt geh ich erstmal duschen, denn ich fühle mich irgendwie dreckig.
Walter Baseggio Offline
Dabei seit: 15.03.2007
In einem moderierten Forum würde ich den Admin bitten, den Thread zu schließen. Geht hier leider nicht, also staune ich weiterhin über die Überlegenheit von den anderen Usern und lasse den Thread ruhen.

Wie wahnsinnig intelligent ihr alle seid, ich bin echt beeindruckt.
giselher Offline
Dabei seit: 06.10.2009
Sind alle über 14. Ohnehin nicht deine Zielgruppe also.
Karpfenluder Offline
Dabei seit: 10.12.2009
Heute 13:23:11 von Walter Baseggio
In einem moderierten Forum würde ich den Admin bitten, den Thread zu schließen.

In einem moderierten Forum würde ich den Admin bitten, Dich als User zu löschen.

So herum wird ein Schuh draus.
balabala Offline
Dabei seit: 26.04.2009
Also, immer wenn ich mal versucht habe, Tagebuch zu schreiben, war auch jedes Mal auf der zweiten Seite Schluß.
gelsenkirchen Offline
Dabei seit: 05.05.2004
giselher, deine laufenden kinderficker/päderasten-bezichtigungen sind allerdings nahezu gleich beschissen wie der oderarschlochmäßige kz-vergleich weiter oben.
Hotte80 Offline
Dabei seit: 11.07.2007
alles krank, es widert mich an
giselher Offline
Dabei seit: 06.10.2009
giselher, deine laufenden kinderficker/päderasten-bezichtigungen sind allerdings...

O.k., ich lass es. War halt nur so schön, wie der sich darüber immer aufgeregt hat.
Redondo7 1 Offline
Dabei seit: 01.09.2011
Hier klatscht niemand Beifall, wenn er als Pädophiler bezeichnet wird.
L3v3l0rd Offline
Dabei seit: 02.07.2009
Schade. Ich krich nix mit.
giselher Offline
Dabei seit: 06.10.2009
Hier klatscht niemand Beifall...

Die jenigen, die zwischen einer virtuellen, anonymisierten, ergo: völlig entpersonaliserten Forumswelt und dem realen Leben keine Trennlinie ziehen können, mögen sich aufregen. Und der wie-auch-immer-sich-nennende Eufi/Walter/pipapo scheint mir ein Musterexemplar dieser User zu sein, bei denen alles, weilt nicht mehr getrennt, durcheinander gerät.

Ich erinnere nur an Walters Geseiere wegen "Krebs an den Hals wünschen" oder seine Abmahnungs-PN mit "Ich-kenne-da-einen-Anwalt". Oder oder oder...

Wie dem auch sein, ich lasses und gut is.
oberhofer Offline
Dabei seit: 18.03.2006
Die jenigen, die zwischen einer virtuellen, anonymisierten, ergo: völlig entpersonaliserten Forumswelt und dem realen Leben keine Trennlinie ziehen können, mögen sich aufregen.

Einspruch! Es sind immer noch Menschen aus Fleisch und Blut, die hinter den Einträgen stehen. Anonymisiert, ja, virtuell, von mir aus, aber auf gar keinen Fall "völlig entpersonalisiert". Auch wenn Du nicht weisst wie ich aussehe, wie ich wirklich heisse, wie alt ich bin etc., kannst Du nicht davon ausgehen dass mich eine direkt an mich gerichtete Bezeichnung wie z.B. Päderast nicht trifft, nicht beleidigt, nicht aufregt. Daher sollten in einem Internetforum diesselben Umgangsformen gelten wie im richtigen Leben. Da Du, giselher, das nicht raffst, bist Du leider keinen Deut besser als eufi. Was Dir natürlich egal ist, da Du ja völlig entpersonalisiert hier rumsurfst und postest.

In diesem Sinne, fick Dich Roboterarschloch!
giselher Offline
Dabei seit: 06.10.2009
Mach ich ...
AbteilungAttacke Offline
Dabei seit: 22.10.2008
Da ich gerade Zeit habe, wird es mal wieder Zeit für einen "Jehova, Jehova-Beitrag":

Dieser Fred von Eufi ist doch im Kern zu begrüßen. Ganz ironiefrei.

Lieber lese ich die gesteigerte Eufirie, als dass er a la Holger 2.0 videoverlinkend eine Schneise durchs Forum.

Auch gebe ich zu bedenken, bei aller Traumtänzerei und auch wenn man Eufis bisher niedrigen Standard dazunimmt, bisher sachlich im Kern niemand seinen Meisterschafts-Visionen (bewusst gewählt) widersprochen hat. Das wäre mal spannend zu lesen, und nicht ein "Eufi war immer doof, jetzt ist er wieder doof."

Und was die Originalität angeht, von wegen Meisterschaftstagebuch, mag ein Zitat eines ehemaligen Profs herhalten: "Wer glaubt, originell zu sein, hat noch nicht genug gelesen."

Wenn du, Eufi, diese Scheiß KZ- und" Hauptschüler sind doof-Gleichnisse" mal aus deinen Betrachtungen heraussubtrahieren würdest und dann auf dieser Linie bleibst, wäre ich für meinen Teil bereit, dir eine Chance zu geben, ja, dich sogar dazu zu ermuntern, das Tagebuch weiterzuführen.

Ja, weil ich doof bin. Und ja, weil ich nicht so eine Vergangenheit wie manch' anderer hier hat. Auch klar dass das nicht jeder vermag. Aber die müssen ja den Fred nicht lesen, oder ?
oberhofer Offline
Dabei seit: 18.03.2006
Auch gebe ich zu bedenken, bei aller Traumtänzerei und auch wenn man Eufis bisher niedrigen Standard dazunimmt, bisher sachlich im Kern niemand seinen Meisterschafts-Visionen (bewusst gewählt) widersprochen hat. Das wäre mal spannend zu lesen, und nicht ein "Eufi war immer doof, jetzt ist er wieder doof."

Stimmt. Ich halte es für möglich, dass Schalke vor den Bayern landet. Damit werden sie aber nicht Meister, weil ich es nicht für möglich halte, dass Schalke vor Stuttgart landet ... Spässle gmacht. Dass Schalke vor Dortmund landet.
AbteilungAttacke Offline
Dabei seit: 22.10.2008
Und genau da kann man mit guten Gründen gegenargumentieren - oder zumindest einfach schreien - also dass Dortmund Meister wird.
Ist aber ein anderer Fred, hier soll es ja um Schalke gehen - aber ich warte auf eine geeignete Stelle um mich dazu mal auszubreiten.

Nur mal so als "Hint": Nach dem 1. Spiel der Hinrunde, da schwärmten alle wieder von Dortmund.
Und da muss man doch am Sonntag auf WDR zum Hamburgspiel wieder Sätze hören wie "Auch Barcelona spielt das nicht besser..."
Solche Sätze hat man doch schon mal in der Saison gehört...

Auf'm Platz

Zur Zeit ist 1 Benutzer online.

  • ingo-bingo
Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden