1 Beitrag / 0 neu Bundesliga Forum
Bayern München und der neue Ärger - Alles Robben, oder was?
rumpler Offline
Dabei seit: 10.12.2009
Klar, wenn kein Haar in der Suppe zu finden ist, dann muss man halt mal einen
alten Grind reinrotzen:
- Ewige Binsenweisheit rezitieren, dass "es ein ganz anderer FCB ist mit
Robbery" - uah, gäääähhhn, ach nee.
- Problem entdecken, dass die Hollywood-Stars nicht mannschaftsdienlich
spielen - laaaaaangweilig
- Problem entdecken, dass jetzt andere Spieler total unzufrieden sind, weil
sie wegen Robbery draußen bleiben - ohhh, geradezu detektivisch ermittelt.
Man hätte ja beinahe fälschlich denken können, dass solche Pitzenspieler
gerade deshalb gekauft würden.
- Trainer grundsätzlich in Frage stellen, wenn es gut läuft, dann über:
"Zu viel Offensive?", "Arbeiten DIE STARS zu wenig nach hinten?", "Verlieren
die Spieler die Bodenhaftung?"
Interessant auch, dass aus der Mannschaft die wenigen kritischen Töne dann
genau von denjenigen Spielern kommen, die gerade mal nicht ihren Riesenlauf
haben (wie Lahm).
Ich jedenfalls freue mich, dass jetzt zum ersten Mal die (geplante!) Top-Elf
des GFCB auflaufen kann (gut, ein topfiter Kroos fehlt noch) und dann lernt
hoffentlich auch unser Gott-Präsident wieder die positiven Seiten der sehr
guten Arbeit der sportlichen Leiter zu sehen und spart sich seinen Rotz für
die Suppe der anderen.